Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Mandrake und suse auf einer Platte

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
angus
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Jun 2002 22:11   Titel: Mandrake und suse auf einer Platte

Ich habe mich entgültig von windows getrennt: zum Ausprobieren möchte ich nun Mandrake neben suse installieren: So sieht meine Platte aus. Die ehemalige win Partition geht bis zylinder 1228 der Rest sieht so aus
Dateisystem 1k-Blöcke Benutzt Verfügbar Ben% montiert auf
ex win Partition
/dev/hda6 9044276 1818220 7226056 21% /
/dev/hda3 15522 3625 11096 25% /boot
/dev/hda7 4743776 3654780 848024 82% /home
/dev/hda8 5791216 32840 5758376 ist leer
Das Partitonierungstool von Mdk will aber gleich alles haben und meine Suse planieren. bzw die Partitionierungtabelle ändern. Dies führt zur Kernelpanik da meine Root Partiton eine Andere Nummer verpasst bekommt und wie löse ich das Problem dass der Mountpunkt / 2 mal da sein soll?
 

Ixi
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Jun 2002 22:58   Titel: Re: Mandrake und suse auf einer Platte

> Das Partitonierungstool von Mdk will aber gleich alles haben und meine Suse planieren.
Glaub ich nicht ;)

Du klickst auf die Ex-win Partition, löscht sie falls nicht schon geschehen. Klickst dann auf den freien Speicherplatz und legst entsprechend die Partitionen an die du haben willst
also wahrscheinlich / , /home und swap und gibst die Mountpoints per Hand an, wobei du die Suse-Partitionen in Ruhe lässt oder Wahlweise klickst du auf die Freie Partition die durch das löschen durch windows entstanden ist und sagst automatisch erstellen.
Der Mountpoint darf nicht 2x da sein. Du darfst nur nicht sagen , das Mandrake den Mountpoint für / von Suse benutzen soll. Wie gesagt , die Suse Partitionen in Ruhe lassen Dann wird sie auch nicht angerührt.

Falls sich die Partitionsnummern verschieben sollten, kannst du entweder per Rettungscd (erste CD von Mandrake) die Suse-Partitionen mounten und die fstab editieren. Oder noch einfacher du bootest nach installation von Mandrake Mandrake selbst und mountest dort die Suse / Partition und änderst die fstabwelche Partitionsnummer das nun geworden ist kannst du ja gucken indem du nacheinander die Partitionen mountest und schaus was drauf ist.

Gruß

Ixi
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy