Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
fsck will unbedingt beim Booten starten - aber ich will net!

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Alex
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Okt 2003 20:20   Titel: fsck will unbedingt beim Booten starten - aber ich will net!

Hallo,
nach einer langen Odysee von Kernel-patches und Kompilierungen musste ich wieder auf das ursprüngliche System zurück.
Jetzt will SuSE aber beim Booten immer die root Partition prüfen:
code:

Boot logging started on /dev/tty1(/dev/console) at Fri Oct 3 22:59:52 2003
Run file system check on root for LVM activation
fsck 1.24a (02-Sep-2001)
/dev/hde6 is mounted.
WARNING!!! Running e2fsck on a mounted filesystem may cause SEVERE filesystem damage.
Do you really want to continue (y/n)? no
check aborted.
doneRemounting root file system (/) read/write for vgscan...



Wie oder besser wo kann ich das denn dem System klarmachen dass es das zu diesem Zeitpunkt nicht machen muss und soll?

Vielen Dank,
mfG
Alex
 

Basti_litho
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Okt 2003 11:34   Titel: Re: fsck will unbedingt beim Booten starten - aber ich will net!

normalerweise wird in der fstab festgelegt welche und ob eine partition/platte geprüft werden soll:
code:

Das sechste Feld, (fs_passno), wird von fsck(Cool benutzt um die Reihen-
folge, in der die Dateisysteme wahrend des Reboots gepruft werden,
festzulegen. Das root Dateisystem sollte mit einer fs_passno von 1
versehen sein, andere Dateisysteme mit einer fs_passno von 2. Dateisys-
teme innerhalb eines Laufwerks werden sequentiell gepruft, Dateisysteme
auf verschiedenen Laufwerken jedoch gleichzeitig, um parallel arbeit-
ende Hardware zu unterstutzen. Ist das sechste Feld nicht vorhanden
oder Null, wird sinnigerweise eine Null zuruckgegeben und fsck geht
davon aus, daB das Dateisystem keiner Prufung bedarf.



MfG
 

Alex
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Okt 2003 12:16   Titel: Re: fsck will unbedingt beim Booten starten - aber ich will net!

Hallo,
dieses Problem hat scheinbar nichts mit der fstab zu tun denn der Bootvorgang läuft wie folgt ab:

Zunächst will (wie bereits beschrieben) fsck die bereits gemountete root partition überprüfen - was ja eigentlich schon ein Schmarrn ist denn er weiss doch das er sie gemountet hat und im gemounteten Zustand darf man doch keine Prüfung vornehmen.

Also folgt meine Antwort "No"

Dannach remountet er das root fs und beschwert sich dann ein paar Zeilen später darüber, dass die root partition nicht richt ungemountet wurde und überprüft dann (wie in einem solchen Falle) ganz normal.

Aber beim Reboot wird die root Partition korrekt ungemountet

Hier noch mal der Ausschnitt aus der boot.msg:

code:

<6>NET4: Linux TCP/IP 1.0 for NET4.0
<6>IP Protocols: ICMP, UDP, TCP, IGMP
<4>IP: routing cache hash table of 2048 buckets, 16Kbytes
<4>TCP: Hash tables configured (established 16384 bind 16384)
<6>Linux IP multicast router 0.06 plus PIM-SM
<6>NET4: Unix domain sockets 1.0/SMP for Linux NET4.0.
<5>RAMDISK: Compressed image found at block 0
<4>Uncompressing..................<3>invalid compressed format (err=2)done.
<4>Freeing initrd memory: 1240k freed
<4>VFS: Mounted root (ext2 filesystem).
<4>Freeing unused kernel memory: 124k freed
<6>LVM version 1.0.1-rc2(30/08/2001) module loaded
<6>Adding Swap: 706096k swap-space (priority -1)
<6>Journalled Block Device driver loaded
<6>kjournald starting. Commit interval 5 seconds
<6>EXT3 FS 2.4-0.9.9, 5 Sep 2001 on ide2(33,7), internal journal
<6>EXT3-fs: mounted filesystem with ordered data mode.
<6>kjournald starting. Commit interval 5 seconds
<6>EXT3 FS 2.4-0.9.9, 5 Sep 2001 on ide3(34,1), internal journal
<6>EXT3-fs: mounted filesystem with ordered data mode.
Kernel logging (ksyslog) stopped.
Kernel log daemon terminating.
Boot logging started on /dev/tty1(/dev/console) at Sat Oct 4 13:31:18 2003
Run file system check on root for LVM activation
fsck 1.24a (02-Sep-2001)
/dev/hde6 is mounted.
WARNING!!! Running e2fsck on a mounted filesystem may cause
SEVERE filesystem damage.^G^G^G

Do you really want to continue (y/n)? no

check aborted.
doneRemounting root file system (/) read/write for vgscan...
Scanning for LVM volume groups...
vgscan -- reading all physical volumes (this may take a while...)
vgscan -- "/etc/lvmtab" and "/etc/lvmtab.d" successfully created
vgscan -- WARNING: This program does not do a VGDA backup of your volume group

Activating LVM volume groups...
vgchange -- no volume groups found

Activating swap-devices in /etc/fstab...
doneChecking file systems...
fsck 1.24a (02-Sep-2001)
/dev/hde6 was not cleanly unmounted, check forced.
/dev/hde6: |= | 1.7% /d
/dev/hde7: clean, 45/26104 files, 12960/104391 blocks
/dev/hdh1: clean, 79849/7241728 files, 7248798/14477392 blocks


 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy