Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
RedHat oder Suse

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
mats



Anmeldungsdatum: 17.12.2002
Beiträge: 14
Wohnort: Eggi

BeitragVerfasst am: 18. Dez 2002 9:39   Titel: RedHat oder Suse

hallo zusammen,

redhat oder suse ist ja eine glaubensfrage. doch welches ist nun besser? vor allem, warum startete mein system nicht mehr nachdem ich redhat installiert hatte! oder liegt es wohl an meinem scheissdell?

und vor allem, was wollte ich eigentlich genau fragen???
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

berlotz
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Dez 2002 9:52   Titel: Re: RedHat oder Suse

ein wenig verwirrt heute, naja bei dem Weinachtsstress........

beim erstenmal Partitionieren kann man einiges falsch machen, man sollte eine /boot Partition (100MB Primäre) an
anfang der Sektoren legen. dann muesste es booten.

Zur frage Linux,
ich find RedHat 7.3 besser, ist ausgereift.. nicht RedHat8.0 (Nullversion)


juergen
 

IchBins
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Dez 2002 15:26   Titel: Re: RedHat oder Suse

Ich würde ebenfalls RedHat 7.3 empfehlen. 8.0 hat leider noch ein paar Ecken, auch wenn es echt stark aussieht.

RedHat ansonsten deswegen, weil es fast so was wie ein "Industrie"standard ist. Du findest - wenn es denn spezielle rpm's gibt - meist welche für RedHat aber nur ganz selten für SuSE.

Ich habe momentan wieder mal das Vergnügen mit SuSE und bin nur am fluchen, weil die Leute halt unbedingt alles möglich anders und neu basteln mussten, wo RedHat auf das setzt, was schon länger existiert und / oder auch von anderen Distris in identischer Weise benutzt wird.
 

gunnar



Anmeldungsdatum: 12.11.2002
Beiträge: 212
Wohnort: Bodenwerder

BeitragVerfasst am: 18. Dez 2002 16:28   Titel: Re: RedHat oder Suse

Sooo schlecht ist SuSE aber nun auch nicht, für Anfänger würde ich es bevorzugen. Es läßt sich relativ problemlos konfigurieren (auch wenn ich es nicht gut finde, das YAST nicht unter GPL läuft!).
Was die rpm's angeht, so machen sicherlich einige wenige Probleme - die meisten RH-rpm's gehen problemlos, bei einigen muß man noch etwas "nacharbeiten". Die Unterschiede, die Verzeichnisstruktur betreffend, werden aber von Version zu Version immer geringer. Außerdem sehe ich es mal so das die Distri erst mal nur eine Basis ist, an der man später ohnehin herumändert. Da nehme ich gern eine Distri die mir innerhalb von 15 min eine gut konfigurierte Grundlage installiert.
Neben FreeBSD und einer LFS habe ich auf 2 Rechnern z.Zt. SuSE 8.1 laufen (+ 1 Server u. 1 Gateway mit SuSE 6.4) und bin recht zufrieden damit - auch wenn nicht alles perfekt ist.
Auf neueren Rechnern (APIC) habe ich sehr gute Erfahrungen mit der 8.1 gemacht, selbst auf einem Notebook gings problemlos (ATI-GraKA, PCMIA AVM, Netzwerk). Auf älteren Rechneren sollte man aber bei der Installation APIC deaktivieren.
Wie auch beim roten Hut gibts bei SuSE gute und schlechte Versionen. Mit der 8.0 hatte ich einige Problemchen, die sich mit der 8.1 erledigten.
Es ist sicher eine Glaubensfrage, aber man sollte ruhig mal andere ausprobieren und sich eine eigene Meinung bilden - und vor allem Erfahrungen sammeln, dann lassen sich kleine Distri-Unterschiede leicht fixen.
Gunnar
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

lutzel
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Dez 2002 16:39   Titel: Re: RedHat oder Suse

SuSE 8.1
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy