Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
SUSE / Mandrake / Debian nebeneinander auf einer HD

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
marcinmc



Anmeldungsdatum: 17.07.2001
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 25. Jul 2002 11:58   Titel: SUSE / Mandrake / Debian nebeneinander auf einer HD

moin.

frage: sicherlich ist es möglich suse, mandrake und debian nebeneinander auf einer platte zu installieren....denke ich doch mal. Was ist besonderes zu beachten ? hat da schon jemand erfahrung?

kann ich einen /Swap für alle drei benutzen?

hoffe auf antwort....

gruss
Mc
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Bob Gomorrha
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Jul 2002 12:13   Titel: Re: SUSE / Mandrake / Debian nebeneinander auf einer HD

Grundsätzlich ist das möglich.
Würde mir aber nach jeder Installation von jeder Distribution eine Startdiskette erstellen lassen.
Inwiefern der Debian-lilo die anderen 2 automatisch erkennt und sich konfiguriert kann ich nicht sagen, sollte aber
gleich wie bei den anderen sein. Dennoch würde ich Debian zuerst installieren.

Den swap kannst Du für alle 3 verwenden.
 

brum
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Jul 2002 12:15   Titel: Re: SUSE / Mandrake / Debian nebeneinander auf einer HD

Es ist erstmal zu empfehlen, dass nur die zu dem einen System gehörenden Partitionen für dieses eine System gemountet werden.
 

Dirk
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Jul 2002 15:51   Titel: Re: SUSE / Mandrake / Debian nebeneinander auf einer HD

Hi,

Klar, geht. Allerdings musst Du dabei
aufpassen
a.) nur einen Lilo ( oder Grub ) in den
MBR ( und an dieser Distri die anderen
eintragen )
b.) für die anderen Distris den Lilo in
die jeweiligen Boot-Sektoren der
root-Partition schreiben lassen.
c.) Sicherheitshalber für jede Installation
eine eigene Bootdisk ( ok, Suse geht
auch mit CD1 )

Und beim Installieren der einzelnen Distris
nie automatisch partitionieren !
Immer schön manuell und nur die Partition
für die jeweilige Distri formatieren
lassen.

Die SWAP kannst Du für alle Distris nutzen,
sie wird ohnehin nur im Betrieb gebraucht
und gleichzeitig kann es nur eine geben

Ich jedenfalls habe mit diesem Konzept
Erfolg gehabt
( RedHat 7.1 zum Arbeiten, Mandrake 8.2
und IcePack 2.1 zum Ausprobieren auf
einer Platte)

mfg Dirk
 

arjo1
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Jul 2002 18:02   Titel: Re: SUSE / Mandrake / Debian nebeneinander auf einer HD

Hier meiner Meinung nach die einfachste Lösung. (So machs ich immer;))
Ganz kleine fat(16 oder 32)partition an den Anfang der Platte (W98 oder 95) und BootMagic
von Powerquest installieren - ist auf diversen Zeitschriften drauf oder aus www.
Dann teil ich mit PartitionMagic3,4 oder 5 -gibts inzwischen auch free - die Platte auf,
wobei ich eine ca 20MB kleine /boot -part.(primär!!) für Debian anlege, denn Debian bootete
bei mir nur von einer primären Partition. Dann 2 kleine /boots in die erweiterte Part und die
Swap als erste in die Erweiterte (dev/hda5). Den Rest der Platte nach Geschmack aufteilen,
und lilo oder grub nur in die /boot-part. des jeweiligen Systems installieren.
Im Bootmagic-Menü dann die /boot-partitionen angeben und du kannst immer wieder was neues
ausprobieren und selbst wenn du dir mal den MBR zerschiesst, kannst du ihn mit der Notfall
diskette wieder herstellen. Auf diese Weise hab ich seit SuSE6.0 schon fast alles ohne
grössere Probleme auf der Platte gehabt
 

marcinmc



Anmeldungsdatum: 17.07.2001
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 25. Jul 2002 20:06   Titel: Re: SUSE / Mandrake / Debian nebeneinander auf einer HD

moin moin.

vielen vielen dank für die zahlreichen Antworten. jetzt werde ich mich mal dranmachen und mal anfangen meinen rechner neu aufzusetzen.............ich hoffe es klappt alles, und wenn nicht.....dann wirds wohl ne lange nacht

ich melde mich dann kurz obs geklappt hat und wie ichs gelöst hab.......für den fall das es jemand interessiert :)

thx
mc
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

marcinmc



Anmeldungsdatum: 17.07.2001
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 26. Jul 2002 7:06   Titel: Re: SUSE / Mandrake / Debian nebeneinander auf einer HD

aloa

also ich hab alles installiert gebracht...läuft auch alles. Jetzt habe ich 2 GB für W2K (bruflich bedingt), Suse 8.0, Mandrake 8.2 und Debian 3.0r0. Bis auf Debian bootet alles von Lilo aus. zu Debian hab ich ne bootdisk erstellt beim versuch die Partition in Lilo einzubinden heisst es ich kann von der Partition nicht booten

hilft bei debian die option "bootbar machen" etwas ???? oder überschreibt er mir damit den MBR ?? Ich würde ungern auf ewig von Disketten booten wollen

thx
Mc
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy