Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
RIESSEN Problem mit dem Kernel...

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Stonedchiller
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Jul 2002 20:10   Titel: RIESSEN Problem mit dem Kernel...

Hi Leute,

ich habe SuSE Linux 7.3 bei mir installiert. Hat auch alles wunderbar gefunzt, mit der Ausnahme, dass mein USB Modem nicht unterstützt wird. Daraufhin habe ich mich auf der SuSE Page mal schlau gemacht, mit dem Resultat, dass ich mir einen neuen Kernel runtergeladen habe (2.4.16).
Jetzt habe ich das Probelem, dass ich beim Hochfahren folgende Fehlermeldung bekomme:

Kernel Panic: VFS: Unable to mount root fs on 03:49

Danach geht gar nichts mehr...hat jemand vieleicht eine Lösung für mich???

Ich bin für jede Antwort sehr sehr dankbar!!!

Gruß
Stonedchiller
 

Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 03. Jul 2002 20:32   Titel: Re: RIESSEN Problem mit dem Kernel...

Hi,

ich nehme einmal an, daß Du entweder lilo oder mk_initrd vergessen hast ...
Boote mit der 2. CD.
Um sicher zu gehen, daß es auch keine Fehlermeldungen gab, kompiliere den Kernel nochmals, wechsle also nach /usr/src/linux, und führe folgende Befehle aus:
make dep
make bzImage
make modules
make modules_install
lilo
mk_initrd
lilo
reboot

Je nach System wird dies etwa 45 Minuten bis zu einigen Stunden dauern.

Gruß
_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Max
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Jul 2002 20:40   Titel: Re: RIESSEN Problem mit dem Kernel...

erstemal den Kernel selbst gebacken?
Welches Dateisystem hast du drauf?
Vermutlich fehlt der Treiber für das Dateisystem oder IDE-(SCSI?)-Kontroller im Kernel.

Was jetzt die 03:49 sagt kann ich dir nicht verraten.

Also mit dem alten Kernel booten, den du ja garantiert im Lilo gelassen hast, und nochmal die
Kernel-Konfig checken.

Ups, Lilo Optionen vergessen? Alten Kernel gelöscht? Dann hilft vermutlich nur anderes Linux booten
(Rettungssystem) und lilo fixen, oder Standard Kernel installieren.
Tipp zum Kernel backen:
Mehr ist besser als zu wenig.
D.H. packe im Zweifelsfalle lieber mehr Treiber rein als einen zu wenig.
Gruss Max
 

panthera
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Jul 2002 9:48   Titel: Re: RIESSEN Problem mit dem Kernel...

Kernel Panic: VFS: Unable to mount root fs on 03:49

->d.h. der kernel kann keine gueltige root partition auf dem geraet 03:49 (enspricht /dev/hd?49) mounten.

wie schon gesagt wurde, kann es eine falsche kernel konfiguration sein (fehlender festplatten treiber, fehlender dateisystemtreiber). viel haeufiger (vorallem bei default kernels) wurde vergessen, die ensprechende initrd.img zu laden (initrd.img: damit werden beim kernel initialisieren module dem kernel bereitgestellt, bevor dieser auf die festplatte zugegreiffen kann).

fuer lilo heisst das einen entrag in /etc/lilo.conf in der ensprechenden image section aehnlich zu
initrd=/boot/initrd.img-[KERNEL-VERSION]
oder
initrd=/boot/initrd-[KERNEL-VERSION].img
(je nach distribution) zu machen.

hih,
panthera
 

panthera
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Jul 2002 9:52   Titel: Re: RIESSEN Problem mit dem Kernel...

...und vozugsweise sollte man danach den bootloader neu in den mbr schreiben, bei lilo mit einem aufruf von
lilo
als root.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy