Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
ext2 -> ext3

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
erich
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Jun 2002 6:55   Titel: ext2 -> ext3

Hallo Leute,
hat jemand von euch Erfahrung in der Konvertierung einer bestehenden ext2-Partition nach ext3, ohne dass ich das Betriebssystem komplett neu installieren muss und ohne das meine Daten verlorengehen?

Wie gehe ich am geschicktesten vor?

Gruß erich
 

Sulu
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Jun 2002 7:53   Titel: Re: ext2 -> ext3

Hi.

ext2 -> ext3 geht meines Erachten "on the fly". Man kann das Journaling aus/einschalten.
Dazu muss nur das Programm tunefs oder tune2fs (weis es nicht mehr sogenau) aufrufen. Ein Neuinstallaion des Betriebssystems ist nicht erforderlich.

Gruss Sulu
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Jun 2002 8:00   Titel: Re: ext2 -> ext3

Die Änderung ist einfach:

  • In den Single-User-Mode booten.
  • Alle Dateisysteme (ausser root ) unmounten.
  • Für jedes zu migrierende Dateisystem "tune2fs -j /dev/hdx" ausführen.
  • In der /etc/fstab in der Spalte 3 bei den betreffenden Dateisystemen aus ext2 ein ext3 machen.
  • Alles wieder mounten.

    Das root-Dateisystem kannst Du entweder online ändern (gleiches Kommando, nur nicht vorher unmounten) oder aber von einem Rescue-System mit etx3-Unterstützung booten und dann die root-Partition migrieren. Der Unterschied liegt darin, dass bei der Online-Migration das Journal als Datei ".journal" sichtbar ist, offline wird das Journal als "hidden i-node" angelegt und kann daher nicht mehr unbefugt angefasst werden.

    Dabei fällt mir aber ein, dass RH7.3 mal beim Booten gemeldet hat, er würde das Journal zur hidden i-node moven... Möglicherweise kann ein neuerer e2fsck das. Ich würde trotzdem wie o.a. vorgehen, das funktioniert mit Sicherheit.

    Setzt natürlich voraus, dass Unterstützung für ext3 im Kernel ist.

    Jochen
  •  

    BO
    Gast





    BeitragVerfasst am: 03. Jun 2002 10:10   Titel: Re: ext2 -> ext3

    > Setzt natürlich voraus, dass Unterstützung für ext3 im Kernel ist.

    und dass eine aktuelle (ext3-fähige) version der e2fsprogs installiert ist Smile (ist imho z.b. bei suse 7.1 und 7.2 nicht der fall)
     

    panthera
    Gast





    BeitragVerfasst am: 03. Jun 2002 19:01   Titel: Re: ext2 -> ext3

    kleine anmerkung:
    das geht auch ohne unmounten des dateisystemes
     

    Jochen
    Gast





    BeitragVerfasst am: 04. Jun 2002 9:01   Titel: Re: ext2 -> ext3

    Jau, aber dann ist das Journal eben sichtbar als ".journal" im Root des Dateisystems. Und die Voraussetzungen, damit e2fsck das beim nächsten Check auf die hidden i-node movet, kenne ich nicht genau; wahrscheinlich ein e2fsck in hinreichend hoher Version. Auf die o.a. Methode ist das Journal direkt versteckt, daher würde ich mir die Mühe schon machen.

    Jochen
     

    Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
         Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
    Seite 1 von 1

     
    Gehen Sie zu:  

    Powered by phpBB © phpBB Group
    pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy