Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Bootloader Lilo lässt sich nicht ändern
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Rubinho
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Jul 2003 13:37   Titel: Bootloader Lilo lässt sich nicht ändern

Ich hab ein kleines ärgerliches Problem

Ich hab mir Gestern Mandrake 9.1 installiert und heute Morgen Red Hat 9
Ich hab bei der Installation von Red Hat bei der conf von Lilo auch Mandrake mit eingerichtet.
Aber nach dem Neustart war immer noch der Mandrake Bootloader dar.
Ich konnte auch kein Red Hat auswählen.
Als ich dann Mandrake startete wollte ich den Bootloader ändern "lilo.conf"

Trotzdem bekomme ich beim Start keine Zusätzliche Auswahl angezeigt.

Was mache ich Falsch?

Gruß
Rubinho
 

andi
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Jul 2003 13:41   Titel: Re: Bootloader Lilo lässt sich nicht ändern

hast du die konfiguration nachdem du sie erstellt hast auch mit 'lilo' gespeichert?
 

rubinho
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Jul 2003 13:51   Titel: Re: Bootloader Lilo lässt sich nicht ändern

Wenn Du mir sagst wie man das macht sag ich Dir ob ich gemacht habe .
Ich bin über das Kontrollzentrum/Systemverwaltung/Bootmanager Lilo/
Dort hab ich alles eingetragen und hab dann auf anwenden gedrückt.

Mir ist aber aufgefallen das beide BS eine Lilo.conf haben auf welche greift der loader denn jetzt zu (warscheinlich auf keine nehm ich an sonst würde es ja funktionieren)

Gruß Rubinho
 

Michael
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Jul 2003 14:05   Titel: Re: Bootloader Lilo lässt sich nicht ändern

nach dem Ändern der lilo.conf muß lilo
aufgerufen werden, um den Bootloader
neu zu initalisieren.

lilo -v -v

tut genau dies und teilt umfangreich mit,
ob und was er tat!

Cheers

Michael
 

Rubinho
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Jul 2003 14:28   Titel: Re: Bootloader Lilo lässt sich nicht ändern

[root@Tuxbox root]# lilo -v -v
LILO version 21.4-4, Copyright (C) 1992-1998 Werner Almesberger
'lba32' extensions Copyright (C) 1999,2000 John Coffman

Reading boot sector from /dev/hdb
Merging with /boot/boot.b
Secondary loader: 11 sectors.
Mapping message file /boot/message
Message: 46 sectors.
Fatal: open /boot/de-latin1.klt: No such file or directory
Removed temporary file /boot/map~
[root@Tuxbox root]#

das war die Meldung die ich von RedHat aus bekam

Übrigens bitte nicht von hdb irritieren lassen.
Ich habe meine Primäre Festplatte abgeklemmt.

Gruß Rubinho
 

max



Anmeldungsdatum: 14.05.2000
Beiträge: 806
Wohnort: Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 17. Jul 2003 14:42   Titel: Re: Bootloader Lilo lässt sich nicht ändern

tja jetzt mußt du wohl genauer werden...
Wieviel Platten?
Was ist wo drauf?
(Du steckst die erste nicht wieder danach rein, oder?)
Max
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

rubinho
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Jul 2003 14:55   Titel: Re: Bootloader Lilo lässt sich nicht ändern

Misst das wird lange ich habs gewusst.

So fangen wir mal an .
Im Moment habe ich eine Platte 8GB aufgeteilt in 4 Partitionen.
1. Bootpartition die warum auch immer auf ntfs ist. (100 MB)
2. Systempartition ext.2 Mandrake (hdb5) 3500 MB
3. Systempartition ext.3 Red Hat (hdb6) 4000 MB
4. Swappartition 400 MB

Meine Primäre Festplatte habe ich momentan nicht angeschlossen dort ist XP am werke.
Später möchte ich beide Festplatten in Betrieb nehmen und via Bios die Bootplatte ändern.

Das soll eine Übergangslösung sein dar ich mich mit Linux überhaupt nicht auskenne.
Bevor ich mir mein XP noch schieße hab ich Linux lieber seperat installiert.

Gruß Rubinho
 

rubinho
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Jul 2003 17:23   Titel: Re: Bootloader Lilo lässt sich nicht ändern

Ich hab jetzt das Problem gefunden.

Sobald ich in der lilo.conf zwei Linuxsysteme auf unterschiedliche Laufwerke eingetragen habe
bringt er mir eine Fehlermeldung wenn ich den Bootloader in den MBR schreiben will.
d.h. wenn ich auf mandrake (hdb5) bin und Redhat (hdb6) in Linux.conf eintrage dann über die Console lilo -v
eingebe bekomme ich die fehlermeldug das sich der Kernel von RedHat nicht auf hdb5/boot/ befindet. Und dann schreibt er mir den bootloader nicht in den MBR

Gruß
Rubinho
 

Michael
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Jul 2003 20:31   Titel: Re: Bootloader Lilo lässt sich nicht ändern

Das Problem liegt wohl eher hier (Auszug aus Deinem lilo -v -v)

Fatal: open /boot/de-latin1.klt: No such file or directory
Removed temporary file /boot/map~

Der Fehler der da gemeldet wird, ist fatal -> es wird kein neuer
Bootloader installiert. Das der mit Deinem Kernel auf dem anderen
System zusammenhängt mag gut sein.

Cheers

Michael
 

rubinho
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Jul 2003 22:28   Titel: Re: Bootloader Lilo lässt sich nicht ändern

Also stell ich die Frage mal um

Beide Systeme hab ich mittlerweile wieder runter geschmissen.

und wieder neu partitioniert-

1. Partition hdb1 Redhat 3500 MB
2. Partition hdb2 Mandrake 3500 MB
3. Partition swap 1000 MB

Habe momentan einen Bootloader auf hdb1 von Redhat
und einen auf hdb (MBR) von Mandrake

meine lilo.conf von Mandrake sieht momentan wiefolgt aus.

boot="/dev/hdb"
map=/boot/map
vga="769"
default="linux"
keytable=/boot/de-latin1.klt
prompt
nowarn
timeout="100"
message=/boot/message
menu-scheme=wb:bw:wb:bw
disk=/dev/hdb bios=0x80

image="/boot/vmlinuz"
label="linux"
root="/dev/hdb2"
initrd="/boot/initrd.img"
append="quiet devfs=mount acpi=off"
vga="788"
read-only

image="/boot/vmlinuz"
label="linux-nonfb"
root="/dev/hdb2"
initrd="/boot/initrd.img"
append="devfs=mount acpi=off"
read-only

image="/boot/vmlinuz"
label="failsafe"
root="/dev/hdb2"
initrd="/boot/initrd.img"
append="failsafe devfs=nomount acpi=off"
read-only

other=/dev/fd0
label="floppy"
unsafe

other="/dev/hdb1"
label="RedHat"

der von RedHat sieht so aus

prompt
timeout="50"
default=linux
boot="/dev/hdb1"
map=/boot/map
install=/boot/boot.b
message=/boot/message
linear
vga="769"

image="/boot/vmlinuz-2.4.20-8"
label="linux"
initrd="/boot/initrd-2.4.20-8.img"
read-only
append="root=LABEL=/"

wenn ich mandrake aufrufe funktioniert alles einwandfrei
aber sobald ich redhat aufrufe bekomm ich nur noch die meldung

Load RedHat

L

mehr nicht mehr.
Das heist das der erste Lilo nicht aus den zweiten greift.
Es mag sein das es nicht funktionieren kann, keine Ahnung.
Aber aus diesem Grund schreibe ich ja in dieses Forum.

Was habe ich jetzt falsch gemacht !
Muss ich noch was in einer Lilo.conf ändern oder sind die Partitionen dafür nicht geeignet.

Gruß
Rubinho
 

Michael
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Jul 2003 10:04   Titel: Re: Bootloader Lilo lässt sich nicht ändern

Also das sieht su aus, als ob der hdb1 bootloader
noch mal initialiert werden müsste.

Also Rothut starten und lilo -v -v. Bloß beißt der
Hund sich das in den Schwanz, da Redhat ja nicht
startet.

Also die Rothut-Partition und Mandrake mount

mount /dev/hdb1 /mnt
chroot /mnt/ /pfad/zu/lilo -v -v

Das sollte helfen.

Cheers

Michael
 

Michael
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Jul 2003 10:07   Titel: Re: Bootloader Lilo lässt sich nicht ändern

Man, ick brauch nen Kaffer.

Also noch mal auf Deutsch

Also die Rothut-Partition unter Mandrake mounten
mount /dev/hdb1 /mnt
chroot /mnt/ /pfad/zu/lilo -v -v

Cheers

Michael
 

max



Anmeldungsdatum: 14.05.2000
Beiträge: 806
Wohnort: Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 18. Jul 2003 11:09   Titel: Re: Bootloader Lilo lässt sich nicht ändern

irgendwie stehe ich auf den Schlauch...

er soll einmal den "Mandrake-lilo" installieren und dann noch einmal den "RedHat-lilo"?
Warum?

Max
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Hans35
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Jul 2003 12:23   Titel: Re: Bootloader Lilo lässt sich nicht ändern

Hallo,

... ja genau:

Du solltst dir noch mal überlegen, was du da tust:
Wenn du - unter RedHat oder Mandrake - das Programm "lilo" (genauer: /sbin/lilo) aufrufst, dann nimmt sich dieses den aktuellen Datensatz "lilo.conf" her und schaut darin nach, was es machen soll.

Im lilo.conf von Mandrake steht als erstes:
boot="/dev/hdb"
d.h. der MBR der Platte /dev/hdb ist neu zu beschreiben, und zwar damit, was danach in lilo.conf kommt.
Wenn da z.B. irgendwo steht,
image = /boot/vmlinuz
dann bedeutet das, dass ein Befehl eingetragen wird, dass ein Kernel (als Image) zu laden ist, der unter /boot/vmlinuz steht, und zwar im (momentanen!) Verzeichnis /boot. Und zwar macht Lilo das so, dass es nachschaut bei welcher absoluten Adresse auf der Platte (Zylinder, Record u.ä.) dieses Image steht, und diese Adresse wird im Eintrag im MBR verwendet.

Außerdem hast du da stehen:
other="/dev/hdb1"
label="RedHat"
Da wird als Startadresse der Bootrecord der ersten Partition genommen. Das ist kein Image, sondern eben ein (anderer) Bootrecord, genau wie der MBR, da kann man auch einen LILO hinein installieren. Das Booten non RedHat über diesen Weg funktioniert dann natürlich nur, wenn der auch richtig installiert ist.

Um das zu tun musst du RedHat erst mal starten und dort dann auch lilo starten. Der benutzt lilo.conf unter /etc auf der RedHat Partition und der sieht ganz anders aus. Als erstes muss da nämlich stehen:
boot="/dev/hdb1"
Denn du willst ja nicht den MasterBootRecord (MBR) mit deinem Mandrake-LILO überschreiben, sondern den "RedHat-Lilo" im BootRecord der 1. Partition abspeichern.

Ein (zweites) Menü willst du nicht, daher kannst du alle disbezüglichen Befehle weglassen:

prompt
timeout="50"
default=linux
message=/boot/message
vga="769"
label="linux"

Es bleibt:
map=/boot/map
install=/boot/boot.b
linear
image="/boot/vmlinuz-2.4.20-8"

Kann sein, dass "linear" (falls es gebraucht wird) gleich vorn hinter boot=... stehen muss.
Der image-Befehl bezieht sich hier auch wieder aud das /boot im laufenden System also diesmal auf RedHat. Auch wenn du hier genauso wie bei Mandrake nur vmlinuz stehen hast, ist das daher eine ganz andere Startadresse, die in den Bootrecord eingetragen wird, als mit dem Mandrake-Lilo.

Wichtig ist noch: Der other-Befehl (im Mandarke-Lilo) funktioniert nur richtig, wenn der RedHat-Lilo in /dev/hdb1, auf den er sich bezieht, schon fertig und richtig installiert ist, d.h. du musst zuerst den RedHat-Lilo installieren.

Probleme mit den absoluten Adressen kann man übrigends vermeiden, wenn man Grub nimmt: Grub kennt das Filesystem (ext2 usw.), sucht sich im Filesystem das Kernelimage und ist nicht auf die Richtigkeit der absoluten Plattenadressen angewiesen wie Lilo. Bin selbst aber trotzdem nicht umgestiegen.

Gruß
Hans35
 

rubinho
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Jul 2003 8:27   Titel: Re: Bootloader Lilo lässt sich nicht ändern

Danke für die Antworten.
Es hat alles nicht so gefruchtet.
Deswegen bin ich einen ganz anderen Weg gegangen.
Den Bootloader von RedHat habe ich so gelassen.
Den Bootloader von Mandrake habe ich auf hdb2 gespeichert.
und in den MBR habe ich BootMagic von Powerquest genommen.
Damit hat es letztendlich auch geklappt, auch wenn ich mit dem Mandrake-BL am anfang Probleme hatte dor wurden immer nur 99 99 99 99 99 99 usw. angezeigt nachdem ich Mandrake ausgewält hatte. Ich habe dann das grafische Menü von Mandrake aus der lilo.conf entfernt und dann ging es
Jetz habe ich 2 Tage mit diesem Problem verbracht. Und kann mich jetzt endlich wieder um das eigentliche Problem kümmern.

Wie ich nämlich die Bildwiederholungsfrequens ändere.
Ich habe schon in diversen Foren nachgeschaut und habe festgestellt das das ein großes Problem anscheinent ist.
Ich weis das man die Bildschirmeinstellung und die Grafikkarte in der XF86Config(-4) ändern kann aber dort stehen Frequenzmäßig nur minimal und maximal werte.

Ich habe eine Radeon 9500 und bekomme unter Linux nicht mehr als 85 HZ mit meinem 17" Monitor hin obwohl er locker 100Hz verträgt.
Wo genau kann man den die Hertzzahl explizit einstellen !
Unter RedHAt habe ich sogar nur 68HZ obwohl er die Grafikkarte richtig erkannt hat und den Monitor hab ich manuell eingegeben.

Gruß Rubinho
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy