Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
password im skript ändern

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
rossi
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Sep 2002 10:14   Titel: password im skript ändern

Hallo,

ich versuche gerade ein Skript zu schreiben, das mir das passwort ändert. Das Problem ist, das passwd kein Passwort als Argument akzeptiert. Da gleichzeitig auch smbpasswd geändert werden soll und die Benutzer aber nicht viermal ihr Passwort eingeben sollen, ist die Abfrage getrennt und die Passwörter in Variablen gespeichert, die ich gerne passwd und smbpasswd übergeben würde.

"unix password sync" in samba ist keine Option, da kein absoluter Pfad zum passwd Programm angegeben werden kann (restricted shell).
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Sep 2002 10:52   Titel: Re: password im skript ändern

Dann müsstest Du den Usern das passwd-Kommando da hinlegen, wo sie auch mit einer Restricted Shell hinkommen, oder? Eine Kopie oder Soft-/Hardlink auf /usr/bin/passwd sollte die einfachste Möglichkeit sein, um trotzdem "unix password sync" in Samba nutzen zu können.

Jochen
 

max



Anmeldungsdatum: 14.05.2000
Beiträge: 806
Wohnort: Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 13. Sep 2002 12:01   Titel: Re: password im skript ändern

man chpasswd

chpasswd kannst du sogar die klartext Passwörter übergeben...
Gruss Max
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

rossi
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Sep 2002 13:25   Titel: Re: password im skript ändern

@max: Danke, das wars. Hat zwar noch ein wenig gedauert, das die rbash (zumindest unter susi) trotz Linkes keine Dateien in /usr/sbin ausführen will, aber löpt nun.

@Jochen: War vermutlich eh Blödsinn, ist mir eingefallen, da "unix passwd sync" als Rootfunktion von Samba läuft und nichts mit den Benutzerrechten des Benutzers zu tun hat. Trotzdem finde ich die Lösung mit chpasswd und einer eigenständigen "GUI" in Verbindung mit sudo eleganter. Zumindest, wenn ich denn nun auch noch smbpasswd gesetzt bekomme ... aber "-s" sieht ganz brauchbar aus.

Auf jeden Fall euch beiden vielen Dank für die Antworten.
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Sep 2002 13:54   Titel: Re: password im skript ändern

Na ja, chpasswd habe ich nicht vorgeschlagen, weil ich es für ein Sicherheitsrisiko halte. Mittels sudo läuft es mit Administratorrechten, und wenn es jemand schafft, dort "root:gecrackt" hineinzupipen, ist Deine Kiste offen...

Jochen
 

rossi
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Sep 2002 15:45   Titel: Re: password im skript ändern

@jochen:

Ist in der Tat ein wenig wackelig und nett, das Du mich drauf hinweist. Eigentlich darf chpasswd nur von einer Gruppe (->sudoers) und von root ausgeführt werden, und diese Gruppe hat keine loginshell, sondern ein Skript stattdessen.
Anmelden -> Maske -> passwort ändern -> logout. Der Benutzername wird über "whoami" ermittelt, die Benutzer (die sich über telnet/ssh anmelden) können den Benutzernamen also nicht fälschen. Außer:
Was mir noch ein wenig Sorgen macht, ist die Möglichkeit, wie die Anwender das Skript "escapen" können und so eine Loginshell bekommen, womit alles hinfällig wäre, weil sudo zwangsweise in /usr/rbin ist.
Stumpfes ctrl+c führt zum sofortigen Logout, aber ich habe keine Ahnung, was es sonst noch für Möglichkeiten gibt.
 

max



Anmeldungsdatum: 14.05.2000
Beiträge: 806
Wohnort: Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 13. Sep 2002 15:56   Titel: Re: password im skript ändern

du kannst mit trap die Signale abfangen.
Z.B. bei mir im Skript:
trap "" 1 2 3 15
fängt Signal 1,2,3 und 15 ab und keine Aktion bei Signal.
Bei mir ist chpasswd kein Problem das es keinen Benutzer gibt der sich einloggen kann oder eine shell bekommt.
Bei mir brauche chpasswd um per eigenen Skript User anzulegen.
Gruß Max
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy