Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Debian?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
templer
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Okt 2002 13:12   Titel: Debian?

Hallo Leute,

ich hab da mal ne allgemeine Frage:

Ich bin bei "Linux" seit Suse 6.2. Die letzte Version die ich mir nun gekauft habe ist Suse 8.0. Irgendwie bin ich aber mit den Suse "Versionen", je höher sie werden, nicht mehr zufrieden (ständige Pfadänderungen, Nur noch schnelle Versionen raus, etc. etc.)!
Ich habe den Linux-User abonniert und da war letzten Monat Debian Woody mit "dabei"(auf CD-Rom). Meine Fragen:
1. Ist Debian für mich "machbar"? (Ich weiß dass es keinen Yast gibt, aber muss ich mit 'richtigen' Schwierigkeiten rechnen?
2. Kann ich mein jetztiges Homeverzeichnis auf CD sichern, und dann bei einer Neuinstallation von Debian es wieder einspielen?

Vielleicht kann mir jemand meine (vielleicht) "dummen" Fragen beantworten.
Oder vielleicht (schon wieder 'vielleicht'?!) weiß sonst jemand gute Tips!

Vielen Dank
Templer

Ordo militaris templi - moege das Licht mit Euch sein
 

Bob Gomorrha
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Okt 2002 13:41   Titel: Re: Debian?

Also aus Erfahrung kann ich Dir sagen, daß ich beispielsweise nach 3 Monaten Mandrake (damals 7.2) testhalber Debian installiert habe. Von daher gesehen würde ich also "JA" zu 1. sagen. Ausserdem gibt es ja sehr gute Doku zu Debian.

2. Sicher, wo sollte das Problem sein?

Ich würde es jedoch so angehen, daß ich (wenn es der Festplattenplatz zulässt) zuerst einige Wochen paralell fahre und danach erst die SuSE kille.

Soweit meine Einschätzung.

bg
 

stefansf



Anmeldungsdatum: 28.08.2002
Beiträge: 84

BeitragVerfasst am: 17. Okt 2002 14:49   Titel: Re: Debian?

Hallo,

zu 2 würde ich im Prinzip auch ja sagen. Was ich nicht weis, wie siehts genau aus, wenn die Configurationsdateien anders aussehen zwischen den einzelnen z.B. KDE-Versionen. Weichen die voneinander ab? SuSE wird ja das neuste Benutzen und Debian eben die stabile Version, obs da Schwierigkeiten geben kann bin ich mir nicht so 100%ig sicher (nicht nur auf KDE bezogen).

MfG Stefan
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

templer
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Okt 2002 19:03   Titel: Re: Debian?

Wegen der KDE Version habe ich mir noch gar keine Gedanken gemacht!? Ich benutzeden Ice-WM. Aber das mit dem parallel laufen lassen...die einfachste, und doch gute Idee.
Dank Euch.

Ähem - ich benutze das Reiser Filesystem, beherrscht Debian Woody das auch?

Templer

Ordo militaris templi - moege das Licht mit Euch sein
 

Michael
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Okt 2002 19:12   Titel: Re: Debian?

Du koenntest Dein Homeverzeichnis auf eine eigene Partition verlegen, erstmal beide Distris parallel fahren und die Home-Partition von beiden aus nutzen. Du musst dabei nur darauf achten, dass auf beiden Distris die gleichen User mit den gleichen UID angelegt sind, damit der Zugriff auf die /home/*-Verzeichnisse klappt.

Das mit KDE sollte kein Problem sein, da Version 2 und 3 verschiedene Konfigurationsverzeichnisse in /home/user anlegen.

Ich mache das immer so, und halte eine Partition fuer neue Distris frei. So kann ich in Ruhe testen und die Entscheidung faellt praktisch von alleine: Irgendwann boote ich fast nur noch in die Distri, die mir bei der taeglichen Arbeit am besten gefaellt, und die andere wird dann bald geloescht.
 

nano
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Okt 2002 13:11   Titel: Re: Debian?

@Michael

> Das mit KDE sollte kein Problem sein, da Version 2 und 3 verschiedene Konfigurationsverzeichnisse in
> /home/user anlegen.

Standardmäßig wird ~/kde benutzt (leider). Das mit den unterschiedlichen Verzeichnissen ist wahrscheinlich deiner Distribution zu danken.

@templer
um dem Problem mit den Konfiguratinsdateien vorzubeugen - und es gibt in der Tat Probleme - würde ich die Dateien sichern und Debian diese zunächst neue anlegen lassen. Du kannst dann für die Anwendungen bei denen du jahrelange tuning-Arbeiten nicht verlieren willst die neuen Dateien gegen die alten austauschen und testen ob alles glatt geht.

Wegen der Installation mach dir mal keinen Kopf. Das hab sogar ich geschafft . Den Tipp mit der parallelen Installation würde ich dir aber ebenfalls ans Herz legen.

Gruß,
nano
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy