Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
linux forum vernuenftig
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ratte
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Okt 2002 20:17   Titel: linux forum vernuenftig

hat mal einer ein deutsches linux forum parat, wo die user alle den koffler gelesen haben, erst in den tips und beitraegen lesen, statt n00b fragen zu stellen?

oder habe ich heute einen schlechten tag?

ratte
 

Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 04. Okt 2002 20:27   Titel: Re: linux forum vernuenftig

a) wird es wohl nicht geben
b) könnte sein ...

Gruß
_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Shadow
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Okt 2002 20:29   Titel: Re: linux forum vernuenftig

Hoffe das war nicht auf meinen Beitrag bezogen, hab wirklich grad 2h gesucht und das Problem nicht hinbekommen Wink
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Okt 2002 20:57   Titel: Re: linux forum vernuenftig

Tja, wie heist es in der Werbung so schön? "Mach mal Pause..."

Jochen
 

Lopsch
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Okt 2002 23:37   Titel: Re: linux forum vernuenftig

Hmm keine Ahnung. Bin jetzt mal dreist und denke mir einfach, ich bin nicht schuld Smile.
 

arno
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Okt 2002 0:10   Titel: Re: linux forum vernuenftig

selber eines machen mit login wo man zuerst einen eignungstest machen muss *gg*
 

joergg



Anmeldungsdatum: 12.09.2002
Beiträge: 12
Wohnort: Naehe LM

BeitragVerfasst am: 05. Okt 2002 7:46   Titel: Re: linux forum vernuenftig

Mahhlzeit,

oh gott, ratte hat einen schei.. tag.
ich freue mich schon auf die kommentare zu wichtigen forumsbeitraegen
a la: ich kann nicht ... , geht nicht..., wer kann..., ist so langsam ... ...

Gruss
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Kobajashi Mhura
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Okt 2002 14:14   Titel: Re: linux forum vernuenftig

Was ist denn bitte koffler ?
Damit ich den lesen kann, bevor ich hier die nächste dumme Frage stelle...

Gruß
 

rattengift
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Okt 2002 15:13   Titel: Re: linux forum vernuenftig

> Was ist denn bitte koffler ? Damit ich den lesen kann, bevor ich hier die nächste dumme Frage stelle...

koffler gibts nicht, nur kofler.
michael kofler, Linux - installation, konfiguration, anwendung.
zur zeit ist glaub ich auflage 6 aktuell.
ist so ne art standardwerk.
 

bephep
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Okt 2002 16:39   Titel: Re: linux forum vernuenftig

Na, dann will ich auch mal ein paar Bemerkungen zu diesem, sehr fundamentalen Thema beitragen.
@ ratte.
Du weisst was der Kofler kostet.
Du weisst wieviel Seiten das Buch hat.
Du weisst das es für Anfänger schwierig zu lesen ist.
Viele die mit Linux anfangen haben es aus einer Zeitschrift. Das erste Problem das sie haben sie bekommen Linux auf die Platte aber nicht mehr runter. Das zweite ist wie kommen sie ins Net. Kläre mich mal auf auf welcher Seite im Kofler Kppp und Kmail auch für DAUs beschrieben wird.Das Linux nicht Linux ist merken die spätestens wenn sie ein Programm für Linux installieren wollen. Ätsch nichts geht.Dann schreiben sie Hilfe mein Linux 8 geht nicht.
Weil PL wohl die bekannteste Deutsche Site im Net ist landen die alle mit Ihren Fragen hier. Und wenn Linux mehr User haben will dann muss man das in Kauf nehmen.
Wenn Dir das hilft, fühle Dich wie ein Fahrlehrer,wenn der Schüler fahren kann geht er und es kommt ein Neuer der noch nicht fahren kann.
 

ratte
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Okt 2002 17:07   Titel: Re: linux forum vernuenftig

@ bephep

ja, ich weiss was der kofler kostet, naemlich ungefaehr soviel, wie jedes gute buch fuer linux.

es gibt einen punkt, der mit linux untrennbar verbunden ist, und das ist lesen.

wer ein OS haben will, das kein lesen erfordert, soll sich windoze, os2 oder maxos kaufen, und da ist der preis fuer ein buch, dessen OS nichts kostet wohl laecherlich.

und was soll ich davon halten, dass das verstehen von linux ja so schwierig ist? natuerlich ist es das, denn es ist von programmierer (hut ab) fuer programmierer gemacht und nicht fuer daus.
also ende banane, die desktop hyperei um linux geht mir schon seit langem auf die nerven, die daus hier auch und du mit deinem posting genauso.

-fahrlehrer kriegen kohle fuer ihren dienst und kompensieren damit ihren frust mit daus.

-fuehrerscheine kann man sich nicht aus zeitschriften falten.

*grumble*

ratte
 

Descartes
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Okt 2002 17:33   Titel: Re: linux forum vernuenftig

@ bephep
> Du weisst was der Kofler kostet.
49,95 Euro

> Du weisst wieviel Seiten das Buch hat.
In der 6. aktualisierten Auflage (seit 6/2002) sind es 1.295 Seiten.

> Du weisst das es für Anfänger schwierig zu lesen ist.
Gute (!) Bücher zu Windows/Solaris/AIX/... lesen sich ebenfalls schwieriger als die BILD Zeitung.
Sollte dein Satz nicht eher lauten: "Du weisst dass es für Anfänger schwierig ist zu lesen." *eg*

> Viele die mit Linux anfangen haben es aus einer Zeitschrift.
Und viele die mit Windows beginnen haben es vom Schulhof/Kollegen/Freund/... oder mit dem Rechner (bereits vorinstalliert) mitgekauft. Bitte Gegenbeweise für meine Behauptung.
Zum "mal Schnuppern" reicht eine Live-CD (z.B. Knoppix) die man nicht installieren muss. Wenn es etwas mehr sein soll dann rate ich dringend zum Kauf einer Distribution wie z.B. SuSE, RedHat oder Mandrake.

> Das erste Problem das sie haben sie bekommen Linux auf die Platte aber nicht mehr runter.
Wer möchte denn Linux wieder runter bekommen? Tststs...

> Das zweite ist wie kommen sie ins Net.
Wer SuSE gekauft hat:
Die Konfiguration wird im Benutzerhandbuch und im Administrationshandbuch angesprochen. Desweiteren kann mittels YaST2 dies sehr bequem eingerichtet werden.
Bei RedHat und Mandrake gibt es ebenfalls grafische Administrations- und Konfigurationstools (Namen sind mir gerade entfallen) die nicht wirklich schwer zu bedienen sind.

> Kläre mich mal auf auf welcher Seite im Kofler Kppp und Kmail auch für DAUs beschrieben wird.
Der Kofler schreibt für Anwender und nicht für sogenannte DAUs. Wer ein Buch der Marke "Linux für Dummies in 24 Bildern" sucht ist beim Kofler garantiert falsch.

Zu deinen Fragen:
KPPP: Seite 637
KMail: Seite 724

> Das Linux nicht Linux ist merken die spätestens wenn sie ein Programm für Linux installieren wollen. Ätsch nichts geht. Dann schreiben sie Hilfe mein Linux 8 geht nicht.
Windows ist auch nicht gleich Windows.
Und was ist so schwer daran ein Programm zu installieren? Sowohl RedHat als auch SuSE haben sehr einfach strukturierte Installationstools bei denen sich die Installation/Deinstallation eines (RPM-) Softwarepaketes auf wenige -- wenn nicht gar einen -- Mausklicks beschränkt. Abhängigkeiten werden automatisch aufgelöst.

> Weil PL wohl die bekannteste Deutsche Site im Net ist landen die alle mit Ihren Fragen hier.
> Und wenn Linux mehr User haben will dann muss man das in Kauf nehmen.

> Wenn Dir das hilft, fühle Dich wie ein Fahrlehrer.
> Wenn der Schüler fahren kann geht er und es kommt ein Neuer der noch nicht fahren kann.
Dein Vergleich hinkt weil
a) Ein Fahrschüler der sich als zu blöd zum autofahren rausstellt von der Fahrschule erst gar nicht zur Prüfung zugelassen wird oder aber spätestens an der Fahrprüfung scheitern wird.
b) eine Fahrschule den Ausbildungsvertrag einseitig kündigen kann wenn ersichtlich wird dass der Aspirant ungeeignet ist.
c) deine Frage impliziert dass die "Older Ones" (also "die alten Linux Hasen") hier nicht mehr lesen/posten sobald ein gewisser Lernlevel erreicht/überschritten ist.

Gerade in c) liegst du falsch. Viele "Older Ones" wie z.B. demon, GNU/Wolfgang, hjb, LH, Stormbringer und meine Wenigkeit posten hier ebenfalls ab und an mit.
 

Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 06. Okt 2002 18:12   Titel: Re: linux forum vernuenftig

@Descartes
ICH BIN KEIN OLDIE!!!! *ggg*

Aber im Ernst: dieser thread geht in eine uns allen sehr bekannte Richtung .... nur nehmt diesen hier nicht arg so ernst, weil ratte sich bei der Eröffnung eh nicht ganz sicher war, ob er nicht vielleicht einen schlechten Tag erwischt hat.

Zum Thema Qualität der Fragen:
vielleicht wäre es ganz hilfreich, wenn eine neue Rubrik in der Themenübersicht erstellt wird (Hallo hjb, demon, etc.).
In jener wird an Beispielen beschrieben, wie Fragen aufgebaut _sein sollten_ und welche Infos benötigt werden.
So in der Art README.FIRST (LIESMICH.ZUERST), denn es ist mir trotz allen Ärgers über unsinnige Fragen immer noch lieber solche Fragen zu lesen, als die Leute mit ausgesprochen negativen Kommentaren zurück in die MS Welt laufen zu sehen. Kann man aber bereits vom ersten posting an die Qualität des Frageaufbaus steigern, so wäre dies wohl ein Schritt in die richtige Richtung.
Und natürlich ist der Kofler das deutschsprachige Standardwerk für Linux, keine Frage, aber was soll dann alles "erwartet" werden? Thema Netzwerk, Thema ldap, Thema System-V gegenüber BSD, Thema awk (kommt recht häufig vor!!), Thema sid, etc. Ich glaube, daß wäre nun tatsächlich zu viel erwartet.

Gruß
_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

pit1958



Anmeldungsdatum: 11.10.2001
Beiträge: 58
Wohnort: Frankfurt/ M.

BeitragVerfasst am: 06. Okt 2002 18:39   Titel: Re: linux forum vernuenftig

@Descartes

Bei www.zweitausendeins.de kostet der Kofler 19,95 ¤
_________________
Gruß
Hans- Peter
Mandrake 9.1
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

rattengift
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Okt 2002 19:00   Titel: Re: linux forum vernuenftig

@bephep

> Du weisst was der Kofler kostet.

fast nichts. jedenfalls wenn man bedenkt, wie viel man davon profitieren kann.
ich hab meinen vor 4 jahren gekauft, und auch jetzt noch schau ich ab und zu rein. wenn alle bücher in meinem regal so ne lange halbwertszeit hätten, wär ich froh.

> Du weisst wieviel Seiten das Buch hat.

??? was soll das?! wenn du nicht lesen willst, kaufst du auch kein buch. du brauchst es auch nicht "auf einmal" zu lesen. man kann sich ja zeit lassen. einige kapitel kann man IMHO auch ignorieren. wenn ich latex lernen will nehm ich doch nicht den kofler sondern den kopka. auch mit dem emacs-kapitel kann ich nichts anfangen, weil ich vi benutze. und wenn ich emacs will kaufe ich mir ein emacs-buch. es gibt also gewissen ballast, den man gar nicht braucht. trotzdem ist das preis/leistungsverhältnis sehr gut.

> Du weisst das es für Anfänger schwierig zu lesen ist.

das buch ist für anfänger geschrieben. alles wird von anfang an erklärt. den computer sollte man schon selber einschalten können.

> Das zweite ist wie kommen sie ins Net.

wie wärs damit: einfacher als bei windows.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy