Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
das schnellste kopierverfahreb ?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
evi
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Okt 2002 12:40   Titel: das schnellste kopierverfahreb ?

Mahlzeit,
Ich versuche gerade mehrere, viele und große Dateien von einem zum anderen Rechner zu kopieren. Darunter sind Backups, Videos und satt Mp3s...
Nfs ist unschlagbar langsam...Ich kenne noch ´scp´ ,welches im Vergleich zu nfs abgeht wie eine Pershing. Allerdings brauchen 800 Mb dabei auch schon mal 20 min...
Gibt es denn sonst noch irgend ein schnelles Verfahren ? Auf Verschlüsselung oder ähnliches kann ich verzichten, ich verbinde nur zwei Rechner hier in meiner Stube...
mfg
evi
 

ratte
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Okt 2002 14:14   Titel: Re: das schnellste kopierverfahreb ?

ftp, da gehen die daten unverschluesselt los und es hat einen eigenen kanal fuer kommandos (bei aktiven ftp), dann solltest du einen konfigurierbaren switch haben oder einfach ein crossoverkabel, und teure 3com oder INtel Nics, damit die bandbreite voll genutzt werden kann, dass duerfte am schnellsten sein.

ratte
 

ChrisPR
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Okt 2002 18:26   Titel: Re: das schnellste kopierverfahreb ?

aber warum ist nfs so langsam -- im vergleich nfs - scp müsste nfs haushoch überlegen sein .. ( da keine verschlüsselung ) ..
ich erreiche bei mir ca 10-11 MByte / s beim transfer via nfs !!!

bei scp 5-6 MB

Grüsse
ChrisPr
 

evi
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Okt 2002 19:02   Titel: Re: das schnellste kopierverfahreb ?

Boa, echt ? Wie geht das denn ?
Oder besser: Was mache ich falsch ?

Ich habe mal mit ftp geexperimentelt. Es erscheint mir in etwa so schnell wie ´scp´.
Gut, ich hatte jetzt auf dem einen Rechner einfach mal alles was *ftp* hieß im Yast aktiviert
(der erfahrene kennt jetzt auch die Distrie)...
Auf dem anderen Rechner (ohne Yast) habe ich mal mit Kbear getüddelt..
Fazit: Bisher dachte ich, es geht nicht besser...graphisch...das kann auch meine Mutter.
Und es ist schnell...
Nu werd ich wohl mal schauen, wo es bei mir hapert. Es beginnt, denke ich schon bei meiner Hardware...

Aber vielen Dank erst mal bis hier...
Falls ich was herauskriege, melde ich mich wieder..
mfg
evi
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Okt 2002 9:10   Titel: Re: das schnellste kopierverfahreb ?

Häufige Ursache für Performance-Probleme dieser Art ist ein Problem mit der Autonegotiation der Karten bzw. zwischen Karte und Switch. Geschwindigkeit (10/100MBit) ist dabei problemfrei, aber Half-/Full-Duplex geht immer noch häufig in die Hose. Checken lassen sich die Karteneinstellungen mittels "mii-diag". Wenn es bei der SuSE nicht vorhanden sein sollte (wie bei RH8.0, oder ich bin zu blöd zum Suchen), kannst Du die Tools bei http://www.scyld.com/diag/ finden. Übersetzen ist einfach, der gcc-Aufruf ist am Ende der C-Dateien verewigt.

Jochen
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy