Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Slackware X-Windows-Grafik-Einstellungen...

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Albert
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Nov 2002 18:41   Titel: Slackware X-Windows-Grafik-Einstellungen...

Hi all,

Ich habe nach einiger Zeit wieder Lust dazu gehabt,Slackware zu installieren.Wie gehabt klappt es ganz gut.Bis ich diese olle 60 Hz auf meinem Monitor habe..Sad

Gibt es keine andere Möglichkeit als mit XFree86 zu arbeiten??.Denn mich stören die horizontalen bzw. vertikalen Einstellungen sehr.Davon habe ich null Ahnung.Mein Monitor ist schon ziemlich alt,aber immer noch gut genug,und da weiß ich nicht wie ich das einstellen kann.Ich habe "Angst" da irgendwas falsches zu machen,daß dann wieder ein "Blackscreen" herauskommt..und nix geht dann mehr...

Zweitens,ich habe die deutshe KDE-Variante installiert,(tgz-files),aber ich kann die deutsche nicht wählen,es bleibt bei USA bzw englische Sprache).Muß ich das Paket irgenwohin verschieben??..

Das sind zumindest die beiden Sahen die mir fehlen...

Freue mich auf Antworten..

Albert
 

Max Huber
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Nov 2002 21:33   Titel: Re: Slackware X-Windows-Grafik-Einstellungen...

Ad 60Hz:
Hier kannst Du Modelines für gewünscht Auflösung(en) und Wiederholfrequenz generieren lassen:
http://koala.ilog.fr/cgi-bin/nph-colas-modelines

cu
Max
 

Tentakel
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Nov 2002 23:06   Titel: Re: Slackware X-Windows-Grafik-Einstellungen...

Was gibt den XFree86 -configure aus ? Modelines brauchst Du nur ganz selten.
Ansonsten, einfach mittels besagtem "XFree86 -configure" eine XF86Config generieren lassen und dann mit einer manuell erstellten (mittels: xf86config) zusammenfügen.
 

Max
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Nov 2002 7:49   Titel: Re: Slackware X-Windows-Grafik-Einstellungen...

>Modelines brauchst Du nur ganz selten.

Naja, wennst eine bestimmte Auflösung und Bildwiederholfrequenz brauchst wird man um Modelines nicht herumkommen.

max
 

Albert
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Nov 2002 18:01   Titel: Re: Slackware X-Windows-Grafik-Einstellungen...

So,da bin ich wieder..

Erstmal danke für die Antworten..

Ich habe herausgefunden,daß Slackware nur Voodoo3 anbietet.Ich habe aber eine voodoo5 Grafikkarte.Deshalb ist nach dem xf86config,das Bild ist riesengroß.Ich muss immer herumschieben,damit ich etwas anklicken kann.Aber wenigstens habe ich es auf 84 hz gebracht...

Frage : Für welchen Grafik-chip ist Voodoo5 geeignet??.

Leider habe überhaupt keine Informationen für die horizontalen und vertikalen für meinen Monitor im googeln gefunden..Deswegen probierte ich einiges aus,aber das Ergebnis bleibt immer das gleiche..

Albert
 

rattengift
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Nov 2002 18:16   Titel: Re: Slackware X-Windows-Grafik-Einstellungen...

> Gibt es keine andere Möglichkeit als mit XFree86 zu arbeiten??

klar, niemand zwingt dich, X zu benutzen. die textkonsole ist ja schliesslich auch nicht ohne. aber da du offenbar kde willst.....

> Zweitens,ich habe die deutshe KDE-Variante installiert,(tgz-files),aber ich kann die deutsche nicht wählen

ich habe hier das i18n-de-paket von kde.org runtergeladen und installiert, danach konnte ich die sprache wählen, ging ohne probleme.
 

ratte
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Nov 2002 18:21   Titel: Re: Slackware X-Windows-Grafik-Einstellungen...

die moeglichen groessen des darzustellenden desktops wird in der SubSection "Display" fuer die jeweiligen farbtiefen geregelt. am anfang wird die DefaultDepth, di. die farbtiefe, die automatisch gestartet wird, bestimmt. damit startet dein windowmanager in der damit bestimmten Screen section mit der groesstmoeglichen aufloesung, wenn die graka das hergibt.

darueber hinaus kann in eine Section "Screen" neben Modes auch ViewPort und Virtual angegeben werden. wenn Virtual groesser ist, als die aktive aufloesung, kommt es dazu, dass man den groesseren desktop "schubsen" muss.

dass man, sofern nicht wegkonfiguriert, die aufloesungen mit <strg>+<alt>+[<numpadplus>|<numpadminux>] hoch- und runterschalten kann, ist dir ja bekannt?

ratte
 

Albert
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Nov 2002 18:50   Titel: Re: Slackware X-Windows-Grafik-Einstellungen...

Nun,Ratte..

Zunächst einmal habe ich seit 2,5 Jahren nie meine Finger wegen xfree86,xf86 und sonst was krumm gemacht.Deshalb habe ich grosse Probleme damit,weil ich Distris genommen habe,die automatisch meine Hardware einrichtet..Aber nun muß ich unter slackware alles handarbeiten..Ich habe auch fast überall herumgelesen,es hat alles nichts gebracht.Wenn ich nicht einmal die Vertikale und Horizontale kenne für den Monitor,dann bringt es normalerweise nichts..

Und leider bin ich auf Deine Antwort genauso schlau wie vorher...

Und was bringt es mir,wenn nur Voodoo3 angeboten wird,obwohl ich eine etwas betagte Voodoo5 Grafikkarte habe...??

Deshalb war meine Frage,mit welchem anderen Chip meine Grafikkarte laufen könnte,die in Xf86config drinne ist??!!

Albert
 

ratte
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Nov 2002 21:41   Titel: Re: Slackware X-Windows-Grafik-Einstellungen...

nun albert, slackware ist keine klickibunti-linux-distrie, deswegen und genau dafuer ist slackware auch gemacht, musst/kannst/sollst du in den configfiles mit deinem lieblingseditor rummachen.

dokumentation zu XF86Config findest du sicher alleine, meine beschreibung ist meine freiwillige hilfe dabei, nur lesen und denken musst du selbst.

was ich beschrieben habe, hilft dir virtuelle und tatsaechliche screen groesse anzupassen.

wenn's um den chip geht, ich habe mal ne voodoo2 mit mesa betrieben...

ratte
 

Albert
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Nov 2002 20:26   Titel: Re: Slackware X-Windows-Grafik-Einstellungen...

Ich habe nun alles mögliche versucht,auch in Slackware-Hilfe nachgeschaut.Mein Voodoo5 wird unterstützt unter "tdfx"...Voodoo3 wird auch unter "tdfx" unterstützt.
Das Problem liegt wohl an meinem Monitor??.Wenn nicht,dnn falsche Verticale und Horizontale-Einstellung....

Deswegen meine Frage : An wen kann ich mich wenden,um zu wissen,wie ich das einstellen kann : Monitor : liyama Master MF-8617T (17").

Danke schon mal...

Albert
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy