Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Win 2000 und Linux auf einem System

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jens
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Mai 2002 14:31   Titel: Win 2000 und Linux auf einem System

Ich habe Win98, Win 2000 und Suse Linux 8 auf einem System installiert (unterschiedlich Partitionen).
Win 98 und Linux laufen einwandfrei aber nachdem ich Linux installiert habe läuft Win2000 relativ langsam jedenfalls was Exploreraufrufe etc. angeht. Ich denke Win2000 hat starke Probleme mit den Linupartitionen (beschreibt sie ja auch als nicht formatiert etc.). Naja.... jedenfalls wollte ich nun mit Partitionmagic die Linuxpartitionen verstecken, in der Hoffnung das Windows diese einfach ignoriert, aber die Option wird bei Linuxpartitionen ausgeblendet. --> Also --> geht nicht.....
Hat jemand eine Idee???

Ich brauch unbedingt Hilfe, weil so kann man mit Win2000 absolut nicht arbeiten....
 

Bob Gomorrha
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Mai 2002 15:00   Titel: Re: Win 2000 und Linux auf einem System

Schmeiss sie einfach mit der Systemsteuerung (heisst dort Datenträgerverwaltung) raus.

Sobald der Laufwerksbuchstaben weg is, sollte es keine Probleme mehr geben. Bei mir laufen Win98, W2K und Mandrake jedenfalls friedlich miteinander.
 

Rossi
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Mai 2002 15:56   Titel: Re: Win 2000 und Linux auf einem System

Ich hab zwar keine Lösung, aber kann Dir versichern, das Dein Problem woanders liegt. Win2k läuft weder langsamer noch schneller, wenn eine Linux oder auch BSD Partition auf dem System ist.
 

Thomas
Gast





BeitragVerfasst am: 10. Mai 2002 6:57   Titel: Re: Win 2000 und Linux auf einem System

Hallo,
ich hab gestern zu meinem bestehenden Win2000 ebenfalls SuSE 8.0 installiert. Ich habe die von YAST2 vorgeschlagenen Partitonen genommen (SWAP-Partition und REISER FS als /).Beides als primäre Partitionen auf der gleichen Platte wie Windows. Danach trat bei mir das gleiche Problem auf. Der Startvorgang von Windows dauert extrem lange und das Arbeiten ist ebenfalls sehr langsam. Da ich nicht wusste woran es liegt hab ich versucht Windows neu zu installieren (es kommt ja bei Microsoft Produkten öfters vor dass sie sich grundlos verabschieden ) aber der Installationsvorgang blieb bei der Hardwareerkennung (ca 50%) hängen. Habe dann Linux erstmal wieder gelöscht und siehe da, es war alles wieder OK.
Früher hatte ich Linux (allerdings mit FS2 Filesystem) drauf. Da gab es keine Probleme mit Windows 2000. Kann es vieleicht sein, dass Windows mit dem REISER FS Probleme hat? Ich werde mal Linux mit dem alten Filesystem installieren und dann mal sehen was passiert.
Auf der SuSE Seite giebt es zumindest noch keinen Kommentar dazu. Da ich keine registrierte SuSE Version habe kann ich auch den Support nicht in Anspruch nehmen. Vieleicht kannst Du ja mal nachfragen.
Ich teste übers Wochenende mal und melde mich dann wieder.

Bis denn

Thomas
 

nochmal Thomas
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Mai 2002 11:53   Titel: Re: Win 2000 und Linux auf einem System

Hallo nochmal,
also wie versprochen hab ich das ganze nochmal getestet. Diesmal habe ich die Linux-Partitionen in eine erweiterte Partition gepackt und ausserdem die ROOT-Partition eim ext2-Format angelegt. Danach war das Windows 2000-Problem weg. Es scheint tatsächlich so zu sein daß Windows 2000 mit dem Reiser-FS nix anfangen kann. Schade eigentlich.

Gruß Thomas
 

FrankH
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Mai 2002 11:12   Titel: Re: Win 2000 und Linux auf einem System

Trotz allem,

wie Rossi oben schon meinte: das Problem kann nicht am Linux gelegen haben, da Win die Partitionstypen 0x82 und 0x83 (glücklicherweise) nicht kennt.

Frank
 

Thomas
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Mai 2002 14:34   Titel: Re: Win 2000 und Linux auf einem System

Hab ich auch gedacht, aber nach Installation auf ein anderes Filesystem war das Problem weg. Da ich ja offensichtlich nicht der Einzige mit dem Problem war muss es schon was mit der Linux-Installation sein. Muss ja nicht am Linux selber liegen. Kann ja auch ein SuSE-spezifisches Problem sein.
Irgendjemand hat mir mal erzählt, dass REISER ein verkapptes NTFS sein soll. Vieleicht liegt es ja auch daran.
Wie dem auch sei, Hauptsache es geht.
Mich würde mal interessieren auf was für ein Filesystem der Jens (der Fragesteller) sein Linux installiert hat.
 

trinity



Anmeldungsdatum: 12.10.2001
Beiträge: 821

BeitragVerfasst am: 12. Mai 2002 14:50   Titel: Re: Win 2000 und Linux auf einem System

>Hab ich auch gedacht, aber nach Installation auf ein anderes Filesystem war das Problem weg.

Du hast nicht nur das FS geändert, sondern auch die Partitionstypen (von primär nach extended gewechselt).
IMHO liegt da der Knackpunkt, denn jetzt scheint es ja bei dir zu funktionieren. ich weiss nicht wie viele Primäre Partitionen Windows verkraftet (vermutlich nur eine ).
Und aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass weder w2k noch win xp mit ReiserFS Probleme hat (auch nicht mit SuSE Linux).
_________________
"Korrekt, Freundlich, Kostenfrei", wähle genau zwei. (Lutz Donnerhacke in dcsf)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

schon wieder Thomas
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Mai 2002 7:02   Titel: Re: Win 2000 und Linux auf einem System

Das lässt sich ja testen. Ich hatte sowieso vor Linux nochmal zu installieren da es bis jetzt nur eine Testinstallation war. Ich probier es mal aus und gebe dann Bericht.
Zum Thema mehrere Partitionen unter Windows:
Laut Microsoft verkraftet Windows bis zu 4 Primäre Partitionen (wovon die Erweiterte als eine gewertet wird) auf einer Festplatte. Also das kann eigentlich nicht das Problem sein. Ich habe auch schon vorher verschiedene andere Konfigurationen mit mehreren primären Partitionen benutzt (Win 98 + Win 2000, Win2000 + XP, verschiedene Windows-Versionen + verschiedene SuSE-Versionen (allerdings alle mit ext2-FS)). Auf Arbeit haben wir auch laufend mit solchen Dualboot Systemen zu tun. Da gab es auch noch nie solche Probleme. Deshalb meine Vermutung, dass es wahrscheinlich am REISER-FS liegt.
Um nochmal eins klarzustellen. Ich behaupte ja nicht dass das REISER-FS schuld ist. Ich behaupte nur, dass Windows zu blöd ist damit umzugehen .

Gruss

Thomas
 

Bernd
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Mai 2002 13:11   Titel: Re: Win 2000 und Linux auf einem System

Hallo,

hab bei mir Suse 8.0 und Win2k (Advanced Server) ohne Probleme auf zwei SCSI Platten laufen. Also am ReiserFS kann es eigentlich nicht liegen, sonst hätte ich sicher auch das Problem was hier einige beschreiben.

Win2k = Primäre Partition

Suse = Boot Partition ist Primär und ext2
= / ist Primär und ReiserFS
= Swap ist primär


Bernd
 

Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 14. Mai 2002 13:23   Titel: Re: Win 2000 und Linux auf einem System

@Bernd
nur so aus Interesse: warum denn einen Advanced Server (ist doch ein Terminal Server, oder?) zusätzlich mit Linux, oder halt andersherum?

Gruß
_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Bernd
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Mai 2002 21:44   Titel: Re: Win 2000 und Linux auf einem System

Hallo,

Win2k war ein Versuch,aber inzwischen habe ich mich für Linux entschieden.

Bernd
 

Thomas
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Mai 2002 6:47   Titel: Re: Win 2000 und Linux auf einem System

So, nun ist der nächste Versuch gelaufen. Ich habe Linux nochmal (diesmal mit Reiser FS auf erweiterter Partition auf der gleichen Platte wie Windows) installiert. glücklicherweise läuft die SuSE 8.0 Installation ja recht schnell durch. Zuerstmal muss ich meine Meinung revidieren. Am Reiser FS liegt es definitiv nicht. Jetzt läuft alles einwandfrei. Bleibt eigentlich nur noch die Möglichkeit dass Windows mit der Linuxinstallation auf der primären Partition die Probleme hatte. Ich kann dazu nur sagen, früher hatte ich die Probleme nicht. Da habe ich aber auch immer mit ext2 Filesystem gearbeitet. Ich weiss dass es sich blöd anhört aber die Probleme waren da und sind nun weg. Und offensichtlich war ich nicht der einzige der diese Probleme hatte.
Im Prizip ist es ja auch egal. Hauptsache es funktioniert jetzt. Und ansonsten ist SuSE 8.0 das beste Linux System das jemals meine Festplatte bevölkert hat. Ein kleines Problem hab ich allerdings noch. Vieleicht kann mir da jemand von Euch helfen. Meine Radeon 8500 Grafikkarte läuft zwar endlich (unter 7.3 ging da kein Weg rein). Nur die 3D-Funktionalität ist nicht gegeben. Notfalls kann ich zwar damit leben aber es ist eigentlich schade. Hat irgend jemand eine Idee?

Danke

Thomas
 

Steffen
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Mai 2002 18:42   Titel: Re: Win 2000 und Linux auf einem System

Hallo Leute,

ich denke das Prob ist gegessen, wenn ihr einfach in der Datenträgerverwltung von WindOOfs 2000 die Partitionen abschaltet. Ein angenehmer Nebeneffekt ist, dass sie dann nicht mehr als "Lokaler Datenträger (Wasweißich:) auftauchen.

cya
Steffen
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy