Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Installation auf ata 100, dann an IDE angeschlossen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Peter
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Aug 2003 21:28   Titel: Installation auf ata 100, dann an IDE angeschlossen

Hi,

ich hab SUSE 8.0 Kernel 2.14.... hinter mehreren windows partitionen auf 2 Partitionen installiert (standard Installation)
Zu dem Zeitpunkt war die Platte (IBM IC35) am ATA Controller angeschlossen (irgendwie als SCSI Gerät).
Weil Windows aber öfter macken machte mit dem ATA Anschluss hab ich die Platte an normalen IDE Anschluss geklemmt(ASUS Board, Ultra DMA und IDE parallel, für Raid 0).Windows läuft so gut und ist auch nicht langsamer,Linux lässt sich jetzt aber nicht mehr starten.

Hab versucht mit Install CD-1 zu booten und Manuelle Installation->System booten,
komm aber immer wieder in ne shell wo ich nich weis was ich machen soll ;o) (Linux Neuling)

Kann mir jemand weiterhelfen wie ich das bestehende Linux System wieder bootable bekomme ?

Thx beforehand
 

Michael
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Aug 2003 18:55   Titel: Re: Installation auf ata 100, dann an IDE angeschlossen

Damit dürfte in der Bootmanager-Konfiguration als
root eine Laufwerk /dev/sdXY stehen, als IDE-Gerät
ist aber /dev/hdXY anzugeben.

Was sagen die Ausgaben von

mount

und

ls -la /

Cheers

Michael
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy