Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Angezeigte Größe einer Datei ändern

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Toolbox
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Apr 2003 20:23   Titel: Angezeigte Größe einer Datei ändern

Hi @ all

Hat jemand ne Ahnung wie ich ne Datei erstelle, die nur ein paar KB hat aber als 1 GB angezeigt wird?

ThX für jeden Vorschlag
 

panthera
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Apr 2003 22:49   Titel: Re: Angezeigte Größe einer Datei ändern

fuer was soll das gut sein?
 

Descartes
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Apr 2003 0:23   Titel: Re: Angezeigte Größe einer Datei ändern

>
> Hat jemand ne Ahnung wie ich ne Datei erstelle, die nur ein paar KB hat aber als 1 GB angezeigt wird?
>
Hmmm, ein defekter Inode Eintrag könnte dies bewerkstelligen. Aber möchtest du wirklich dein Dateisystem schrotten für so etwas?

Nimm lieber etwas wie folgendes:

Der ZIP Container auf http://www.cgs.de/arno/42.zip hat zwar lediglich eine Dateigröße von 42 KByte -- aber der Inhalt ist beachtlich.

Entpackt man rekursiv alle darin enthaltenen weiteren ZIP Container, kommt man auf eine gepackte Datenmenge von 256 GByte (16^4 * 4G). Das sollte doch auch für Deine Zwecke ausreichen.
 

panthera
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Apr 2003 9:15   Titel: Re: Angezeigte Größe einer Datei ändern

im ernst, fuer was braucht man das?
 

max



Anmeldungsdatum: 14.05.2000
Beiträge: 806
Wohnort: Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 19. Apr 2003 12:23   Titel: Re: Angezeigte Größe einer Datei ändern

Z.B. um zu testen ob dein Virenscanner einen derartigen Angriff überlebt oder nicht.
Stelle dir mal vor jmd. schickt einen deiner USer so eine MAil und der Mail-Server verreckt daran.

Kein Scherz, ich war beruhigt zu sehen das mein MTA mit Virenscanner zwar für ne Minute in recht hohe Auslastung geht, aber sost nix.
Gruss
Max
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

panthera
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Apr 2003 12:30   Titel: Re: Angezeigte Größe einer Datei ändern

max: natuerlich. aber wofuer braucht man das von 'toolbox' urspruenglich geforderte?
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Apr 2003 17:18   Titel: Re: Angezeigte Größe einer Datei ändern

@Descartes: Solche Files sind nicht korrupt und haben einen Namen: "sparse files". Oder anders herum sagt man, dass eine Datei sparse sei.

Das Herstellen einer solchen Datei ist eigentlich ganz einfach:

  • Datei öffnen,
  • Mittels lseek beispielsweise 1 MByte nach vorne positionieren,
  • 1 Byte schreiben,
  • Datei schliessen.

    Tatsächlich belegt sind ein paar KByte (kleinste Zuordungsgrösse des Dateisystems). Die Dateigrösse wird aber als 1MByte + 1 Byte abgezeigt. Liest man die Datei sequentiell aus, erhält man auf dem ersten MByte nur binär Null. Aus der Shell kann man solche Dateien schnell mittels dd erzeugen:
    code:
    dd if=/dev/zero of=sparse_file seek=1024 count=1 bs=1M
    Erzeugt eine 1025 MByte grosse Datei, deren erste 1024 MByte nicht tatsächlich auf der Platte belegt sind.

    Sieht schon lustig aus, wenn auf einer 1GB-Partition drei 2GB grosse Dateien zu finden sind. (sparse, natürlich)

    Jochen
  •  

    Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
         Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
    Seite 1 von 1

     
    Gehen Sie zu:  

    Powered by phpBB © phpBB Group
    pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy