Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
debian 3
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
andre
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Sep 2002 22:02   Titel: debian 3

hi,
nach langem hin&her ueberlegen habe ich mich entschlossen mich intensiver mit debian 3.0 auseinander-zusetzten. bis jetzt habe ich weitegehend suse6.x/7.x/8.0 eingesetzt. zwischenzeitlich habe ich mich kurzzeitig mit lfs auseinandergesetzt. hier sehe ich allerdings das problem, das der adminstrative aufwand ziemlich hoch, und die wahrscheinlichkeit fehler einzubaun enorm ist.
oki... ich habe mir also die 7cds aus dem netz gezogen, und die basis-installation (bf24) durchgefuehrt, weitere software habe ich nicht ausgewaehlt. nachdem die grundinstallation abgeschlossen war, habe ich erstmal die noetigsten kommandozeilentools die ich benoetige per "apt-get" nachinstalliert.


nach einem kurzem blick durchs dateisystem sind mir ein paar kleinigkeiten aufgefallen:
- warum liegen "/cdrom" und "/floppy" nicht in "/mnt"? steht "mnt" nicht fuer "mount"? wenn ich die "/etc/fstab" entsprechnd anpasse funktioniert "apt-get" nicht mehr. kann "apt-get" angepasst werden, oder _muss_ "/cdrom" existieren?

- wozu das verzeichnis "/initrd"?

- warum der link von "/vmlinuz" auf "/boot/vmlinuz-2.4.18-bf24" ?

- warum wurden in "/usr/doc/*" alle links auf "/usr/share/doc/*" gesetzt? waere es nicht sinnvoller "/usr/doc" direkt auf "/usr/share/doc" zu linken?


desweiteren haette ich noch ein paar andere fragen:
- fuer welchen processor wurde debian(i386) vorkompiliert? i386 mit/ohne coprocessor? laesst sich debian3 auf 386ern installieren?

- wie heissen die devel-pakete, wie ich sie von den suse-rpms her gewohnt bin? das "/usr/include"-verzeichnis is jedenfalls zZ noch ziemlich ueberschtlich *g. ein einfaches "hello world" laesst sich leider auch nicht kompilieren, die "stdio.h" wird nicht gefunden.

- wie kann ich den debian-kernel auf 2.4.19 aktualisieren? wie kann ich ein eigenes kernel.deb-file erstellen?

- ich habe einen link von "/mnt/own" nach "/OWn" gesetzt. wenn ich nun in der console (bash) per "cd /O<TAB>" in das entsprechnde verzeichnis wechseln moechte vervollstaendigt die bash lediglich bis "/own", und mit einem 2.Tab erst bis "/Own/". woran liegt das? wenn ich nach "/Own/Temp" wechseln moechte, ist so "cd /O<TAB><TAB>T<TAB>" noetig...

- um pakete aus dem netz nachladen zu koennen brauch ich ja lediglich die "/etc/apt/sources.list" anzupassen. werden die gedownloadeten debian-pakete irgentwo geopeichert? ich moechte bei mehrfach-installationen nur einmal die benoetigten pakete downloaden.

- ich habe "hdparm" installiert und auf den dma-modus der platte per "hdparm -c1 -d1 -k1 /dev/hde" aktiviert. ich _muss_ waehrend der arbeit _IMMER_ irgentwelche mp3-listen hoehren *g
leider habe ich festgestellt, das mpg123 unter debian schon bei kleineren konfigurationsarbeiten im hintergrund zu stocken beginnt. unter suse/redhat hatte ich das bei aktivem dma-modus nie ! - ich setze reiserfs ein. woran liegt das, und wie kann ich diese performace-probleme beheben?

soviel zu meinen ersten umstellungs-schwierigkeiten

thnxs & gruss
andre
 

marc



Anmeldungsdatum: 20.04.2001
Beiträge: 444
Wohnort: Arnsberg

BeitragVerfasst am: 19. Sep 2002 22:59   Titel: Re: debian 3

Nabend.

Vorweg ein paar Links zu Dokumentationen über Debian, die Dir bei Deinem Wissensdurst weiterhelfen:
Debian GNU/Linux Anwenderhandbuch
debian-user-german FAQ
Debian Policy Manual
Debian Documentation

Nun zu Deinen Fragen (soweit ich sie beantworten kann):
> warum der link von "/vmlinuz" auf "/boot/vmlinuz-2.4.18-bf24"?

Ist sehr praktisch, wenn man mehrere Kernelversionen installiert hat. Dann ist die Konfiguration des Bootmanagers nicht so aufwendig.

> i386 mit/ohne coprocessor?

Afaik kann der Kernel einen Coprozessor emulieren, wenn keiner vorhanden ist. Es sollte daher keine dabei Probleme geben, Debian auf einem 386 zu installieren.

> wie heissen die devel-pakete,

Die haben alle ein -dev am Ende.

> die "stdio.h" wird nicht gefunden.

apt-get install libc6-dev

> wie kann ich den debian-kernel auf 2.4.19 aktualisieren? wie kann ich ein eigenes kernel.deb-file erstellen?

debian-user-german FAQ Kapitel 7

> werden die gedownloadeten debian-pakete irgentwo geopeichert?

/var/cache/apt/archives
Wenn Du ein apt-get remove <Programm> machst, werden die gedownloadeten debs nicht gelöscht. Bei einem erneuten apt-get install <Programm> werden sie automatisch aus dem lokalen Archiv installiert.
Mit apt-get clean wird das lokale Archiv geleert.

Hoffe das hilft erstmal weiter. Bei den anderen Fragen weiß ich jetzt so spontan keine korrekten Antworten.

Gruß
Marc
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

andre
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Sep 2002 23:11   Titel: Re: debian 3

hi,
erstmal ein kleines thnxs

aber mir leuchtet immer noch nicht ein, inwiefern "/vmlinuz" praktischer sein soll, als direkt den pad zu "/boot/*" anzugeben. man koennte dooch den link direkt in "/boot" erzeugen.

gruss,
andre
 

marc



Anmeldungsdatum: 20.04.2001
Beiträge: 444
Wohnort: Arnsberg

BeitragVerfasst am: 20. Sep 2002 8:06   Titel: Re: debian 3

Moin.

> aber mir leuchtet immer noch nicht ein, inwiefern "/vmlinuz" praktischer sein soll, als direkt den pad zu "/boot/*" anzugeben. man koennte dooch den link direkt in "/boot" erzeugen.

Die erste Antwort war meine Sicht der Dinge. Jetzt kommt (nach lesen der passenden Doku ) die "offizielle" Antwort:

Der FHS sagt explizit, daß es egal ist, ob der Kernel (oder ein Link auf ihn) in / oder /boot liegt.
In der Doku zum kernel-package (Damit kann man einen Kernel auf dem Debian-Weg erstellen.) wird defaultmäßig in / der Link angelegt und die /etc/lilo.conf automatisch angepaßt. Man kann aber auch per Umgebungsvariable einstellen, daß die Erzeugung des Links in /boot geschieht.

Es ist also Geschmacksache, wo Du auf Deinem System die Links hinpackst.

Gruß
Marc
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

max



Anmeldungsdatum: 14.05.2000
Beiträge: 806
Wohnort: Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 20. Sep 2002 8:37   Titel: Re: debian 3



nach einem kurzem blick durchs dateisystem sind mir ein paar kleinigkeiten aufgefallen:
- warum liegen "/cdrom" und "/floppy" nicht in "/mnt"? steht "mnt" nicht fuer "mount"? wenn ich die "/etc/fstab" entsprechnd anpasse funktioniert "apt-get" nicht mehr. kann "apt-get" angepasst werden, oder _muss_ "/cdrom" existieren?


gucke dir dazu mal die Dateien unter /etc/apt/ an. apt-setup hilft beim Einrichten.
Übirgens halte ich es für Sinnvoller sich von Debian nicht alle 7? (waren es nicht 8?) aus dem Netz zu saugen.
Die Erste reicht idR. den Rest kann man dann viel besser direkt aus dem Netz installlieren.
Da hat man immer die aktuellsten Versionen und spart Traffic.
Ich schmeisse nach erfolgter Installation auch immer direkt die cdrom Zeilen aus apt-source List.
Gruß und Willkommen bei der Gut-Mensch-Distribution! ;-)
Max
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

andre
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Sep 2002 13:43   Titel: Re: debian 3

hi,
ich mag die direkte installation aus dem netz nicht. man ist damit direkt ans netz gebunden, und wenn kein netz-zugang besteht, kann die installation nicht erfolgen...

gruss,
andre
 

Markus
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Sep 2002 14:33   Titel: Re: debian 3

@andre

Das mit HDPARM wusste ich noch nicht. In welche Datei hast Du den Befehl:
"hdparm -c1 -d1 -k1 /dev/hde"
eingetragen damit dieser beim booten von selbst gestartet wird?

kennt jemand ein gutes tutorial über hdparm?
 

andre
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Sep 2002 15:11   Titel: Re: debian 3

hi,
"man hdparm" oder zb
http://www.google.de <- hdparm + festplatte
http://home.arcor-online.de/holger.klemm/DE-TUNING-HOWTO/DE-TUNING-HOWTO-6.html

debian:
du muestest dir halt ein kleines startscript unter "/etc/init.d" basteln, und dann einen entsprechdnden link nach "/etc/rc3.d" und "/etc/rc5.d" anlegen. (ich werd die tage ein kleines startscript erstellen und hier posten)

redhat:
siehe debian *g

suse:
den entsprechenden befehl ("hdparm -BLA /dev/BLA") in "/etc/init.d/boot.local" eintragen

gruss,
andre
 

Markus
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Sep 2002 15:48   Titel: Re: debian 3

Geht das auch wenn ich den Befehl in die Datei:
file:/etc/X11/Xsession

einbaue?

über ein entsprechendes Startskript würde ich mich sehr freuen!

thx
 

andre
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Sep 2002 17:50   Titel: Re: debian 3

hi,
ich glaube start/stop-funktionen sind hierfuer unnoetig, daher hab ich diese nicht eingebaut...


/etc/init.d/hdparm:
code:

#! /bin/bash

HDPARM=`which hdparm`

if [ -z $HDPARM ]
then
echo "cant find 'hdparm'!! "
echo
exit 1
fi

$HDPARM -c1 -d1 -k1 /dev/hda
$HDPARM -c1 -d1 -k1 /dev/hdb

echo





wie bereits gesagt brauchst musst dann noch die links nach "/etc/rcX.d" erstellen:
ln -s /etc/init.d/hdparm /etc/rc3.d/S95hdparm
ln -s /etc/init.d/hdparm /etc/rc5.d/S95hdparm

gruss,
andre
 

Markus
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Sep 2002 18:32   Titel: Re: debian 3

Super! thx
 

Frank
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Sep 2002 19:15   Titel: Re: debian 3

Hallo,

ich habe das mal alles ausprobiert. Wie kann ich erkennen ob HDPARM korrekt gestartet worden ist? Gibt es in irgendeiner Log-Datei darüber einen Eintrag?

Gruß
Frank
 

andre
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Sep 2002 19:37   Titel: Re: debian 3

hi,
"cat /proc/ide/hda/settings"

gruss,
andre
 

Dieter Schmitz
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Sep 2002 19:38   Titel: Re: debian 3

Hallo,

> aber mir leuchtet immer noch nicht ein, inwiefern "/vmlinuz" praktischer sein soll, als direkt den pad zu "/boot/*"
> anzugeben.

Durch die linkerei lässt sich die automatische Installation eines kernel sehr vereinfachen. Wenn der bootmanager direkt
die kernel in /boot anspricht müssen jedesmal bei der Installation eines neuen kernels die einträge in der
konfigurationsdatei geändert werden, bei debian müssen einfach nur die links neu gesetzt werden und das wars.

Gruß
Dieter
 

andre
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Sep 2002 19:58   Titel: Re: debian 3

hi,
muss nich aber troztzdem "lilo" neu aufgerufen werden? ausserdem wuerde ein link "/boot/vmlinuz -> /boot/vmlinuz-2.4.18-BLA" genauso funktionieren...

gruss,
andre
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy