Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
An die Mandrake Experten

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Albert
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Feb 2003 12:17   Titel: An die Mandrake Experten

Hi all,

Ich habe ein Problem,daß ich mit MDK 9.0 nicht über ADSL (Telekom) ins Internet kommen kann.
Da gibt es folgende Angaben,die ich eingeben muß :

Profilname : Standard
Anschlußkennung : 000xxxxx(nur 3 Nullen)12 stellig
zugehörige T-Online Nummer :xxxx (12 stellig)
Mitbenutzernummer/Suffix : 0001
Paßwort....

Über Mandrake Kontrollzentrum kann ich folgende Angaben machen :

Name des Providers :
Erster DNS
Zweiter DNS
Kennzeichen(Login)
Paßwort
Netzwerkkarte

Frage : Kennzeichen(Login)= Anschlußkennung+zugehörige T-Online Nummer???

Ich habe schon alles Mögliche probiert.Es geht nicht..
Wer kann mir da helfen und sagen wie ich es einstellen kann?.

Mit freundlichen Grüßen

Albert

P.S: Ich habe kein ISDN. Ich habe Teledat 300 LAN und Splitter,der an die Telefonbuchse angeschlossen ist.
 

Albert
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Feb 2003 13:41   Titel: Re: An die Mandrake Experten

Weiß keiner Rat :(

Ich bin gerade umgezogen,und muß zur Zeit per Modem ins Internet(Freenet),grummel...
 

peter
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Feb 2003 15:14   Titel: Re: An die Mandrake Experten

@Albert

Hi Albert

ich bin zwar kein Mandrake Experte,aber eins sticht mir sofort ins Auge.
Hinter der ### Mitbenutzernummer/Suffix : 0001@t-online.de ### eintragen.

ich hoffe du hast Erfolg

gruss peter



Slackware linux,Kernel 2.4.20
 

Albert
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Feb 2003 17:25   Titel: Re: An die Mandrake Experten

Hmm,
Ich teste es (noch) nicht,aber frage dich : Muß dieses @t-online.de sein??
Ich weiß,daß sowas bei Linux sehr oft genutzt wird.Aber bei ADSL??.Naja,ich versuche es mal,da muß ich wieder ins Kontrollzentrum fummeln :)

THX

Albert
 

Albert
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Feb 2003 17:44   Titel: Re: An die Mandrake Experten

Hi Peter oder andere....,

Ich habe nun die Kenndaten mit : #0001@t-online.de eingegeben.Es geht auch nicht....


Was nun???????????????

P.S: @Peter : Ich denke auch bald daran Slackware zu nutzen Smile
 

bernd
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Feb 2003 18:27   Titel: Re: An die Mandrake Experten

hi,
hatte auch schon die Mandrake 9.0 mit T-Dsl laufen.
Wie bereits gesagt sind es "AnschlusskennungT-Online-Nummer0001@t-online.de"
und als Passwort das "Persönliche Kennwort".
Aber...:
Ich hatte anfangs ein Problem, da ich die Netzwerkkarte seperat mitkonfiguriert habe, und
das "mag" die Mandrake 9.0 scheinbar bei DSL nicht so gerne. Lass Sie bei der Konfiguration weg, es sei
denn Du brauchst LAN.
Gruss Bernd
 

Albert
Gast





BeitragVerfasst am: 01. März 2003 11:23   Titel: Re: An die Mandrake Experten

Hi Bernd,

Auch das habe ich schon versucht. Komischerweise habe ich beim Herunterfahren des Rechners mehrere Fehler,seit das Modem angeschlossen ist.Der Rechner wartet auch immer beim Booten auf eine Verbindung mit eth0.Doch dann erscheint immer : Determining IP information for eth0 failed.Danach versucht Mandrake immer übers Booten checking internet connection to start at boot. Auch das geht nicht.

Was nun??

Albert
 

Albert
Gast





BeitragVerfasst am: 02. März 2003 14:22   Titel: Re: An die Mandrake Experten

Ich habe nun einiges "verstellt".
So habe ich jetzt nur noch beim Ausschalten des Rechners eine Fehlermeldung,wo steht,daß kein ADSL gekillt werden kann,da ADSL nicht "zur Verfügung" steht.
Boote ich den Rechner sind keine Fehler zu sehen,aber auch nicht zu sehen,daß ADSL gestartet wird.Er startet nur eth0.
Wie kann ich Linux dazu beibringen,daß er beim Booten(obwohl ich es schon eingegeben habe) nach ADSL schaut???

Und : Wenn ich einen Router kaufe,brauche ich denn dennoch ADSL,oder kann ich gleich über LAN ins Internet???

Albert
 

peter
Gast





BeitragVerfasst am: 02. März 2003 18:01   Titel: Re: An die Mandrake Experten

Determining IP information for eth0 failed


steht doch da
 

Albert
Gast





BeitragVerfasst am: 03. März 2003 9:32   Titel: Re: An die Mandrake Experten

Für IP.. was soll ich da eingeben?? Ich hörte von der Telekom,daß ich kein DNS einzutragen brauche.Dann bekäme die Netzwerkkarte auch keine IP's oder??

Albert
 

werner.z
Gast





BeitragVerfasst am: 03. März 2003 10:37   Titel: Re: An die Mandrake Experten

Hallo,
ich benutze zwar 1&1 und hatte Anfangs ähnliche Probleme.
1. beim booten wird nachgeschaut ,wenn Du bei der Konfiguration die Option aktivierst ,ob ADSL beim Starten ( booten ) geschehen soll.Dann dauert das Booten auch etwas länger.Ich habe das abgestellt.
2. bei der Netzwerkkarte hane ich das "dhcp" -Protokoll eingestellt .Das bedeutet aber auch ,dass Du die Datei nebst Bibliotheken installierst hast.Siehe unter ControlCenter -Software installieren - nach ,ob Du diese auch findest.Anderenfalls gehe zu Software deinstallieren und sehe dort nach.Das kannst Du auch ,indem Du unter Dateien oder in Beschreibungen - suchst.
3. Benutze ich das rp-pppoe -Protokoll .Das ist bequemer und Du brauchst Dich nicht ständig als Root anzu melden .Protoll muss installiert.4. Hier musst Du bei der Konfiguration (als Root) dann auch ....@t-online.de ,oder soähnlich eingeben.
Anleitung dazu findest Du unter www.linux-user.de/ausgabe2001/08/018-rp-pppoe/rp-pppoe.html
Auch siehe unter www.adsl4linux.de nach -sehr gute Anleitung auch für t-online.
tschau
 

Albert
Gast





BeitragVerfasst am: 03. März 2003 11:27   Titel: Re: An die Mandrake Experten

Hi Werner,

Wenn ich aber bei ADSL auf dhcp einstelle,bekomme ich keine Möglichkeit meine Kenndaten einzugeben,etwa 000...@t-online.de und das Paßwort. Das wollte ich immer zu aller erst tun,doch damit gehe ich "flöten".Diese Daten werden ja benötigt.Entweder ich gehe zu ADSL mit PPPOE oder mit DHCP(ohne Kenndaten).Beides will nicht zu recht.

Übrigens,bis vor dem Umzug war ich auf LAN (DSL) im Internet,also mit dhcp.Da war es ja auch kein Problem.
Ich habe immer das Gefühl,daß mein Linux erst gar nicht nachschaut,ob ich ADSL haben will.Er schaut nur nach der Netzwerkkarte,und sagt dann ok.Internet "sei auch da".Drakconnect sagt mir aber,es ist keine Verbindung da.Die Netzwerkkarte sendet Signale,aber die Teledat300 zum Splitter oder Splitter zur Telefonbuchse gar keine!!!.Vielleicht fehlt etwas bei mir.Denn ich sah vom linuxconf,daß linuxconf kein rp-pppoe.so XX finden kann,obwohl es schon installiert ist..

Albert
 

Albert
Gast





BeitragVerfasst am: 03. März 2003 12:26   Titel: Re: An die Mandrake Experten

Vielleicht noch wichtig :

Beim Herunterfahren des Rechners erscheint immer,daß ADSL gar nicht vorhanden ist,und er schreibt : pppoe und bei pppd "NO PROCESS KILLED".
Da sehe ich doch,daß ADSL überhaupt nicht gestartet wird oder doch,nur weil keine Verbindung zustande kam??
 

Albert
Gast





BeitragVerfasst am: 03. März 2003 20:20   Titel: Re: An die Mandrake Experten

Ich habe zum Spaß Suse 8.0 installiert,und wollte mal testen,ob es mit ADSL funzt.

Siehe da.Es geht!!!!
Wieso nicht mit Mandrake???
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy