Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Probleme mit SuSEfirewall2 und Brenner

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Dieter
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Feb 2003 18:46   Titel: Probleme mit SuSEfirewall2 und Brenner

Hallo!

Problem mit SuSEfirewall2:

Was bedeutet diese Meldung aus '/var/log/boot.msg'



Starting Firewall Initialization (phase 3 of 3) Warning: /etc/resolv.conf not found

No external interface active! Exiting ...

SuSEfirewall2: clearing rules now ... done


done

<notice>'/etc/init.d/rc5.d/S11SuSEfirewall2_final start' exits with status 0







Und hier habe ich noch ein Problem mit meinem Brenner:

Meldung aus '/var/log/boot.msg'



<4>hdc: no flushcache support
<6>scsi0 : SCSI host adapter emulation for IDE ATAPI devices
<4> Vendor: IDE-CD Model: R/RW 8x4x32 Rev: 1.5
<4> Type: CD-ROM ANSI SCSI revision: 02



Hier scheint ja noch alles in Ordnung zu sein.

Aber dann kommen diese Meldungen aus '/var/log/messages'

Die Meldungen ab

Feb 2 17:41:39 linux kernel: ide-scsi: hdc: unsupported command in request queue (0)

kommen unabhängig davon ob eine CD im Laufwerk ist oder nicht.



Feb 2 17:41:24 linux kernel: Attached scsi CD-ROM sr0 at scsi0, channel 0, id 0, lun 0
Feb 2 17:41:24 linux kernel: sr0: scsi3-mmc drive: 32x/32x writer cd/rw xa/form2 cdda tray
Feb 2 17:41:26 linux kernel: CSLIP: code copyright 1989 Regents of the University of California
Feb 2 17:41:26 linux kernel: PPP generic driver version 2.4.2
Feb 2 17:41:28 linux kernel: PCI: Found IRQ 11 for device 01:0a.0
Feb 2 17:41:28 linux kernel: IPv6 v0.8 for NET4.0
Feb 2 17:41:28 linux kernel: IPv6 over IPv4 tunneling driver
Feb 2 17:41:28 linux sshd[697]: Server listening on :: port 22.
Feb 2 17:41:30 linux smpppd[755]: smpppd version 0.78 started
Feb 2 17:41:33 linux kernel: parport0: PC-style at 0x378 (0x778) [PCSPP,TRISTATE]
Feb 2 17:41:33 linux kernel: parport0: irq 7 detected
Feb 2 17:41:33 linux kernel: lp0: using parport0 (polling).
Feb 2 17:41:33 linux kernel: usb.c: registered new driver serial
Feb 2 17:41:33 linux kernel: usbserial.c: USB Serial support registered for Generic
Feb 2 17:41:33 linux kernel: usbserial.c: USB Serial Driver core v1.4
Feb 2 17:41:35 linux /usr/sbin/cron[995]: (CRON) STARTUP (fork ok)
Feb 2 17:41:37 linux /etc/hotplug/net.agent[709]: No HW description found ... exiting
Feb 2 17:41:38 linux kernel: isapnp: Scanning for PnP cards...
Feb 2 17:41:38 linux kernel: isapnp: No Plug & Play device found
Feb 2 17:41:39 linux kernel: cdrom: open failed.
Feb 2 17:41:39 linux kernel: sr0: CDROM not ready. Make sure there is a disc in the drive.
Feb 2 17:41:39 linux kernel: cdrom: open failed.
Feb 2 17:41:39 linux kernel: ide-scsi: hdc: unsupported command in request queue (0)
Feb 2 17:41:39 linux kernel: end_request: I/O error, dev 16:00 (hdc), sector 64
Feb 2 17:41:39 linux kernel: ide-scsi: hdc: unsupported command in request queue (0)
Feb 2 17:41:39 linux kernel: end_request: I/O error, dev 16:00 (hdc), sector 66
Feb 2 17:41:39 linux kernel: ide-scsi: hdc: unsupported command in request queue (0)
Feb 2 17:41:39 linux kernel: end_request: I/O error, dev 16:00 (hdc), sector 68
Feb 2 17:41:39 linux kernel: ide-scsi: hdc: unsupported command in request queue (0)
Feb 2 17:41:39 linux kernel: end_request: I/O error, dev 16:00 (hdc), sector 70
Feb 2 17:41:39 linux kernel: ide-scsi: hdc: unsupported command in request queue (0)
Feb 2 17:41:39 linux kernel: end_request: I/O error, dev 16:00 (hdc), sector 72
Feb 2 17:41:39 linux kernel: ide-scsi: hdc: unsupported command in request queue (0)
Feb 2 17:41:39 linux kernel: end_request: I/O error, dev 16:00 (hdc), sector 74
Feb 2 17:41:39 linux kernel: ide-scsi: hdc: unsupported command in request queue (0)
Feb 2 17:41:39 linux kernel: end_request: I/O error, dev 16:00 (hdc), sector 76
Feb 2 17:41:39 linux kernel: ide-scsi: hdc: unsupported command in request queue (0)
Feb 2 17:41:39 linux kernel: end_request: I/O error, dev 16:00 (hdc), sector 78
Feb 2 17:41:43 linux kernel: Linux video capture interface: v1.00
Feb 2 17:42:32 linux kdm[1108]: pam_unix2: session started for user root, service xdm
Feb 2 17:42:38 linux modprobe: modprobe: Can't locate module sound-slot-1
Feb 2 17:42:38 linux modprobe: modprobe: Can't locate module sound-service-1-0
Feb 2 17:42:38 linux modprobe: modprobe: Can't locate module sound-slot-1
Feb 2 17:42:38 linux modprobe: modprobe: Can't locate module sound-service-1-0

Und was ist mit den modprobe Meldungen?
Sound funktioniert einwandfrei!!


Wer kann mir helfen
 

jimmy
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Feb 2003 2:32   Titel: Re: Probleme mit SuSEfirewall2 und Brenner

die firewall startet erst wenn das interface aktiv ist, was beim bootaber noch nicht der fall ist,deshalb die meldung.

unsupported command in request queue ist glaub ich ein fehler von suse ... hatte ich bei mir auch und habe gehört dass andere dass auch haben,wie man das beseitigt weiss ich nicht.hat aber alles bei mir funktioniert.

das mit den modulen weiss ich jetzt nicht weil ich kein suse mehr habe.

bye
 

Utg
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Feb 2003 11:37   Titel: Re: Probleme mit SuSEfirewall2 und Brenner

Da muss ich jetzt auch mal nachfragen (habe bei mir nämlich die gleichen Meldungen zur Firewall): heißt das, alles ist in Ordnung und die Firewall funktioniert?
Hatte vorher nämlich die "normale" Personal Firewall, und die meldet ja schon beim Hochfahren immer, dass sie "active" ist. Jetzt meldet sie sich übrigens immer noch, aber eben als "unused" bzw. "skipped", dabei dachte ich, dass die Personal Firewall in die SuSE-Firewall2 integriert ist... Also stimmt da jetzt alles bei uns beiden?
 

jimmy
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Feb 2003 20:54   Titel: Re: Probleme mit SuSEfirewall2 und Brenner

>>dabei dachte ich, dass die Personal Firewall in die SuSE-Firewall2 integriert ist<<

Mal zur Aufklärung:Die SuSE Firewall bietet mehr Einstellungsmöglickeiten um z.B. mehrere Dienste freizugeben / sperren.
Die Personal Firewall ist leichter zu konfigurieren und blockt jeglichen Verkehr, sie ist dazu gedacht ohne Konfiguration doch in den genuss einer Firewall zu kommen.

Beide Firewall´s basieren natürlich auf IP-Tables ,das heisst es werden die entsprechenden Regeln über eine GUI erstellt,ohne dass man Textdateien dafür editieren muss.

Zum Test der Firewall mal den Rechner mit und ohne Firewall scannen lassen am besten von ausserhalb.

www.port-scan.de
Eine google Suche sollte da mehrere Ergebnisse bringen.

Unused >Die Firewall "arbeitet" erst wenn sie gebraucht wird,also wenn das Interface wie z.B. eth0 gebraucht wird.

Gruss
 

Utg
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Feb 2003 16:15   Titel: Re: Probleme mit SuSEfirewall2 und Brenner

<Unused >Die Firewall "arbeitet" erst wenn sie gebraucht wird,also wenn das Interface wie z.B. eth0 gebraucht wird>

Dann ist mir nicht ganz klar, warum da immer "active" kam, als ich noch "nur" die Personal Firewall hatte, jetzt aber nicht mehr. Oder ist gerade das der Unterschied?

Übrigens: Was verstehst Du unter "gebraucht"? Ich meine, ich habe ein Kabelmodem an eth0, da müsste das ja eigentlich immer "gebraucht" sein, oder?

Tschuldigung, aber ich bohr' jetzt mal ein bisschen, bis meine Neugier befriedigt ist
 

jimmy
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Feb 2003 3:03   Titel: Re: Probleme mit SuSEfirewall2 und Brenner

<Tschuldigung, aber ich bohr' jetzt mal ein bisschen, bis meine Neugier befriedigt ist> (lol)

An Deinem Parallelport hängt bestimmt ein Drucker ! oder ?... wird der gebraucht auch wenn Du nicht druckst?.
So ist es mit einer Firewall auch ,zumindest sollte es so sein.Sobald das Interface z.B. eth0 sich in das Netz (LAN,WAN was auch immer) einwählt wird es gebraucht!!!!.Ansonsten "liegt" es faul herum und wartet bis es arbeiten darf*gg*.So sollte es bei einer Firewall auch sein.Was nützt wenn die FW arbeitet obwohl es nichts zu tun gibt,was soll sie auch machen.Also wird sie auf warten gestellt (sozusagen)und kommt auf Touren sobald sie gebraucht wird.Ist die FW also auf eth0 konfiguriert so "springt" sie an wenn eth0 ein- oder ausgehenden Verkehr hat,so verschwendet sie keine unnötigen Ressourcen.Was soll das auch bringen ,wenn kein Netzwerkverkehr da ist was soll sie dann auch für Netzwerkverkehr filtern.

TIP:Du hast ja SuSE ,also geh mal in YAST unter Firewall oder so heisst das doch da und klick das an.Da kannst Du die Regeln einstellen und sehen ob sie läuft und da kann man sie auch wieder ausschalten.

Wenn dann eine Fehlermeldung kommt weisst Du ob was nicht stimmt.

Wie gesagt .... ein Onlinescan hilft Dir ein wenig die Regeln zu erstellen weil Du dann weisst ob was für Ports offen sind und demnach kannst Du ja dann handeln.

Frag mich aber bitte nicht wie man das Ding einstellt ,hab kein SuSE (hatte es nur ganz kurz),also weiss ich auch nicht mehr viel darüber.

Ähm , was wolltest Du noch mal ????*gg*

Ich glaube das sollte verständlich sein Surprised))

Gruss
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy