Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Bitte um Hilfe nach Hackangriff

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
linton
Gast





BeitragVerfasst am: 26. Sep 2003 23:55   Titel: Bitte um Hilfe nach Hackangriff

Tach,

(wahrscheinlich) nach einem Hackgriff ist bei mir die grafische Darstellung kaputt. Schon die Buttons fuer das Anmeldeskript fuer KDE funktionieren nicht (Anmeldg ueber Shortcuts). Das KDE ist voellig durcheinandergewuerfelt (Fenster reagieren nicht auf Mouseaktionen bzw. falsch ) und vor allem sind die Menues ausgehend aus dem unteren Panel weg. Terminal starten, ins Internet gehen ist nur mit Trick 17 moeglich, Buttons in HTML-Dokumenten funktionieren nicht....

Wie kann ich die grafische Darstellung wieder reparieren. In Runlevel 3 gehen und in Xfree gehen ,Installations-CD einlegen ? Jegliche Tipps, Anleitungen aus dem Netz etc. wä²¥n toll , da ich im Moment sehr ratlos bin. Kann alles neuinstalliert werden und die Files beibehalten werden?

MfG

linton
 

hmmm
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Sep 2003 0:10   Titel: Re: Bitte um Hilfe nach Hackangriff

Hm,

bitte beantworte zuvor folgende Fragen:

-hast Du neue Software installiert ?
-welche Distri hast Du ?
 

tetra
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Sep 2003 8:22   Titel: Re: Bitte um Hilfe nach Hackangriff

vielleicht um die möglichkeit mit de3m hackangriff mall aus zuschließen,
schau mal in /var/log/syslog ob da etwas steht was etwas derartiges andeutet,
oder ob da überhaupt noch was steht.
 

linton
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Sep 2003 14:06   Titel: Re: Bitte um Hilfe nach Hackangriff

Hallo,

Danke fuer Eure schnelle Antworten!
Sachstand ist, dass jetzt ohne mein Zutun wieder alles funktioniert. Es gibt allerdings Logfiles:
/var/log/XFree86.0.log
/var/log/XFree86.1.log
/var/log/XFree86.99.log

dort stehen Sachen wie:


(WW) The directory "/usr/X11R6/lib/X11/fonts/cyrillic" does not exist.
Entry deleted from font path.
(WW) The directory "/usr/X11R6/lib/X11/fonts/latin2/misc" does not exist.
Entry deleted from font path.
(WW) The directory "/usr/X11R6/lib/X11/fonts/latin2/Type1" does not exist.
Entry deleted from font path.
....

es deutet nach meinem laienhaften Verständnis schon auf
einen Hackangriff hin.

ICh habe ein SUSe Linux 7.3 . es wurde keine Software kürzlich installiert. Vielleicht ist es angesagt in solchen Fällen Xfree mit dem KOmmando 'xf86config' wieder neu einzurichten. Freu mich auf Mails.

bis dann,

linton
 

lotharb



Anmeldungsdatum: 10.02.2002
Beiträge: 411
Wohnort: Heroldsberg (ERH)

BeitragVerfasst am: 27. Sep 2003 17:23   Titel: Re: Bitte um Hilfe nach Hackangriff

Hallo linton

Ich hatte früher auch eine SuSE-7.3. Nach der Neuinstallation einer 8.2 stehen alle unter der alten Distribution erstellten Dateien auf einer eigenen Partition.

Also: Ich habe nachgeschaut, was dort unter /data1/var/log/XFree86.0.log usw. so steht. Es sind fast identische Meldungen wie die von dir hier genannten. Falls du also wirklich einen Hackangriff oder irgendein anderes Problem hattest: Hieran kannst du es garantiert _nicht_ festmachen!

Alles klar soweit?
Lothar
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

max



Anmeldungsdatum: 14.05.2000
Beiträge: 806
Wohnort: Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 27. Sep 2003 20:10   Titel: Re: Bitte um Hilfe nach Hackangriff

meine Jacke...
Das sind warnmeldungen (WW) deines X-Servers. Er findet Ordner mit TrueType Schrifarten nicht, die aber im Fontpath angegeben wurden. Und hat sie somit aus seinen Fontpath gelöscht (steht ja auch genauso da)

Also Einen Hack-Angriff hattest du...
... wenn du statt deiner üblichen Webpage sowas wie:" U R h4x0r by $kewlerNick"
... wenn deine MP3 Sammlung seltsamerweise immer größer wird
... wenn die Nacktbilder deiner Freundin dich auf einer P0rn Seite anlächeln. Du diesmal aber für bezahlen sollst
... wenn die geilen Bilder der Strapsetragenen gepiercten plötzlich gegen Nacktbilder von 12 Jährigen Tussies ohne Straps und Piercing getauscht wurde.
... wenn plötzlich ein Ftp-Server auf deiner IP-Adresse lauscht, obwohl netstat dir sagt das der Port gar nicht offen ist.
... wenn du Emails von M$-Admins bekommst die dir bitten^Wdrohen doch endlich mit den DoS aufzuhören...
... wenn dein PW nicht mehr stimmt.
... wenn die Platte laufend rödelt

Aber zur Not tut es auch evt. ein lesen folgender Seite:
http://www.chkrootkit.org/
(komme leider gerade nicht drauf, später mal probieren)
Gruß Max
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Bussen
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Sep 2003 16:07   Titel: Re: Bitte um Hilfe nach Hackangriff

Wenn die grafische Oberfläche nicht funzte, und du nicht so viel Ahnung von der Textkonsole hast, wie hast du dann diese Frage ins Netz gestellt??
 

daniel
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Sep 2003 16:24   Titel: Re: Bitte um Hilfe nach Hackangriff

schonmal daran gedacht, das auch die platte evtl defekte sektoren haben koennte?
wenn du mit deinem kde nicht mehr klar kommst, nimm mal gnome oder was anderes. ist da alles normal? -> installiere kde mal neu.
alle abhaengigkeiten sollten auf alle faelle geloest sein........
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy