Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
yppasswd -l Katastrophe

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
cypercop
Gast





BeitragVerfasst am: 29. Mai 2003 6:00   Titel: yppasswd -l Katastrophe

Hallo ,
hoffe bin hier richtig
ein paar Infos vorweg
Suse 8.2 Prof ein Benutzer Account
Redhat 9 NIS NFS SMB
Zwei Windows Xp clients
hab hier eine Katastrophe angerichtet habe ein wenig mit yppasswd -l rumgespielt (was man tunlichst vermeiden sollte wenn man nicht 100% weiß was man tut) auf dem Suse client, was soll ich sagen nach einem Neustart kann ich mich nicht mehr anmelden nur noch über NIS deren Accounts aber nur minimale Rechte auf dem Suse client haben, ich kann weder Verzeichnisse erstellen noch mich unter X anmelden da kein Verzeichniss $Home angelegt werden kann :argh:
Root PW funktioniert nicht mehr (keine Berechtigung)
wenn ich per Failsafe versuche mich anzumelden als root klappt es soweit das ich begrüßt werde und dann kommt auch schon eine neue Login Shell .
Wie zu Teufel kann ich den noch mein System wieder retten oder zumindest die Daten aus dem home Verzeichniss ?
Alle Tips sind Willkommen :yo

Mfg

cypercop
 

max



Anmeldungsdatum: 14.05.2000
Beiträge: 806
Wohnort: Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 29. Mai 2003 8:44   Titel: Re: yppasswd -l Katastrophe

Vorab: Habe keine Ahnung von NIS und "yellow Pages"
ist ypasswd nicht dazu da um die NIS Passwörter zu ändern?
Dann verstehe was nicht:
wieso funktioniert dein root-PW nicht mehr? Das ist doch nur das lokale, oder?
Welche PW hast du denn nun geändert/gelöscht?
NIS PW solltest du jedenfalls auf dem NIS-Server mit root-Rechten wieder setzen können.
Falls du das lokale root-PW nicht mehr stimmt, kannst du das mit einen Rettungssystem wieder richten.
(Kurz Info: Mehr verrät das goole Orakel
Rettungssystem booten (zB Knoppix)
Vorhandene lokale /-Partition, bzw /etc mounten.
Sich dorthin bewegen und in der shadow Datei das verschüsselte PW löschen. Befindet sich zwischen Doppelpunkten.
CD rausnehmen, booten. root PW ist nun leer. Also anmelden und direkt neu setzen.)
Gruss Max
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy