Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Keine größere Auflösung als 1024x ....

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
prime
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Feb 2003 20:14   Titel: Keine größere Auflösung als 1024x ....

Hallo, da bin ich nochmal wieder.
Ich hab einfach mein System neu installiert und nun den NVIDIA Treiber mittels YOU runtergeladen.
Aber komischweise hab ich jetzt ein anderes Problem Wink
dies hatte ich aber auch schon vor dem YOU Update.

Es ist mir nicht möglich meine Auflösung höher als 1024x... einzustellen.
Dabei sollte meine Grafikkarte bis 1600x... einstellbar sein.
Als ich jedenfalls mit sax2 meinen Monitor konfigurieren wollte, konnte ich ihn in der Herstellerliste nicht finden.
Treiberdisketten hab ich auch keine.
Könnte es möglicherweise daran liegen das ich die Auflösung nicht höher einstellen kann, weil mein Monitor definiert werden kann?

MfG

Daniel
 

stück scheisse
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Feb 2003 23:21   Titel: Re: Keine größere Auflösung als 1024x ....

welche farbtiefe hast du denn gewählt? 24bit? versuchs mal mit 16 bit.
 

prime
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Feb 2003 23:54   Titel: Re: Keine größere Auflösung als 1024x ....

Ne das funktioniert auch nicht.
Ich hab Linux schon mehrmals neu installiert, weil da immer was schief gelaufen ist. Sei es das KDE nicht startete oder das stystem instabil war.
Jedoch hat die Auflösung einmal mit 1280x1024 und 24bit beklappt.
 

Descartes
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Feb 2003 23:58   Titel: Re: Keine größere Auflösung als 1024x ....

>
> Es ist mir nicht möglich meine Auflösung höher als 1024x... einzustellen.
> Dabei sollte meine Grafikkarte bis 1600x... einstellbar sein.
>
Wenn du die 3d Beschleunigung ausschaltest, dann kann deine GraKa sicher auch bis auf 1600x1200 konfiguriert werden.

Wie in der Nvidia Readme http://download.nvidia.com/XFree86_40/1.0-2960/README.txt beschrieben, hängt die maximal einstellbare Auflösung u.a. von der verwendeten Farbtiefe ab.
Und wie man sieht: "Please note that this is just memory usage for the frame buffer; video memory is also used by other things such as OpenGL or pixmap caching." wird für eine aktivierte 3d Beschleunigung auch noch einmal eine gewisse Menge Speicher benötigt, was im Endeffekt die maximal einstellbare Auflösung weiter beschränkt.

Du musst dich also entscheiden. Den OpenGL beschleunigten "nvidia" Treiber verwenden und max. 1024x768, oder aber den unbeschleunigten XFree86 "nv" Treiber verwenden, mit dem du (unter Verzicht auf beschleunigtes OpenGL) die volle Auflösung fahren kannst.

It's up to you.



MAXIMUM RESOLUTIONS

The NVIDIA Accelerated Linux Driver Set and NVIDIA GPU-based video boards
support resolutions up to 2048x1536, though the maximum resolution
your system can support is also limited by the amount of video memory
(see USEFUL FORMULAS for details) and the maximum supported resolution
of your display device (monitor/flat panel/television). Also note that
while use of a video overlay does not limit the maximum resolution or
refresh rate, video memory bandwidth used by a programmed mode does
effect the overlay quality.


USEFUL FORMULAS

The maximum resolution is a function both of the amount of video memory
and the bits per pixel you elect to use:

HR * VR * (bpp/Cool = Video Memory Used

In other words, the amount of video memory used is equal to the horizontal
resolution (HR) multiplied by the vertical resolution (VR) multiplied by
the bytes per pixel (bits per pixel divided by eight). Technically, the
video memory used is actually the pitch times the vertical resolution,
and the pitch may be slightly greater than (HR * (bpp/Cool) to accommodate
hardware requirements that the pitch be a multiple of some value.

Please note that this is just memory usage for the frame buffer; video
memory is also used by other things such as OpenGL or pixmap caching.

 

prime
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Feb 2003 1:00   Titel: Re: Keine größere Auflösung als 1024x ....

Lass mich das richtig verstanden haben.
Wenn ich nur die 3D beschleunigung ausschalten solle, damit ich eine größere Auflösung erreiche, dann muss ich sagen das es nicht funktioniert hat.
 

Descartes
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Feb 2003 7:00   Titel: Re: Keine größere Auflösung als 1024x ....

Wenn du die 3d-Beschleunigung nicht benötigst, dann kannst du auch bei dem "nvidia" Treiber bleiben, der mit XFree86 mitkommt. Wenn es dann immer noch nicht klappt, mit der höheren Auflösung dann liegt bei dir das Problem wo ganz anders.
 

arjo1
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Feb 2003 9:16   Titel: Re: Keine größere Auflösung als 1024x ....

Was für eine Karte und welchen Monitor hast du überhaupt?
Hast du die Monitordaten (vert+hor Freq.) eingegeben?
 

prime
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Feb 2003 14:32   Titel: Re: Keine größere Auflösung als 1024x ....

So, klasse. Ich hab die Freq. eingetragen und es nun.
Daran hab ich garnicht gedacht.
Eigendlich hab ich damit gerechnet das Linux sowas selbst konfiguriert.

Danke für die Hilfe

MfG

Daniel
 

Prime
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Feb 2003 14:35   Titel: Re: Keine größere Auflösung als 1024x ....

So, klasse. Ich Hab die Freq. eingestellt und jetzt gehts eindlich.
Normal hab ich damit gerechnet das Linux den Monitor selbst konfiguriert.

Danke für die Hilfe nochmal.

MfG

Daniel
 

prime
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Feb 2003 14:36   Titel: Re: Keine größere Auflösung als 1024x ....

Doppelt hält besser ; )
 

mflaig



Anmeldungsdatum: 05.08.1999
Beiträge: 220
Wohnort: Germany

BeitragVerfasst am: 09. Feb 2003 22:39   Titel: Re: Keine größere Auflösung als 1024x ....

es gibt leider keine technologie, die ein richtiges monitor plug&play ermöglicht, da der monitor dazu ja seine daten an die grafikkarte übergeben müsste. Wär aber doch mal ne Idee, oder? Ein Monitor, der der Grafikkarte sagt: "Hey ich kann die, die und die auflösung mit der, der und der bildwiederholrate ..." und die grafikkarte schickt dann automatisch die idealen wiederholraten.

nur so ein gedanke ...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Descartes
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Feb 2003 23:42   Titel: Re: Keine größere Auflösung als 1024x ....

>
> es gibt leider keine technologie, die ein richtiges monitor plug&play ermöglicht, da der
> monitor dazu ja seine daten an die grafikkarte übergeben müsste. Wär aber doch mal ne Idee,
> oder? Ein Monitor, der der Grafikkarte sagt: "Hey ich kann die, die und die auflösung mit
> der, der und der bildwiederholrate ..." und die grafikkarte schickt dann automatisch die
> idealen wiederholraten.
>
Das gibts doch schon.

Du benötigst dazu a) einen PnP- und DDC-fähigen CRT- oder TFT-Monitor und b) ein bisschen Software, das die Daten per DDC aus dem angeschlossenen Monitor ermittelt.

http://freshmeat.net/projects/read-edid/
http://john.fremlin.de/programs/linux/read-edid/
read-edid gets the specs of a monitor from the hardware, and automates making XFree86 modelines. It only works with recent video cards (with the EDID VBE extension) and monitors (with DDC) on PCs (x86).

What is DDC?
Display Data Channel (DDC) comes in a variety of forms. The simplest is DDC1, where the monitor uses one of the wires in the signal cable to send information concerning itself to the graphics card. If the graphics card is DDC1-compatible, it can automatically choose the optimum refresh rate. However, you still need to tell the software the capabilities of each monitor. What you should look for, therefore, is a monitor that supports the newer DDC2B standard. Using three unused pins on the VGA connector, bi-directional communication becomes possible. This way the system can query the monitor about its capabilities. Windows 95 needs DDC2B for full Plug & Play support.
 

Descartes
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Feb 2003 23:49   Titel: Re: Keine größere Auflösung als 1024x ....

Nachtrag:

Nach dem Compilieren des read-edid Paketes, ruft man die beiden Programe "get-edit" und "parse-edid" entsprechend auf. Im Endergebnis präsentieren die beiden Programme dann eine bereits formatierte "Monitor" Section die man nur noch per Cut'n'Paste in die eigene /etc/X11/XF86Config übernehmen muss.

Output von
su root -c "./get-edid | ./parse-edid"

code:

Section "Monitor"
# Block type: 2:0 3:fc
Identifier "Belinea "
VendorName "MAX"
ModelName "Belinea "
# Block type: 2:0 3:fc
# Block type: 2:0 3:fc
# Block type: 2:0 3:ff
# DPMS capabilities: Active off:yes Suspend:yes Standby:yes

Mode "1600x1200" # vfreq 75.000Hz, hfreq 93.750kHz
DotClock 202.500000
HTimings 1600 1664 1856 2160
VTimings 1200 1201 1204 1250
Flags "-HSync" "-VSync"
EndMode
# Block type: 2:0 3:fc
# Block type: 2:0 3:fc
# Block type: 2:0 3:ff
EndSection

 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy