Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Slackware Bootdisk

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Proximus
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Jul 2002 6:52   Titel: Slackware Bootdisk

hallo,
ich wollte mir einen router auf nem alten P1 100mhz baun und hab dazu gleich an slackware gedacht. slackware bare.i kernel auf disk schreiben lassen (dd if=/"image.img" of=/dev/fd0) und wollte damit booten. die antwort:
Loading.............
Uncompressing Kernel...

ran out of input data

-- System haltet

why???
proxi
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Jul 2002 7:52   Titel: Re: Slackware Bootdisk

Kaputte Floppy?

Jochen
 

Proximus
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Jul 2002 11:08   Titel: Re: Slackware Bootdisk

hmm...
ich hab 7 floppys getestet
2 waren nichmal 2 std. alt Wink
glaub nich das des daran liegt
ausserdem müsste ja ne fehlermeldung kommen
hab jetzt rawrite, rawwritewin, rawrite2, rawrite3 getestet
nichts geht Sad
*verzweifelt*
proxi
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Jul 2002 12:04   Titel: Re: Slackware Bootdisk

Korruptes Disk-Image? Wenn's nicht genau 1474560 Bytes Grösse hat, ist was kaputtgegangen. 1,4 MB sind auch nicht die Welt, einfach noch mal vom Slack-Server ziehen und noch mal versuchen. (Oder vorher noch mal mitels md5sum die MD5-Checksumme berechnen und mit den Angaben vom Slack-Server vergleichen?)

Jochen
 

Proximus
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Jul 2002 15:18   Titel: Re: Slackware Bootdisk

ein schritt weiter - ein fehler mehr Wink
nun booted er zwar aber es kommt die meldung das ich die rootdisk einlegen soll...
hab ich sowas??? *Gg*
natürlich nicht - hab mir jetzt color.gz und text.gz runtergeladen
hab mir die größe von color.gz angeschaut und frage nun: wie kann man auf eine 1.44mb disk ein größeres files
draufpacken?
mit der text.gz kam irgend eine fehlermeldung - hab dann bei boot eingegeben "vmlinuz mem=16m" aber gleiche fehler-
meldung.
weis einer ob der mit "please insert root disk..." auch die color.gz bzw. text.gz meint?
hab bisher immer von cd installieren können aber jetzt is der rechner so alt das er keine bootable cd unterstützt
hülfe :/
proxi
 

Proximus
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Jul 2002 15:29   Titel: Re: Slackware Bootdisk

also die fehlermeldung lautet:
VFS: Insert root floppy disk to be loaded into RAM disk and press ENTER
RAMDISK: Compressed image found at block 0
FAT: bogus logical sector size 0
UMSDOS: msdos_read_super failed, mount aborted.
FAT: bogus logical sector size 0
FAT: bogus logical sector size 0
read_super_block: can´t find a reiserfs filesystem on (dev 01:00, block 64, size 1024
read_super_block: can´t find a reiserfs filesystem on (dev 01:00, block 8, size 1024
Kernel panic: VFS: Unable to mount root fs on 01:00
*aua*

proxi
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Jul 2002 15:48   Titel: Re: Slackware Bootdisk

Ich tippe mal, Du hast color.gz für die Slack8.1 gezogen? Dann guckst Du hier:

ftp://sunsite.informatik.rwth-aachen.de/pub/Linux/slackware/slackware-8.1/rootdisks/README.TXT

Jochen
 

Proximus
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Jul 2002 22:35   Titel: Re: Slackware Bootdisk

also...
ich sag einfach mal was ich vor hab:
hab einen P1, 100Mhz, 16 MB ram und wollte daraus einen Router bauen.
bin sehr gut mit slackware betreut und von daher wollte ich es auch nutzen.
habe allerdings noch nie slackware von disk booten müssen.
habe jetzt das bare.i kernel image auf disk schreiben lassen.
aber jetzt weiter...
install1 geht nicht.
text.gz geht auch nicht
color.gz geht auch nicht
was mach ich falsch
die fehlermeldung steht oben
 

Proximus
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Jul 2002 17:29   Titel: Re: Slackware Bootdisk

hmm...
oder könnte mir vielleicht jemand sagen welche images ich nehmen soll?
kennt sich hier wer mit slackware 8.1 aus?
hab die manuals gelesen da stand bare.i als "normaler" kernel aber wie geht des mit der rootdisk? weil color.gz ist zu groß für ne floppy und text.gz nimmt er nicht an.
hilfe bitte :/
 

Jeffbaker
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Jul 2002 15:05   Titel: Re: Slackware Bootdisk

Die Root-Disk sind die 5 Disketten-Images in dem Verzeichnis, wo du die bare.i gezogen hast.

Die legst du dann der reihe nach ein und gut.
Dannach bekommst du die Aufforderung, noch evtl. Die Diskette mit den Network-Treibern einzulegen,
wenn du per NFS installieren willst.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy