Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
root kann keine kde-anwendungen starten in shells, die aus kde geöffnet wurden

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
müsli
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Nov 2002 16:13   Titel: root kann keine kde-anwendungen starten in shells, die aus kde geöffnet wurden

ich starte den kde (2.0) und öffne dann eine shell.
wenn ich mich nun zu root mache (mit su oder su -)
und versuche eine grafische anwendung zu starten,
geht das nicht! die fehlermeldung habe ich gerade
leider nicht parat, aber ich denke das problem ist
so grundlegend, das mir auch so geholfen werden
könnte!
hat das was mit den unterschiedlichen profildateien
zu tun die beim shell-öffnen gelesen werden?

beim öffnen der konsole aus kde wird doch z.b. nicht
die /etc/profiles und die ~/.profile gelesen, sondern
eine ~/.bashrc!!!

bitte um hilfe,
danke, müsli
 

Chris
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Nov 2002 17:35   Titel: Re: root kann keine kde-anwendungen starten in shells, ...

Hi!

code:

$ xhost +localhost
$ su -
Passwort:
# export DISPLAY=localhost:0
# kde-programm




Gruß
Chris
 

müsli
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Nov 2002 13:24   Titel: Re: danke, aber ein bißchen kommentar zu der hilfe

hi chris,
danke für die antwort. leider bin ich nicht so linuxfest,
das ich mit deiner hilfe was konkretes anfangen kann!
kannst du deine hilfe noch ein bißchen kommentieren???
wäre super, danke dir!
müsli
 

nitrophen
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Nov 2002 14:41   Titel: Re: root kann keine kde-anwendungen starten in shells,

Ganz einfach:

Du öffneste eine Konsole und tippst das ein, was Chris geschrieben hat.
mit "xhost +localhost" als Benuzer erlaubst Du anderen Benutzern der Maschine "localhost" - also Deines Rechners, auf Dein Display zuzugreifen.
Ansonsten - sagen wir, Du bist als Benutzer "user" angemeldet, darf aus sicherheitsgründen kein anderer Benutzer auf Dein Display zugreifen. Auch nicht root. Mit xhost sagst du nun, das alle Benutzer von localhost genau das dürfen: auf Dein Display zugreifen.

"su -" ist klar

jetzt, wo Du root bist (die X-Sitzung aber immer noch als "user" läuft), mußt Du dem System mitteilen, auf welchem Display die Anwendungen von root dargestellt werden sollen. Das ist in diesem fall localhost - also die lokale Maschine. "root" hat ja keine eigene Sitzung. Genau das macht "export DISPLAY" - es leitet das Display auf localhost um. Die ":0" steht dabei einfach für den ersten Bildschirm.
Etwas Vereinfacht. Ansonsten gibt es www.linuxdoc.org ein "remote X Howto". Ob Du nun localhost (immer 127.0.0.1) oder eine andere Maschine nimmst, ist dabei egal.

Das ist übrigens nicht KDE spezifisch, sondern X-Spezifisch. Trifft genauso für Gnome, Windowmaker, IceWm ... zu
 

müsli
Gast





BeitragVerfasst am: 29. Nov 2002 17:55   Titel: danke

danke für die ausführliche erklärung.
habe es nun voll verstanden!

müsli
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy