Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
eingabe

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
bag
Gast





BeitragVerfasst am: 31. Jul 2003 13:20   Titel: eingabe

kann nach einem bestimmten Zeitraum keine prozessbezogenen Befehle mehr eingeben wie ps, top....

HILFEEEE!
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 31. Jul 2003 13:34   Titel: Re: eingabe

Ja ja, das passiert bei mir auch immer. Nach ca. 15 min springen einfach die Tasten "T", "O", "P" und "S" aus dem Keyboard. Mi.., .chon wieder .a..iert!

Aber ernsthaft: Stell Dir mal vor, Du hättest *keine Ahnung* von Deinem Problem und lies dann Dein eigenes Posting hier noch mal.

  • Welche Linux-Distri?
  • Wie lang ist der o.a. Zeitraum?
  • Als root oder User angemeldet?
  • Bestimmte Tätigkeiten vorher ausgeführt?
  • Welche Fehlermeldungen treten auf? (Bitte wortwörtlich, am besten per Cut'n'Paste übernehmen!)
  • Gehen auch noch andere Kommandos nicht mehr?
  • Ist der Rechner direkt am Internet angeschlossen? (Könnte ja gehackt sein.)

    Solange meine Kristallkugel noch in Reparatur ist, kann ich Dir nicht weiterhelfen.

    Jochen
  •  

    bag
    Gast





    BeitragVerfasst am: 31. Jul 2003 14:16   Titel: Re: eingabe

    Distr: 7.1 Prof
    zeitraum: ca 6-8 wochen
    user: root
    Fehlermeldungen in /var/messages
    - modprobe: can't locate module char-major 116
    - mtrr: no mtrr for f8000000, 2000000 found
    ist nicht im internet. Alle anderer kommandos gingen soweit ich weiß...
     

    Jochen
    Gast





    BeitragVerfasst am: 31. Jul 2003 14:25   Titel: Re: eingabe

    char-major-116 sind ALSA-Treiber, mtrr dürfte ebenso irrelevant sein.

    Was sagt der Rechner denn direkt bei Eingabe von "ps" oder "top"? Hast Du aus Versehen /proc unmountet? Sind die Meldungen aus der /var/log/messages denn zumindest zeitnah zu den Problemen?

    Jochen
     

    bag
    Gast





    BeitragVerfasst am: 31. Jul 2003 14:58   Titel: Re: eingabe

    wie stelle ich fest falls /proc unmoutet ist?
    Also bei Eingabe von ps, top wie alle anderen prozess bezogenen Befehlen gibt er garnichts zurück. Alle anderen kann
    ich steuern. Das interisante dabei ist das das nicht nur bei einem Rechner vorkommt sondern bei meheren um den gleichen zeitraum. Die Fehlermeldungen sind bei allen gleich, zB in der boot.msg sind folgende Einträge gleich:
    Warning: unexpected IO-APIC, please mail...
    mtrr: your CPUs had inconsistent fixed(und variable) MTRR settings
    Diese mtrr message nervt weil ich sie ständig bekomme, ebengerade sogar als ich bei einem Kernel Panic mit SysRQ
    die Daten gesichert und Alt-SysRq-e durchgeführt habe.
     

    Jochen
    Gast





    BeitragVerfasst am: 01. Aug 2003 7:48   Titel: Re: eingabe

    Hi!

    Also mittlerweile bin ich ja eher überzeugt, dass der ps/top-Ausfall ein Symptom und nicht die Ursache ist...

    Sorry wg. des "unmounteten /proc" - nach etwas Testen und etwas mehr Überlegung geht das gar nicht. Checken kannst Du es trotzdem mittels "mount | grep proc", was eine Zeile auswerfen muss, das "proc" unter "/proc" gemountet ist.

    Die SuSE 7.1 Prof. ist nach Linux-Verhältnissen schon vergleichsweise alt. Auf welcher Hardware laufen die Kisten denn? Mainboard, Prozessor, Grafikkarte (wg. der mtrr-Meldungen) und weitere Daten sind da interessant. Ausserdem die Kernelversion (Ausgaben von "cat /proc/version" und "rpm -q k_deflt").

    Jochen
     

    bag
    Gast





    BeitragVerfasst am: 01. Aug 2003 8:34   Titel: Re: eingabe

    Auf allen Rechnern ist Linux 2.4.0-4GB gcc vers. 2.95.2 drauf
    2 Rechner laufen mit 2 PIII (Copermine) Prozessoren (SMP) auf einem MS-6321 Board
    1 Rechner mit 1 PIII (Copermine) auf einem Asus board.
    Alle besitzen ein Raid System. Grafikkarte ist ein noname Ding mit 16 MB Speicher aber das
    ist egal weil das System im Runlevel 3 läuft.
    Hast Du vielleicht eine Idee wie ich gezielt diesen Fehler
    wieder auslösen könnte (kein ps,top... Befehle)?
     

    Michael
    Gast





    BeitragVerfasst am: 01. Aug 2003 14:00   Titel: Re: eingabe

    Checkend ob proc gemountet ist:

    mount | grep proc

    Ist der Rechner online, dann mal das:

    http://www.chkrootkit.org/

    Cheers

    Michael
     

    bag
    Gast





    BeitragVerfasst am: 01. Aug 2003 15:29   Titel: Re: eingabe

    vielleicht probiere ich mal einfach eine andere CPU..
    tja....
    scheint irgendwie kein Kraut dagegen gewachsen zu sein.... werde dann wohl oder übel mit sysrq den rechner
    runter und wieder hochfahren müssen und alle Daten dabei sichern, Prozessresourcen beschränken, den apic
    im boot menü deaktivieren und hoffen das irgendwann irgendwer eine Lösung findet Question
     

    Jochen
    Gast





    BeitragVerfasst am: 02. Aug 2003 18:10   Titel: Re: eingabe

    Also, eine vergleichsweise einfache Möglichkeit hätte ich da schon anzubieten: Kernelupdate. Deine Probleme scheinen mir eher auf der Basis "neue Hardware, alter Kernel" zu bestehen. Der 2.4.0er war (auch mit den zusätzlichen Kernelpatches von SuSE) m.E. nicht der stabilsten einer.

    SuSE bietet auf ihren Websites zumindest schon mal den 2.4.2er an, aber dann wäre es ggf. schon besser, einen 2.4.21 aus den Sourcen zu übersetzen. SuSE scheint die 7.1 "discontinued" zu haben, zumindest habe ich keine Updates dazu mehr im Netz gefunden. Vielleicht war ich aber auch nur zu blind...

    Jochen
     

    bag
    Gast





    BeitragVerfasst am: 05. Aug 2003 8:20   Titel: Re: eingabe

    bringt auch nichts...
    hab im Netz ein Bericht gefunden hat genau das gleiche Problem...
    auch nach einem Kernel-Update (2.4.3-12). Scheint ein tieferliegendes Problem zu sein....
    trotzdem danke für deine Hilfe:)
     

    Jochen
    Gast





    BeitragVerfasst am: 05. Aug 2003 9:13   Titel: Re: eingabe

    Je nu, auch 2.4.3 (inkl. SuSE-Patches) ist alt. Versuch mal den 2.4.21er von ftp.kernel.org, ggf. sogar den 2.4.22pre10.

    Jochen
     

    Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
         Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
    Seite 1 von 1

     
    Gehen Sie zu:  

    Powered by phpBB © phpBB Group
    pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy