Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Mandrake 9.2 und plötzlich sind Programme wech

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Matong
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Sep 2003 0:36   Titel: Mandrake 9.2 und plötzlich sind Programme wech

Servus Leute,
ich hab grad mal echte Probleme. Ich benutzte seit längerem Mandrake 9.2 und spiele auch alle updates per red-carpet ein. Doch seit neuestem verschwindem Teilweise Programme.

Es tut der DM [ist bei der von MDK installierte DM beim init 5] nur noch, wenn ich ihn von hand starte, dann tut esd nimmer [/usr/bin/esd war nicht mehr da], die manpages konnten nicht mehr geladen werden [nroff und tbl fehlten], und der mplayer konnte nicht mehr gestartet werden [/usr/bin/mplayer war nicht mehr da].

Neuerdings kann ich auch keine programme mehr in /usr/local/bin starten, ohne ihren Pfad explizit anzugeben.

Ich habe keine Dateien gelöscht, die rpms waren laut rpmdrake und red-carpet installiert.
Ich hab gnome per garnome installiert [Gnome 2.4.0], und zwar nach /home/*************/garnome/, somit dürfte das daran wohl nicht liegen.

ANTIVIR hat nun 2 mal dieses hier ausegegeben:

The Trojan horse TR/Java.ByteVerify

Ist das ein Trojaner für Linux???


Ich bin mir nicht sicherer, ob es an dem Filessystem liegt, das ich benutze [ext3].
Mit reiserfs hatte ich nie solche Probleme.


Ich hoffe jemand kann mir helfen. Danke schon mal.

Greetings matong.
 

jj
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Sep 2003 8:20   Titel: Re: Mandrake 9.2 und plötzlich sind Programme wech

Hallo,

richtig helfen kann ich Dir nicht, aber:

- Wenn Programme "weg" sind (aus /usr/bin/ verschwunden), sind sie vielleicht nur *woanders* (zB in /usr/local/bin)?

- Wenn Du nichts mehr aus /usr/local/bin starten kannst ohne den kompletten Pfad, ist /usr/local/bin wohl aus Deinem PATH verschwunden. Teste es mit
echo $PATH
Falls /usr/local/bin dort nicht mehr auftaucht, solltest Du in Deinem bash-Startskript (wohl $HOME/.bashrc)
export PATH=$PATH:/usr/local/bin
eintragen.

Zu dem Trojaner-Verdacht kann ich nix sagen, Du soltest mal googeln.

gruss
jj
 

pit1958



Anmeldungsdatum: 11.10.2001
Beiträge: 58
Wohnort: Frankfurt/ M.

BeitragVerfasst am: 19. Sep 2003 14:29   Titel: Re: Mandrake 9.2 und plötzlich sind Programme wech

Also, Mandrake 9.2 benutzt Du sicher nicht schon längere Zeit, 9.1 schon eher...

Mit RedCarpet ist das so eine Sache, vor allem wenn Du schon mal über eine andere Quelle (texstar o.ä.per urpmi) was installiert/aktualisiert hast, dann kannst Du dir sicher sein, dass es Probleme gibt.
Dann kommt sich das ganze Zeug nämlich gegenseitig in die Quere.
_________________
Gruß
Hans- Peter
Mandrake 9.1
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

ottix
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Sep 2003 20:32   Titel: Re: Mandrake 9.2 und plötzlich sind Programme wech

versuche es mal mit diesen quellen für urpmi musst aber die für coocker nehmen nicht die für9.1
das sind softwarequellen ftp fur rpmdrake
http://plf.zarb.org/~nanardon/index.php
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy