Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Mandrake autostart

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Manuel Schölling
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Dez 2002 18:27   Titel: Mandrake autostart

hallo,
also ich will einige scripts automatisch beim mandrake 9.0 start ausführen.
das soll dann so schön mit der "OK" angabe laufen...
ich hab gehört es gibt irgendeinen nice befehl...?

achja, und wie starte ich scripts
./scriptname is ja im lokalen verz.
./unterverz/scriptname läuft irgendwie bei mir nur manchmal

und finale frage: wie kann ich die größe einer partition ändern, ohne sie zu löschen. gibt es da linuxprogramme oder soll ich da z.b. pq magic benutzen?

Danke
Manuel
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Dez 2002 10:11   Titel: Re: Mandrake autostart

In der Datei /etc/init.d/functions werden Funktionen und Variablen definiert, mittels derer man sein Skript "schön" machen kann. Du musst die Datei dazu sourcen:
code:

. /etc/init.d/functions

Dann stehen die Funktionen Deinem Skript zur Verfügung. Für Dich von Interesse dürften action, success, failure, ggf. auch nur echo_success und echo_failure sein.

Ja, einen nice-Befehl gibt es, und nein, er hat nichts mit "netter Ausgabe" zu tun, sondern mit "nettem Verhalten". Das bedeutet auf einem Multitasking-System, dass dieses Kommando die Priorität eines Prozesses heruntersetzt. Siehe auch "man nice", "info nice" bei weiterem Interesse.

> ./scriptname is ja im lokalen verz.
> ./unterverz/scriptname läuft irgendwie bei mir nur manchmal

Dann musst Du in den Fällen, wo es nicht klappt, im falschen Verzeichnis stehen. "./" ist lediglich eine relative Pfadangabe, nämlich "das aktuelle Verzeichnis". "./unterverz" heisst also "ab dem aktuellen Verzeichnis ins unterverz". Wenn Du irgendwo in der Pampa stehst und es in diesem Verzeichnis auch kein Directory "unterverz" steht, kann die Shell auch nix zum Ausführen finden.

Wenn Du pqimage hast, kannst Du es gerne benutzen; ansonsten wäre "parted" etwas für Dich. Mach aber vorher ein Backup - und das gilt, egal welches Programm Du dazu benutzt!

Jochen
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy