Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Nachinstallation von Paketen [SuSE 8.1]

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
moringotho



Anmeldungsdatum: 27.01.2003
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 28. Jan 2003 0:24   Titel: Nachinstallation von Paketen [SuSE 8.1]

Hallo Linux-Gemeinde,

ich habe folgendes Problem: Habe mir vor Kurzem SuSE 8.1 installiert - mit dem "Fehler" NUR die Standard-Pakete zu installieren. Jetzt möchte ich eine FTP-Server-Software installieren (pure-ftpd): Mit YAST2 ja gar kein Problem...! In den technischen Daten des Packets steht ja die Paketgruppe: Productivity/Networking/FTP/Servers... -> jetzt denk ich mir als Laie: so wird's ja auch nach der Installation im Programm-Menu stehn! Denkste! Habe schon so ziemlich alle Menues auf diesem Rechner durchsucht - ohne Erfolg. Da fällt einem ja noch spontan der Button: Befehl ausführen, doch bei der Eingabe: pure-ftpd (so heisst das Paket ja schließlich) bekomm ich nur die Meldung: << Angegebener Befehl konnte nicht ausgeführt werden >>

Kann mir jemand sagen was ich falsch mache / wo ich das Programm nun finde / und vielleicht wie ich in Zukunft in meine Menueleiste manuell Programme eintrage?

...freue mich über jede Antwort - schonmal vielen Dank im Vorraus.

Gruß Moringotho
_________________
===========
wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

traeumerle



Anmeldungsdatum: 18.09.2002
Beiträge: 64
Wohnort: Osnabrück

BeitragVerfasst am: 28. Jan 2003 0:51   Titel: Re: Nachinstallation von Paketen [SuSE 8.1]

Nunja bei Gui-Programmen st deine Vorgehensweise nicht unbedingt falsch, da es sich aber bei der von dir installierten Software um einen Server handelt, ist das ganze nicht ganz so einfach.

Zum ersten laufen Serverprocesse meistens als sogenannte daemons. Diese laufen im hintergrund ohne Gui, etc und warten nur darauf, dass auf ihrem Port was ankommt. Einige Serverprocesse lassen auch warten, also durch den xinetd oder den inetd, welcher das entsprechende Programm lädt sobald etwas auf dem angegebenen Port ankommt.

Da ich leider mit dem Pure-Ftp noch nicht allzuviel zu tun hatte, kann ich nun nicht sagen, wie dieser nun im einzelnen konfiguriert wird aber im Normalfall läuft es darauf hinaus, dass du eine oder mehrere Konfigurationsdateien als root in /etc bearbeiten mußt/solltest. Aber dafür habe ich in diesem speciellen Fall die software zu wenig.
_________________
Bis denne denn

Christian Nobis
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Rolf
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Jan 2003 12:31   Titel: Re: Nachinstallation von Paketen [SuSE 8.1]

Wie viele Server erfordert wahrscheinlich (siehe auch den
vorangehenden Beitrag) pure-ftp den Start eines entsprechenden
demons, der seinerseits ein Konfigurationsfile braucht.
Vielfach findet man die dafür erforderlichen Angaben zum
jeweiligen Paket unter: usr/share/doc/packages.

Gruß Rolf
 

moringotho



Anmeldungsdatum: 27.01.2003
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 28. Jan 2003 15:12   Titel: Re: Nachinstallation von Paketen [SuSE 8.1]

danke, hat mir schon sehr weitergeholfen, im verzeichnis: doc bin ich dann auf weiter infos gestoßen sodaß ich jetzt über die root-console den FTP starten kann. Hmm - irgendwie habe ich mir das nicht soooo vorgestellt... Gibt es eine grafische FTP-Server-Software? Sowas wie KBear nur halt als Server.

Danke
_________________
===========
wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

traeumerle



Anmeldungsdatum: 18.09.2002
Beiträge: 64
Wohnort: Osnabrück

BeitragVerfasst am: 28. Jan 2003 15:20   Titel: Re: Nachinstallation von Paketen [SuSE 8.1]

Denke ich mal eher nicht, da ein FTP-Server meistens auf einem seperaten Server läuft und dort auch meistens keine grafische oberfläche läuft.

Denn bei einem Server sollte es in der Regel immer möglich sein, diesen über ein Netzwerk ferzuadministrieren, was zwar bei einer grafischen Anwendung möglich ist (X11, vnc) aber nicht so schnell und resourcensparend wie über eine ssh-Verbindung.

Desweiteren verschlingt die Installation von X11 nicht nur Plattenplatz, sondern, wenn der X-Server aktiv läuft, auch noch Resourcen wie Arbeitsspeicher und Rechenleistung.
_________________
Bis denne denn

Christian Nobis
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy