Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
mounten

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
crushedice
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Jun 2003 21:16   Titel: mounten

Wie kann ich eine zweite Festplatte im Textmodus mounten?
 

Marc
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Jun 2003 2:11   Titel: Re: mounten

Hi
mit dem Befehl mount /dev/hdX /dahin/wodueshabenwillst

Gruss
Marc
 

crushedice
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Jun 2003 10:14   Titel: Re: mounten

Funktioniert leider nicht.
Auch der Befehl

mount -t ext2 /dev/hdc /mnt

liefert folgende Meldung zurück:

mount: wrong fs type, bad superblock on /dev/hdc or too many mounted file systems.


Das Problem ist folgendes:
Ich hatte ein funktionierendes Suse-System als Server eingerichtet.
Dieses habe ich durch den Eisfair-Server ersetzt, zuvor jedoch alles unter Suse auf eine separate Festplatte gesichert.
Diese Festplatte ist als sekundäre Partition soweit ich mich erinnern kann mit ext2 eingerichtet gewesen.
Nun möchte ich gerne die gesicherten Daten zurückspielen, kann die Festplatte aber nicht mounten.
Nun suche ich nach einer Lösung, die Daten wiederzuerlangen.

Kann mir da jemand helfen?

Gruß,
crushedice
 

Gunnar Bux
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Jun 2003 10:22   Titel: Re: mounten

Versuch mal, nicht die ganze Platte, sondern die erste Partition zu mounten:
mount -t ext2 /dev/hdc1 /mnt

Gruß Gunnar
 

crushedice
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Jun 2003 10:35   Titel: Re: mounten

Da bekomme ich die gleiche Fehlermedung, allerdings mit folgendem Zusatz:

(aren´t you trying to mount an extended partition, instead of some logical partition inside?)

Gruß,
crushedice
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Jun 2003 10:58   Titel: Re: mounten

Mach doch erst mal ein
fdisk -l /dev/hdc
Die Option "-l" sorgt dafür, dass Du nur die Partitionen aufgelistet bekommst; ist also risokofrei. Aus den dort aufgelisteten Partitionen kannst Du Dir dann eine zum Mounten aussuchen. Solltest Du Logische Partitionen (Logische Laufwerke) haben, dann sind das die mit einer Partitionsnummer >= 5.

Jochen
 

crushedice
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Jun 2003 13:02   Titel: Re: mounten

Das war eine sehr gute Idee.
Scheinbar existiert noch eine Windows Partition unter hdc1.
Die Linux Partition ist unter hdc5 eingetragen.

Allerdings lässt diese sich dennoch nicht mounten, da folgende Meldung erscheint:

fs reiserfs not supported by kernel

Ich glaube, ich bekomme die Daten nie wieder,

Gruß,
crushedice
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Jun 2003 13:20   Titel: Re: mounten

Nicht verzagen!

Eisfair scheint einfach keine Reiserfs-Unterstützung mit zu bringen. Daher das System einfach mal mit Knoppix booten und dann die Partitionen mounten & Daten kopieren.

Übrigens: /dev/hdc1 ist vermutlich die erweiterte Partition, in der dann die Logischen Partitionen drinen angelegt werden.

Jochen
 

crushedice
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Jun 2003 13:40   Titel: Re: mounten

Danke vielmals für deine Hilfe,
ich lade das Image für Knoppix gerade herunter (ca. 2Std), und werde es dann mal versuchen.
Ich kannte Knoppix noch nicht, daher nochmals danke, scheint ja ganz nützlich zu sein.

Da Du dich mit Linux so gut auskennst, kannst Du mir evtl. sagen wie ich einen Dienst via init.d automatisiert starten kann?
Ich habe den ddclient installiert, welcher immer mit dem Befehl

/etc/init.d/ddclient start

gestartet werden muss.
Kann man das nicht automatisieren, das der Dienst beim Systemstart automatisch gestartet wird?

Gruß,
crushedice
 

crushedice
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Jun 2003 14:39   Titel: Re: mounten

Hat sich erledigt,

es mussten lediglich Links zur rc2.d angelgt werden.

Nochmals danke für alles,

Gruß,
crushedice
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Jun 2003 15:52   Titel: Re: mounten

Tja, Du hast es ja schon rausbekommen. "chkconfig" (bei RH und Abkömmlingen zu finden) legt übrigens auch nur Links in den passenden Runlevel-Verzeichnissen an. Die notwendigen Informationen dazu (Reihenfolge, Default-Runlevel für den Dienst) findet es in den Init-Skripts selbst.

Jochen
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy