Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
exactes ABBILD einer HD machen inkl. MBR,wie?
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
spaci76



Anmeldungsdatum: 05.07.2001
Beiträge: 191
Wohnort: Heidesheim

BeitragVerfasst am: 22. Nov 2002 11:23   Titel: exactes ABBILD einer HD machen inkl. MBR,wie?

hi,

Ich will ein system umstellen, dazu muss ich die win95 pladde klonen als sicherheit.. damit ich dann linux drauf machen kann .. nur ist das prob das diese pladde nur 4.3 gb hat und schon voll ist ich würde dann aber gern davon eine kopie erstellen .. sodas ich fals ich es brauche nochmals ne pldde mit den daten bespielen kann so das es auch dann bootet...

geht das mit dd oder muss ich mir dann ne blöde sw kaufen ??

danek im vorraus
spaci76
_________________
Brauchst du Toner für Drucker dann nix wie ab zu
http://www.tonersector.de
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

daniel
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Nov 2002 16:52   Titel: Re: exactes ABBILD einer HD machen inkl. MBR,wie?

beide pladden in ein system haengen,
dann ein

dd if=/dev/hda of=/dev/hdb

machen, wobei /dev/hda die quell-hdd ist und hdb die ziel-hdd ist.
achtung: dauert in abhaengigkeit vom bus usw. sehr lange, ohne das irgendeine meldung kommt.
tip: platten an unterschiedliche busse haengen
tip2: zum kontrollieren, ob noch kopiert wird 1) evtl laempchen am gehaeuse 2) top

daniel
 

backuppler
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Nov 2002 17:06   Titel: Re: exactes ABBILD einer HD machen inkl. MBR,wie?

das passt ja geradezu vortrefflich:

ich habe ein diskdump einer platte mit mehreren partitionen erestellt.

kann ich den diskdump ins system einhaengen, und dann die partitonen der "pseudoplatte" mounten?
 

daniel
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Nov 2002 17:31   Titel: Re: exactes ABBILD einer HD machen inkl. MBR,wie?

versehe ich dich richtig?

du hast eine hdd 1:1 auf eine andere hdd kopiert, also komplett.

wenn du mit pseudoplatte eine hdd meinst, geht das.
wenn du mit pseudoplatte eine datei meinst (auch das geht mit dd), geht das auch: mount -o loop filename
brauchst dann aber ein loop-device.

noch fragen?
gruss, daniel
 

backuppler
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Nov 2002 18:23   Titel: Re: exactes ABBILD einer HD machen inkl. MBR,wie?

ja, und zwar habe ich mittels

dd if=/dev/hda of=/daten/hda.dump bs=8192

ein dumpfile einer platte. die platte hat folgende partitionsdaten:
code:

Disk /dev/hda: 240 heads, 63 sectors, 776 cylinders
Units = cylinders of 15120 * 512 bytes

Device Boot Start End Blocks Id System
/dev/hda1 1 18 136048+ 82 Linux swap
/dev/hda2 19 21 22680 83 Linux
/dev/hda3 * 22 238 1640520 b Win95 FAT32
/dev/hda4 239 776 4067280 5 Extended
/dev/hda5 239 306 514048+ 83 Linux
/dev/hda6 307 577 2048728+ 83 Linux
/dev/hda7 578 645 514048+ 83 Linux
/dev/hda8 646 776 990328+ b Win95 FAT32



da /daten/ ein nfs-mountpoint ist (und sowieso wegen der besseren sicherheit) wuerde ich gerne das ergebnis testen.

mir ist bekannt, dass man mittels loop-device partitionen oder files, die ein filesystem enthalten, mounten kann.

ich muesste aber das dumpfile als device einhaengen, damit ich die partitionen in dem container mounten kann.

wie geht das?
 

daniel
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Nov 2002 19:59   Titel: Re: exactes ABBILD einer HD machen inkl. MBR,wie?

hmm. irgendwie verstehe ich deinen letzten satz nicht.

1 - du hast eine gesamte hdd in eine datei geschrieben
2 - diese zieldatei liegt in einem nfs-verzeichnis.
3 - in dieser *einen* datei sind *acht* partitionen gespeichert
4 - du moechtest *eine* dieser partitionen mounten?

hoffe, ich habe das so richtig rekonstruiert??????

wenn dem so ist, dann kann ich dir nur folgendes sagen:
mir ist bisher nicht bekannt, dass man per loop genau eine dieser partitionen der sammlung mounten kann. ich bin da selber bisher immer den umweg ueber eine andere hdd gegangen, mit der ich das dann getestet habe. aber dann koenntest du das ja auch da drauf lassen.
eine andere moeglichkeit ist, jede partition einzeln in eine eigene datei zu schreiben, also ein "dd if=/dev/hdaX of=...", mit partitionsnummer. dann kann man auch die datei als filesystem mounten.

daniel
 

backuppler
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Nov 2002 20:25   Titel: Re: exactes ABBILD einer HD machen inkl. MBR,wie?

ja, danke fuer die antwort, du hast es ganz genau verstanden.

mir geht es aber nicht darum, einen partitionsdump zu mounten, sondern vielmehr den diskdump (der wieder zurueckgeschrieben werden soll) auf integritaet zu pruefen.

daher mein bestreben, die partitionen in dem diskdump mounten zu wollen. vielleicht sogar ein fdisk -l draufzuwerfen usw...

wie haengt man also einen diskdump als geraet in das system ein? die datei ist ja an keinem controller angeschlossen, daher waere etwas wie ln -s /daten/hda.dump /dev/hdd quatsch, aber etwas in dieser richtung muss es doch geben ???
 

daniel
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Nov 2002 11:16   Titel: Re: exactes ABBILD einer HD machen inkl. MBR,wie?

ob es sowas gibt, weiss ich nicht, kenne ich zumindest nicht.
jetzt bin ich wirklich ueberfragt, tut mir leid.
hier kann ich jetzt nicht mehr weiter helfen.
vielleicht hilft ein massives lesen von diversen man-pages?
dazu habe ich jetzt aber wirklich keine zeit und lust.
wie gesagt, einfach dieses dump auf eine andere hdd zurueckwerfen
und von dort aus testen. ist vielleicht der einfachste weg.
daniel
 

backuppler
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Nov 2002 18:45   Titel: Re: exactes ABBILD einer HD machen inkl. MBR,wie?

so, stundenlanges googlen, freshmeaten und sourceforgen haben ergeben, dass es sich wohl um einen exotischen wunsch handelt.

ich habe nach "virtual harddisk", "harddisk emulator" usw. gesucht, bin aber nicht fuendig geworden.

einziges ergebnis, ist vmware und ein binary mit perlscript-wrapper, dass aber auf ein dd erzeugtes file segfaults.

...schade...
 

Andreas B.
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Nov 2002 14:28   Titel: Re: exactes ABBILD einer HD machen inkl. MBR,wie?

cp /dev/hdxY /mnt/nfs_server/protected/backup/win95/win95.bin und die grösse der Partition
"sfdisk -s" einmal sichern, dann kann die Partition auch in der richtigen Grösse bei Beschädigung
der Partitiontabelle wiederhergestellt werden.
 

backuppler
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Nov 2002 16:12   Titel: Re: exactes ABBILD einer HD machen inkl. MBR,wie?

ja andreas b., einzelne partitionen sichern, dass man da die partitionstable, den mbr und die partitionsbr nicht zu sichern vergisst ist eine gute sache, die man beherzigen sollte. das funktioniert fuer mich in diesem speziellen falle ja auch als desaster rueckversicherung, plan b, sozusagen.

worum es aber eigentlich geht, ist die tatsache, dass linux offenbar mit einem vollen abbild einer harddisk nichts anfangen kann. einzig vmware bekuemmert sich darum, einzelne partitionen aus einem festplatten-vollimage zu mounten. da dies kommerzielle software ist, scheidet diese option natuerlich aus.

auch die tatsache, dass ich den diskdump auf eine festplatte schmeissen kann um dann davon partitionen zu mounten, ist bestenfalls eine option, wenn man eine festplatte zur hand hat Sad und das ist, finde ich, sowieso eine kranke vorgehensweise.

code:

mount hda1.partitions.dump /mnt -o loop -text2 # funktioniert
mount hda.disk.dump /mnt -o loop # funtioniert nicht



letztere zeile ist natuerlich quatsch, verdeutlicht aber, worums geht.

ln -s hda.disk.dump /dev/<virtuelle_festplatte> oder sowas ist was ich brauche, damit
mount /dev/<virtuelle_festplatte>1 /mnt -o loop funktionieren kann.

die frage, die mir als user an einem programmierer auf den lippen liegt: ist das VFS von linux _ueberhaupt_ dazu in der lage?
 

Andreas B.
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Nov 2002 16:32   Titel: Re: exactes ABBILD einer HD machen inkl. MBR,wie?

ok jetzt habe ich vollstaendig verstanden was Du brauchst, aber erst nach einem Blick in das C-Prog forum.

Du willst also auf ein offline-hd-image zugreifen koennen, wie auf eine festplatte, um mit dieser div. Dinge zu machen,
wie z.B. mounten,neupartitionieren, installationen ohne eine Installation, oder noch "verrueckter" es offline in einer VM
zu booten

aber in Deinem Intropost steht, etwas von einer Win95 pladde sichern
und der MBR liegt zwar innerhalb der ersten 512 byte der festplatte aber jede partition kann(dos win95 haben dort auch einen)
auch einen bootsektor innerhalb der ersten 512 byte haben.
 

backuppler
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Nov 2002 17:17   Titel: Re: exactes ABBILD einer HD machen inkl. MBR,wie?

@andreas b.

das kommt davon, wenn man sich mit einer eigenen frage in einen bestehenden thread einklinkt.

eroeffner ist spaci76, seine frage, eine windos platte zu klonen ist beantwortet worden.

wegen der aehnlichkeit habe ich danach meine frage gestellt: "kann ich [einen] diskdump ins system einhaengen, und dann die partitonen der 'pseudoplatte' mounten?"
 

spaci76



Anmeldungsdatum: 05.07.2001
Beiträge: 191
Wohnort: Heidesheim

BeitragVerfasst am: 25. Nov 2002 9:55   Titel: Re: exactes ABBILD einer HD machen inkl. MBR,wie?

hi,

als erstes ersteinmal DANKE ;)

nun noch eine Frage, kann ich mit dem Befehl dd if=/dev/hda of=/datei.iso auch das las image ziehn .. samt mit mbr .. usw. so das ich das halt nachher wieder überpielen kann ?

danke im vorraus

cu spaci76
_________________
Brauchst du Toner für Drucker dann nix wie ab zu
http://www.tonersector.de
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Andreas B.
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Nov 2002 10:43   Titel: Re: exactes ABBILD einer HD machen inkl. MBR,wie?

Falls das unklar ist ".iso", dass ist kein "ISO9660"-Image, eine Bennenung mit .raw/.bin wäre angebrachter,
wenn du die gesammte "/dev/hda" kopierst ist der mbr dort drin innerhalb der ersten 512byte
des Image
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy