Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Passende Linux-Distribution?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Garfield
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Sep 2003 13:15   Titel: Passende Linux-Distribution?

Hallo Linux-Kenner
ich bin auf der Suche nach einer geeigneten Linux-Distribution, die eine vergleichbare Leistung zu meiner momentanen Arbeitsumgebung bringt. Die Basis ist ein betagter Pentium 166/64 MB mit NT4/Office 97. Das System ist nicht blitzschnell, man kann aber recht gut damit arbeiten. Mit "vergleichbarer" Leistung meine ich jetzt :
- Erträgliche Startzeiten der Programme (einige Sekunden)
- Grafische Oberfläche arbeitet halbwegs flott (ruckelfrei) im Fensteraufbau
- Office-Anwendung etwa auf Niveau Word/Excel 95/97, steuerbar mit etwas VBA-Ähnlichem (wichtig)
- Browser und Mail-Anwendungen für's übliche.
Hatte bisher zwei Versuche gemacht mit RedHat 7.2 und Mandrake 9.
Beide erkannten leider die meiste Hardware nicht (CD-Brenner,Modem,Soundkarte,SCSI-Karte,ZIP) und waren unerträglich langsam bis zum Stillstand. Es hiess dann, ja Mandrake 9 ist totaler Overkill für so eine Maschine, das müsse ich mit XP vergleichen. Ok, aber was kann ich nehmen, das in etwa NT4 entspricht?
Danke für Tipps.
 

max



Anmeldungsdatum: 14.05.2000
Beiträge: 806
Wohnort: Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 23. Sep 2003 13:26   Titel: Re: Passende Linux-Distribution?

mein Tipp:
Bleib dabei!
Office 97 reicht IMHO völlig aus. Startet schnell und ist nihct der Overkill.
OpenOffice wird länger brauchen.
Wenn es läuft dann lasse es gut sein.
Ansonsten baue dir ein schlankes, handoptimiertes Systeem auf. Allerdings ist das nicht gerade die beste Wahl für einen Anfänger.
Die Frage ist weniger die der Distribution, sondern wieviel Arbeit du da noch reinstecken willst.
Auch Mandrake wird schnell laufen, wenn du statt KDE irgendeinen kleinen schnellen WM nehmnen wirst (XFCE vielleicht?) Statt OO, einen der kleinen guten Editoren.
Max
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Michael
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Sep 2003 13:32   Titel: Re: Passende Linux-Distribution?

Hallo,
im Prinzip kann man mit jeder Distribution eine platzsparende Minimalinstallation machen. Mit Deinem Rechner bist Du aber schon hart in der Nähe des Machbaren. Du solltest daher auf jeden Fall auf dicke Desktops wie KDE oder Gnome verzichten und einen schlanken Windowmanager benutzen. Als Officepaket käme für Dich OpenOffice oder Staroffice in Frage, bei der Hardware dürfte das aber auch eine sehr zähflüssige Angelegenheit werden. Diese Programme sind auch auf aktueller Hardware nicht gerade als die schnellsten bekannt.
 

rattengift
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Sep 2003 14:27   Titel: Re: Passende Linux-Distribution?

eine schnelle oberfläche, browsen, email usw wäre alles kein problem, auch auf einem so alten rechner. das grösste problem stellen deine ansprüche an das office-paket dar: die kleinen apps bieten nicht alle features, und die grossen (open/star office) sind zu träge. ein kompromiss wäre vielleicht textmaker: http://www.softmaker.de/tml.htm
im übrigen stimme ich max zu: warum nicht nt drauf lassen? (auch wenns dir weh tut)
 

frank :-)
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Sep 2003 15:18   Titel: Re: Passende Linux-Distribution?

ich bin für die linux variante. es ist schliesslich jeder mal ein anfänger in irgendwas und der rechner so wie er ist, wird nicht ewig so betrieben werden mit hard- und software.
ein kleinerer schlanker windowmanager reicht für alltägliche arbeiten vollkommen aus und halt noch ein passeden office-programm dazu.
 

Garfield
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Sep 2003 15:47   Titel: Re: Passende Linux-Distribution?

Hallo,
danke soweit für eure Ansichten, da werde ich wohl mit Linux warten, bis ich einen neuen Compi habe.
Mit NT bin ich ja auch sehr zufrieden, ich will nur vermeiden, irgendwann auf so ein aufgeblähtes OS wie XP zu wechseln. Deswegen halte ich nach Alternativen Ausschau.
 

max



Anmeldungsdatum: 14.05.2000
Beiträge: 806
Wohnort: Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 23. Sep 2003 15:48   Titel: Re: Passende Linux-Distribution?

ohne jetzt wieder einen Flameware veranstalten zu wollen...
Du hast ja recht, jeder hat mal angefangen, mein damaliger Rechner hätte sich sogar richtig über 64 MB gefreut *g*
(16MB Ram, 133 MHz; und das waren damals irgendwie noch Welten zwischen 100-133-166 MHz)
Der lief auch flott, da gab es allerdings auch noch FVWM und Co.
Ein heutiges Linux auf eine alte Kiste zu bringen finde ich gemein.
Da ist dann mehr Handarbeit nötig, als direkt ein altes Linux zu installieren.
Läuft überhaupt yast2 auf einer solchen Mühle?

OT
Apropos Mühle, habe hier 4 gewinnt gefunden.
http://www.onlinespiele.org/viergewinnt/index.php3
ich schaffe es nicht zu gewinnen

Gruss Max
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Michael
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Sep 2003 16:28   Titel: Re: Passende Linux-Distribution?

>da gab es allerdings auch noch FVWM und Co.

Die gibt's heute doch auch noch. Sehen aber schon etwas angestaubt aus .
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy