Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Partition Magic alternative?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
templer



Anmeldungsdatum: 09.10.2001
Beiträge: 112
Wohnort: Gachenbach

BeitragVerfasst am: 24. Okt 2002 18:23   Titel: Partition Magic alternative?

Hallo Leute,

kennt jemand eine "freie" alternative zu Partition Magic, also ein Programm mit dem ich meine Festplatten partitionieren und verkleinern und vergrößern kann etc.?
_________________
OrdoMilitarisTempli-Moege das Licht mit euch sein
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

domi_
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Okt 2002 19:18   Titel: Re: Partition Magic alternative?

mit linux oder windows?
Linux: Nimm Yast von SuSE
 

marc



Anmeldungsdatum: 20.04.2001
Beiträge: 444
Wohnort: Arnsberg

BeitragVerfasst am: 24. Okt 2002 19:50   Titel: Re: Partition Magic alternative?

Tach.

Probier mal GNU Parted aus.
Siehe auch www.pl-berichte.de/t_system/parted.html

Gruß
Marc
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

andy



Anmeldungsdatum: 07.11.1999
Beiträge: 150
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: 25. Okt 2002 8:36   Titel: Re: Partition Magic alternative?

www.partimage.org
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

templer



Anmeldungsdatum: 09.10.2001
Beiträge: 112
Wohnort: Gachenbach

BeitragVerfasst am: 25. Okt 2002 9:08   Titel: Re: Partition Magic alternative?

@domi_
Linux natürlich. Yast? Ich meinte eher so eine Diskettenlösung. Wie kann ich mit Yast Partitionen verschieben und vergrößern wenn schon ein System drauf ist?

@Andreas Nisse
partimage ist zum ziehen von Images eines Systems zur Sicherung. Lieg ich da falsch?

@Marc R.
werde ich mir anschauen.

Danke für Eure Antworten!
_________________
OrdoMilitarisTempli-Moege das Licht mit euch sein
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Windoofi
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Okt 2002 9:44   Titel: Re: Partition Magic alternative?

also ich nehme unter Windoof immer den:
Ranish Partition Manager.
http://www.ranish.com/part/
 

andy



Anmeldungsdatum: 07.11.1999
Beiträge: 150
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: 25. Okt 2002 10:10   Titel: Re: Partition Magic alternative?

>partimage ist zum ziehen von Images eines
>Systems zur Sicherung. Lieg ich da falsch?

Mein Fehler, war im falschen Film...hast natürlich recht.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

atomical
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Jan 2003 14:27   Titel: Re: Partition Magic alternative?

Such nach BootItNG

Gibt aber (glaub ich) leider nur ne Windows EXE, um eine Bootdisk zu erstellen.

BootItNG ist eine Mischung von Bootmanager, Partitionstool und Backup Tool für komplette Partitionen (brennt auf CD).

Freeware ist es leider auchn nicht, allerdings auch nicht in den Funktionen eingeschränkt.
 

Andreas B.
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Jan 2003 22:27   Titel: Re: Partition Magic alternative?

xfdisk(1)
- steht unter GPL
- startet von einer Dosfloppy
- keine probleme mit grossen Festplatten
- bootmanager integriert
- startet lilo (lilo muss auf lnx root liegen in dem Fall)
- startet win9x/dos/..




(1)http://www.mecronome.de/xfdisk/
 

eQuackie
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Jan 2003 13:55   Titel: Re: Partition Magic alternative?

hi,

habe mir vor zwei wochen auch mal den bootit ng runtergeladen und seither mit ihm rumexperimentiert und kann ihn bis jetzt nur empfehlen.

hier im geschäft auf dem läppi mit win98 und zuhause mit win95 & winxp und funktioniert mit diesen versionen.

vorteil ist sicherlich ein wesentlich niedriger preis als partion magic (so um die 35.-- $/€) und er beherrscht auch ntfs. war für mich überhaupt erst die möglichkeit eine ext2-partition für debian zur installation frei zu machen.

aber auch hier gilt: vorher daten sichern. im läppi hat er mir mal eine kleinere logische partition zerschossen, zwar dann mit undelete wiederhergestellt, tja die daten waren dann halt doch im nirwana!

url für den download:

http://www.terabyteunlimited.com/

darf man 30 tage kostenlos testen, ansonsten gilt vom funktionsumfang das von atomical bereits gesagte.

man kann und sollte auch eine diskette herstellen; ich kanns nur schätzen, nehme aber mal an, das als OS so ne art dos drauf läuft.

so long

thomas
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy