Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Eine Frage zum Dateisystem

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sagga
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Mai 2002 7:35   Titel: Eine Frage zum Dateisystem

Tach,
Ich wollte mal wissen, welche unterschiede es bei den Dateisystemen gibt.
Ich weis nicht ob ich ReiserFS oder ext3 oder doch noch was anderes nehmen soll. Kann mir jemand sagen, was von denen Besser ist. Und gibt es auch eine Möglichkeit über Linux auf das NTFS Dateisystem von Win2k zuzugreifen?
 

kamome
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Mai 2002 10:34   Titel: Re: Eine Frage zum Dateisystem

Hey Yo Hoh, Sagga!

von den reiserfs weiss ich nicht soviel, aber diese uralten kommentare bzgl. stabilitaetsprobs stimmt wohl einfach nicht mehr - doch _irgendwelche_ schwierigkeiten (so banale sachen wie zerschossene fs) hat es ja schon gegeben... wie gesagt, weiss einfach nicht genug ueber (aktuelle)reiser.
aber aus eigener erfahrung wuerde ich Dir, falls Du nicht auf spezielle features eines bestimmten jfs angewiesen bist (was ja wohl eher bei xfs.. als bei ext3/reiser der fall sein duerfte), zu ext3 raten!
ich hatte z.b. mal eine mandrake-eval version auf reiser laufen (neben einem debian) und dann irgendwie (schon lange her) beim rumspielen mit lilo-grub keinen kernel mehr fuer mandrake zur verfuegung (unter debian, von wo aus ich auch meinen bootloader installiert hatte). und mein debian konnte noch kein reiser lesen... erstmal schlecht.
mit ext3 hast Du sowas eher nicht, weil Du selbst mit einer alten "nur ext2" boot-disk oder -cd das fs noch lesen kannst, da ext2/3 voll kompatibel sind, d.h. ext3 ist "nix weiter" als ext2 mit journal. auch super, wenn du grub verwendest, da der ext2 (bzw. 3) lesen kann... ich glaube kein reiser?
also - wenns leicht gehen soll, ist ext3 wohl der richtige tipp - besonders, wenn Du umsteigen willst ohne neu zu partitionieren.

cu
kamome
 

kamome
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Mai 2002 10:43   Titel: Re: Eine Frage zum Dateisystem

Hey Yo Hoh, Sagga!

ach ja, weiss nicht, wie Dein wissensstand ist - dass meiner nicht zu hoch ist, habe ich hoffentlich schon deutlich gemacht.
zu xfs (glaube auch ibm-jfs) ist noch zu erwaehnen, dass Du weitere attribute fuer jede datei vergeben kannst - also nicht nur "unsere" normalen rwxrwxrwx, sondern noch spezielle rechte fuer einzelne user - das ist sicher ganz praktisch, aber den groesseren aufwand wohl nur fuer porfessionelle systeme wert, die darauf angewiesen sind (mit aufwand meine ich nicht nur das einrichten und verwalten - dazu kann ich nicht wirklich was sagen - sondern auch die grossen aenderungen am kernel, die notwendig sind - zugegeben bekommt man davon ja eigentlich als user nix mit).
ueber ntfs speziell fuer w2k weiss ich nichts. sonst: read: yes, write: gefahr (kennst Du sicher)

cu
kamome
 

sagga



Anmeldungsdatum: 23.05.2002
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 23. Mai 2002 19:34   Titel: Re: Eine Frage zum Dateisystem

@kamome:THX
Hab mich jetzt mal für ext3 entschieden obwohl ich mit ReiserFS eigentlich auch zufrieden war. Bis jetzt no Probs. Allerdings lässt sich die NTFS Partition nicht mal mounten. Hab aber auf der Win Platte noch eine FAT32 mit der geht´s
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

kamome
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Mai 2002 1:08   Titel: Re: Eine Frage zum Dateisystem

Hey Yo Hoh, Sagga!

hast Du denn auch ntfs-support im kernel/als modul? oder ist das ntfs von w2k echt so neu, dass es mit dem bisherigen code nicht geht?

cu
kamome
 

sagga



Anmeldungsdatum: 23.05.2002
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 24. Mai 2002 7:35   Titel: Re: Eine Frage zum Dateisystem

Keine Ahnung ob mein Kernel das hat. Hab SuSE 8.0 Pro (Kernel 2.4.1Cool. Wo lässt sich in Erfahrung bringen, wass er alles unterstützt?

Zuletzt bearbeitet von sagga am 24. Mai 2002 7:35, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Descartes
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Mai 2002 7:59   Titel: Re: Eine Frage zum Dateisystem

> Keine Ahnung ob mein Kernel das hat. Hab SuSE 8.0 Pro (Kernel 2.4.1Cool.
> Wo lässt sich in Erfahrung bringen, wass er alles unterstützt?

wie wäre es mit:
cat /proc/filesystems

eventuell vorher ein
modprobe ntfs
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy