Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Linux Installation

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
CoxX
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Aug 2002 23:15   Titel: Linux Installation

Hallo !!!

Benötige dringend Hilfe. Habe einen PIII mit Award Bios 4.51. Damit meine 80 GB Festplatte erkannt wird, nutze ich den IBM Diskmanager um ein Overlay übers BIOS zu machen, damit ich eine Festplatte dieser Größe adressieren kann. Diese Platte habe ich nun in drei Laufwerke aufgeteilt. 40 GB für W2K, 20 GB für AVI,MP3 und OGG und die letzten 20 GB wollte ich für ne Suse Linux 7.3 Installation verwenden. Bei der Installation bootet Linux jedoch bevor der Diskmanager gestartet wird. Somit erkennt das Installationsprogramm nur eine Festplatte mit einem Laufwerk mit der Größe von 31 GB.
Frage ist jetzt, wie ich Linux auf das freie Laufwerk installieren kann. Was muss ich machen, damit Linux die wirkliche Größe der Festplatte erkennt ?

Danke im Voraus !!!
 

Gunter
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Aug 2002 8:01   Titel: Re: Linux Installation

hy!

Das Problem ist nicht Linux, sonder das Programm, dass Linux lädt (bei Dir wahrscheinlich LiLo).
Linux braucht das Bios nicht, um eine Festplatte zu erkennen; ich habe hier einen Pentium@100MHz als Fileserver mit u.a. ner 80GB-Platte, sowas ist kein Problem.

+ Du könntest Linux von Win/Dos aus starten mit dem (DOS-)Programm Loadlin anstatt mit lilo.
+ Wenn der Lilo wg. der Addressierung aber nicht an den Letzten Ecken Deiner Platte kommt, hast Du die Möglichkeit, irgendwo im erreichbaren Bereich (ich leg' sie immer an den Anfang) eine kleine Partition anzulegen, so ca. 8-24 MB.
Es ist sinnvoll, für diese Partition das ext2-Filesystem zu benutzen. Reiser z.B. braucht ca. 30MB, um interne Daten zu speichern (für's journaling).
In Diese Partition legst Du dein Verzeichnis /boot, das kannst Du am einfachsten bei der Installation, aber auch nachträgöich machen.
Im Verzeichnis /boot liegt der Kernel, ist der erst mal geladen, spielt es auch keine Rolle Mehr, welche Limits Dir dein Bios setzt.

Gruß,
Gunter
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy