Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
analog Video aufnehmen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
rossi
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Aug 2002 21:44   Titel: analog Video aufnehmen

Noch einmal ich.

Ich habe eine Fernsehkarte (bt878) und würde über diese gerne Videofilme aufnehmen. Das Problem ist ja nun, das Video unkomprimiert ein wenig viel Daten sind, daher frage ich mich, ob jemand einen Filter (vermutlich mjpeg) kennt, denn man zwischenschalten kann, sodaß ich Vollbild aufnehmen kann, und wie das funktioniert. Moderne Rechner sollten eine 1:16 Komprimierung in Echtzeit locker hinbekommen.
Weiter, welches Programm kann dann mjpeg in mpeg4 (oder alternativen Codec) umwandeln ?
Ich bin der meinung, darüber mal was gelesen zu haben, allerdings ist die Info nicht wieder aufzutreiben - die meiste Info bezieht sich auf DV aufnahmen.

Vermutlich nicht zu häufig, das Problem, aber vielleicht hat ja doch jemand Erfahrungen damit gemacht.

Jemand Erfahrungen mit Videoaufzeichung und der Matrox Marvel ?
 

Matthias
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Aug 2002 0:42   Titel: Re: analog Video aufnehmen

Sieh mal:
http://mars.tuwien.ac.at/~roman/nuppelvideo/

Videos bearbeiten mit avirecompress. Befindet sich im Paket avifile.

Bei weiteren fragen mailto:
bussen@12move.de
 

Max
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Aug 2002 8:49   Titel: Re: analog Video aufnehmen

im aktuellen Linux-User (August) ist ein Artikel dazu. TV-Karte zu (S)-VCD
Habe noch nicht selbst ausprobiert.
Aber dort wird es einfach durch die mpg-tools durchgepiped. Sollte Also irgendwie on-the-fly klappen...
Ob das wirklich klappt??
(1 GHz/512 MB für ein 5 Minuten Video (unter Win) ca. 30-40 Minuten um S-VCD rauszubekommen.)
Max
 

Matthias
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Aug 2002 20:28   Titel: Re: analog Video aufnehmen

Ich hab's ausprobiert. War nicht so toll. Trotz "on the fly Komprimierund" waren die Dateien noch zu groß (30 - 40 MB/min).
 

rossi
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Aug 2002 21:44   Titel: Re: analog Video aufnehmen

Danke erstmal für eure Antworten. Mein Rechner ist nicht der neueste, allerdings M-JPEG sollte er "on the fly" können. Wären dann ca. 10-11GB bei 1:16 und 90min Film.

Avifile ist leider keine wirkliche Möglichkeit, da Intel-Only und insofern für nicht benutzbar.
Allerdings scheint es wirklich keine hochkomprimierenden Codecs für nicht-Intel zu geben Sad
Allerdings das NuppelVideo werd ich mir mal genauer anschauen, muß zur Not den Renderingprozess auslagern.

Danke nochmal
 

Matthias
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Aug 2002 19:20   Titel: Re: analog Video aufnehmen

Nuppelvideo ist tatsächlich eine sehr gute Wahl. Ich bin sehr zufrieden damit.
Ich nehme mit dem folgendem Befehl auf:
xterm -e timer +00:00:00 +00:00:03 divx4rec -vq 100 -o /windows/d/film.avi
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy