Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
*.c-dateien

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
domi_
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Nov 2002 19:38   Titel: *.c-dateien

hi leute!
Hab mir ne *.c-datei runtergeladen, ein exploit, wollte es an meinem rechner testen.
Doch wie führt man solch eine datei aus?
Sorry, hab keine erfahrung in dem bereich...

danke schonmal,
domi_
 

IchBins
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Nov 2002 7:41   Titel: Re: *.c-dateien

Oooch guckt mal - ein Scriptkiddie! Wie niedlich, das ist noch ganz klein, hat nicht mal Ahnung von den simpelsten Sachen...

ROFL!
 

Bob Gomorrha
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Nov 2002 9:11   Titel: Re: *.c-dateien

*.c ist höchstwahrscheinlich ein C-Quellcode.

Aber was ist ein exploit?

cu

bg
 

domi_
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Nov 2002 16:33   Titel: Re: *.c-dateien

@IchBins: origineller name, muss man schon sagen!
Es tut mir leid, dass ich keine Ahnung von den simpelsten Sachen habe.
Ich weiß, was Script-Kiddies sind und auch, dass es noch sehr lange dauern wird, bis ich mal mit C, C++ und so weiter umgehen kann, das heißt aber noch lange nicht, dass ich jemand bin, der sinnlos irgendwelche Computer angreift, weil ihm gerade langweilig ist, und schon gar nicht mit fremden Scripten.
Also, wenn du schonmal so sonderlich intelligent bist, kannst du mir sicher auch erklären, wie ich *.c-Dateien ausführbar mache - oder weißt dus etwa nicht, he?
---------------------
gcc land.c
land.c:53: unterminated character constant
land.c:79: netinet/ip_tcp.h: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
land.c:80: netinet/protocols.h: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
---------------------
und jetzt erklärst du mir bitte mal, wie man das alles einrichtet, installiert oder wie auch immer, du Profi!

@bg:
Danke!
ein Exploit ist meines Wissens ein kleines Programm (bzw. der Quellcode), mit dem man DoS-Attacken (Denial of Service) (v.a.) auf Remote-Rechnern durchführen kann - nicht weiter wichtig!
 

jensemann



Anmeldungsdatum: 08.12.2001
Beiträge: 189
Wohnort: Krefeld (obwohl mir Kölsches Bier lieber ist)

BeitragVerfasst am: 28. Nov 2002 18:52   Titel: Re: *.c-dateien

Beschäftige dich einfach ein wenig mit dem gcc, wenn du interessiert bist wirst du schon rausfinden wie es geht. Es kann nicht sinn der sache sein hier zu erklären wie man exploits kompiliert und anwendet. Man muß sich scriptkiddies ja nicht züchten, oder sieht das jemand anders?

Mfg
Jens Gutzeit
_________________
Hilfe bei LFS Problemen: <a href="http://www.lfsforum.org" target="_blank"><!--auto-->http://www.lfsforum.org</a><!--auto-->
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Joel
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Nov 2002 20:24   Titel: Re: *.c-dateien

ACK.

Nimm doch einfach Nessus wenn du fuer deine Maschine einen Security-Check machen
willst.
 

IchBins
Gast





BeitragVerfasst am: 29. Nov 2002 8:01   Titel: Re: *.c-dateien

domi: Auch wenn ich dich damit enttäusche, aber ich werde dir hier bei deinen lächerlichen Hackversuchen bestimmt nicht helfen.

Mal abgesehen davon, dass deine Erklärung, was ein Exploit ist, nicht stimmt bzw. bestenfalls unvollständig ist kann ich dir versichern, dass ich wüsste, wie man mit deinen "*.c" Files umgeht. Aber da dir offenbar noch die geistige Reife fehlt, um mit dieser Art von Code umzugehen, lasse ich dich lieber hängen (was ja auch schon ein paar Leute vor mir so ähnlich formulierten).
 

Tom
Gast





BeitragVerfasst am: 29. Nov 2002 11:28   Titel: Re: *.c-dateien

ichBins: das finde ich auch.

So eine dämlich dreiste Frage habe ich selten gelesen.
 

domi_
Gast





BeitragVerfasst am: 29. Nov 2002 15:27   Titel: Re: *.c-dateien

Ihr bezeichnet meine Frage, bzw. mich als dreist, unreif, etc.
von wem kommen hier denn die unqualifiziertesten Antworten? Von mir? - nein, von euch kommen die!

Ja klar, ich weiß, ich bin ein kleines hässliches fettes freundloses Script-Kiddie, dass nichts besseres zu tun hat, als daten zu vernichten! -Erkennen sie die Ironie?

Wart ihr etwa nie unerfahren und "klein"? habt ihr nie gefragt? Habt ihr nie ausprobiert?

ich würde mich wirklich freuen, wenn mir jemand erklären würde, wie ich mit .c dateien umgehe - ich bin jetzt auch schon etwas weiter:
Hab ein testprogramm (Hello World) geschrieben, mit gcc kompiliert (oder was auch immer), es entstand eine neue datei namens "a.out" Schien ausführbar zu sein, man konnte draufklicken. Aber ich konnte kein alert, o.ä. sehen. Und wie öffnet man so ein programm in einer shell: command not found (nach eingabe von a.out)

MfG,
domi_
 

zyta2k
Gast





BeitragVerfasst am: 29. Nov 2002 15:35   Titel: Re: *.c-dateien

Ihr bezeichnet meine Frage, bzw. mich als dreist, unreif, etc.

ist sie ! Willst du C lernen (vielleicht kommt ja von da das C ?) dann lade dir die Source irgendeines Programmes herunter pack es aus und probier damit was aus...
aber definitiv nicht mit exploits !!

von wem kommen hier denn die unqualifiziertesten Antworten? Von mir? - nein, von euch kommen die!

Mit einer so dreisten Frage musst du dich nicht wundern... Frage mal auf der Polizei nach, wie man am besten Autos knack ?!

ich würde mich wirklich freuen, wenn mir jemand erklären würde, wie ich mit .c dateien umgehe - ich bin jetzt auch schon etwas weiter:
Hab ein testprogramm (Hello World) geschrieben, mit gcc kompiliert (oder was auch immer), es entstand eine neue datei namens "a.out" Schien ausführbar zu sein, man konnte draufklicken.


Hello World tönt ja schon viiiel besser ! Gratulier ! So bekommst du auch antworten !! Aber sicher nicht mit anderem gelump !

Und wie öffnet man so ein programm in einer shell: command not found (nach eingabe von a.out)

Probier ein ./ vor a.out zu setzen => also ./a.out
 

domi_
Gast





BeitragVerfasst am: 30. Nov 2002 0:48   Titel: Re: *.c-dateien

Oh, welch Ehre, man hat mir, dem Unwissenden, geholfen.
 

Michael
Gast





BeitragVerfasst am: 30. Nov 2002 9:44   Titel: Re: *.c-dateien

Wegen dem Exploit komilieren kannst Du ja noch mal hier nachfragen, die sind kompetent und hilfsbereit: http://www.leoworld.de/cgi-bin/yabb/hackeralarm/YaBB.cgi
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy