Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
isdn automatische ein- und abwahl

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tom
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Okt 2003 15:41   Titel: isdn automatische ein- und abwahl

Hallo!

Ich möchte versuchen den M$-Exchange-Server meiner Praktikumsfirma durch eine Linuxmaschine auszutauschen. (Benutzerverwaltung, e-mail, Proxy, Firewall, usw.)

Ich benutze dazu Debian 3.0 mit Kernel 2.2.20(erst mal zum Test, später dann 2.4.xx) ohne X um die ganze Sache etwas spannender/lehrreicher zu machen.
Samba und squid habe ich bereits installiert und es läuft bis jetzt hervorragend.

ISDN funzt soweit auch schon. Was mich dabei jedoch wundert ist, es geht ohne das ich irgend etwas machen musste. Soll heißen:
Ich habe den Kernel mit den HiSax-Optionen neu kompiliert, per dselect isdnutils installiert und konfiguriert (ISP, lokal-MSN). Mache ich jetzt ein modprobe hisax bekomme ich die Meldung: modprobe: Can’t locate module hisax. Das Gleiche auch mit modprobe isdn.
Es liegt sicher daran das ich bei der Kernelkonfiguration für ISDN ein <*> statt ein <M> gesetzt habe?!? ...wie auch immer, es geht. Surprised)

Kommen in der Firma irgendwelche Telefonate an werden auf dem Linuxrechner folgende Meldungen ausgegeben:
isdn_tty: call from <NUMMER> -> <NUMMER> ignored
isdn_net: service-indicator not 7, ignored
o.ä.

Hier kommt schon die erste Frage:
Was ist dafür verantwortlich und wie kann ich diese Ausgaben unterbinden, oder besser noch wie kann ich sie zur späteren Auswertung in eine Datei umleiten?
Was muss ich wie konfigurieren damit eine Verbindung erst bei Anfrage (squid) aufgebaut und nach einer Zeit x im Leerlauf wieder abgebaut wird. (ähnlich AVM!Ken)?

Danke erst mal, dertom
 

ratte
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Okt 2003 19:20   Titel: Re: isdn automatische ein- und abwahl

Hi,

mach mal nach dem Booten ein `lsmod`, vermutlich siehst du dann dein hisax-modul...

Verantwortlich dafuer ist die /etc/modules.conf bzw. /etc/conf.modules. Debian kenne ich nicht gut genug, ob diese Datei aus anderen Bestandteilen zusammengesetzt wird, aber das kannst du ja selbst pruefen.

...vermutlich hat dselect dafuer gesorgt, dass das Modul nach der Installation automagisch geladen wird.

Wenn das Modul nicht geladen ist, kann der Kernel per automagisches Modul-Laden dies bei Anforderung veranlassen. Das ist eine Kerneloption, die einkompiliert werden kann.

War das hilfreich genug?

ratte
 

tom
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Okt 2003 8:38   Titel: Re: isdn automatische ein- und abwahl

Danke Dir!

lsmod nach dem Reboot gibt folgendes aus:

rhinefet 20952 1 (autoclean)
capi 6016 0

dort steht nichts von hisax, doch aber bei den Bootmeldungen:

....
HiSax: Linux Driver for passive ISDN cards
HiSax: Version 3.5 (kernel)
HiSax: Layer1 Revision 2.14.6.3
HiSax: Layer2 Revision 2.25.6.3
HiSax: TeiMgr Revision 2.17.6.2
HiSax: Layer3 Revision 2.17.6.4
HiSax: LinkLayer Revision 2.51.6.4
HiSax: Card 1 Protocol EDSS1 id=HiSax (0)
HiSax: AVM PCI driver Rev. 1.22.6.5
AVM PCI: stat 0x20a
AVM PCI: Class A Rev 2
HiSax: AVM Fritz!PCI config irq:17 base:0xE800
AVM PCI: ISAC version (0): 2086/2186 V1.1
AVM Fritz PnP/PCI: IRQ 17 count 0
AVM Fritz PnP/PCI: IRQ 17 count 5
HiSax: DSS1 Rev. 2.30.6.1
HiSax: 2 channels added
HiSax: MAX_WAITING_CALLS added
isdnloop-ISDN-driver Rev 1.11.6.3
isdnloop: (line1) virtual card added
....

Ich hab halt sogut wie alles was mit ISDN bzw. HiSax und Capi zutun hat im Kernel angeknipst <*>.
Ich kann ja mal die .config posten wenn es wichtig ist.

modules.conf setzt sich, soweit ich das erkenne aus den Files aus /etc/modutils/ zusammen; ich werd aber nicht ganz schlau daraus wo eine Option zufinden ist, die für die Ausgabe der einkommenden Telefonnummern verantwortlich ist.
Kann es vieleicht doch mit irgend einer Kerneloption zusammen hängen, hab ja nun so gut wie alles aktiviert ;o)

tom
 

tom
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Okt 2003 9:34   Titel: Re: isdn automatische ein- und abwahl

Hier ist mal noch'n Auszug aus meiner .config.

....
#
# ISDN subsystem
#
CONFIG_ISDN=y
CONFIG_ISDN_PPP=y
CONFIG_ISDN_PPP_VJ=y
# CONFIG_ISDN_MPP is not set
# CONFIG_ISDN_PPP_BSDCOMP is not set
# CONFIG_ISDN_AUDIO is not set

#
# ISDN feature submodules
#
CONFIG_ISDN_DRV_LOOP=y
CONFIG_ISDN_DIVERSION=y

#
# low-level hardware drivers
#

#
# Passive ISDN cards
#
CONFIG_ISDN_DRV_HISAX=y

#
# D-channel protocol features
#
CONFIG_HISAX_EURO=y
CONFIG_DE_AOC=y
# CONFIG_HISAX_NO_SENDCOMPLETE is not set
# CONFIG_HISAX_NO_LLC is not set
# CONFIG_HISAX_NO_KEYPAD is not set
CONFIG_HISAX_1TR6=y
# CONFIG_HISAX_NI1 is not set

#
# HiSax supported cards
#
# CONFIG_HISAX_16_0 is not set
# CONFIG_HISAX_16_3 is not set
# CONFIG_HISAX_TELESPCI is not set
# CONFIG_HISAX_S0BOX is not set
CONFIG_HISAX_AVM_A1=y
CONFIG_HISAX_FRITZPCI=y
# CONFIG_HISAX_AVM_A1_PCMCIA is not set
# CONFIG_HISAX_ELSA is not set
# CONFIG_HISAX_IX1MICROR2 is not set
# CONFIG_HISAX_DIEHLDIVA is not set
# CONFIG_HISAX_ASUSCOM is not set
# CONFIG_HISAX_TELEINT is not set
# CONFIG_HISAX_HFCS is not set
# CONFIG_HISAX_SEDLBAUER is not set
# CONFIG_HISAX_SPORTSTER is not set
# CONFIG_HISAX_MIC is not set
# CONFIG_HISAX_NETJET is not set
# CONFIG_HISAX_NETJET_U is not set
# CONFIG_HISAX_NICCY is not set
# CONFIG_HISAX_ISURF is not set
# CONFIG_HISAX_HSTSAPHIR is not set
# CONFIG_HISAX_BKM_A4T is not set
# CONFIG_HISAX_SCT_QUADRO is not set
# CONFIG_HISAX_GAZEL is not set
# CONFIG_HISAX_HFC_PCI is not set
# CONFIG_HISAX_W6692 is not set
# CONFIG_HISAX_HFC_SX is not set

#
# Active ISDN cards
#
# CONFIG_ISDN_DRV_ICN is not set
# CONFIG_ISDN_DRV_PCBIT is not set
# CONFIG_ISDN_DRV_SC is not set
# CONFIG_ISDN_DRV_ACT2000 is not set
# CONFIG_ISDN_DRV_EICON is not set
CONFIG_ISDN_CAPI=y
# CONFIG_ISDN_DRV_AVMB1_VERBOSE_REASON is not set
# CONFIG_ISDN_CAPI_MIDDLEWARE is not set
CONFIG_ISDN_CAPI_CAPI20=m
# CONFIG_ISDN_CAPI_CAPIDRV is not set
# CONFIG_ISDN_DRV_AVMB1_B1ISA is not set
CONFIG_ISDN_DRV_AVMB1_B1PCI=m
CONFIG_ISDN_DRV_AVMB1_B1PCIV4=y
# CONFIG_ISDN_DRV_AVMB1_T1ISA is not set
# CONFIG_ISDN_DRV_AVMB1_B1PCMCIA is not set
CONFIG_ISDN_DRV_AVMB1_T1PCI=m
# CONFIG_ISDN_DRV_AVMB1_C4 is not set
# CONFIG_HYSDN is not set
# CONFIG_HYSDN_CAPI is not set
....

Hab vieleicht etwas übertrieben mit "..sogut wie alles.." Surprised).

dertom
 

gunnar



Anmeldungsdatum: 12.11.2002
Beiträge: 212
Wohnort: Bodenwerder

BeitragVerfasst am: 16. Okt 2003 10:02   Titel: Re: isdn automatische ein- und abwahl

Hi,
wenn in der Kernelkonfig für ISDN ein <*> statt ein <M> gewählt wurde wird der Treiber fest in den Kernel eingebaut und nicht als Modul (<M>) kompiliert. Demzufolge wird der Treiber (der im Kernel steckt) bei Start geladen -> Bootmessage. Er taucht dann auch nicht in der Liste bei "lsmod" auf.
Da die Hardware schon kassiert wurde, läßt sich dann auch der Treiber nicht mit insmod/modprobe laden - sofern überhaupt ein Modul kompiliert wurde.
mfg Gunnar
_________________
... Linux is like a wigwam, no Gates, no Windows - but an Apache inside ...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

tom
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Okt 2003 10:31   Titel: Re: isdn automatische ein- und abwahl

Genau so hatte ich mir das schon gedacht, danke.

Weist Du zufällig auch zu den anderen Fragen Rat?

dertom
 

gunnar



Anmeldungsdatum: 12.11.2002
Beiträge: 212
Wohnort: Bodenwerder

BeitragVerfasst am: 16. Okt 2003 11:00   Titel: Re: isdn automatische ein- und abwahl

Hi,
kann ich dir leider nicht sagen, bin kein ISDN-Nutzer.
Was das Log betrifft würde ich aber mal an 2 Stellen nachsehen:
1. /etc/syslog.conf
2. /etc/isdn/isdn.conf (oder so)
Müsste sich eigentlich darüber konfigurieren lassen.
Gunnar


Zuletzt bearbeitet von gunnar am 16. Okt 2003 11:00, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

petameta
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.02.2003
Beiträge: 1294

BeitragVerfasst am: 16. Okt 2003 11:30   Titel: Re: isdn automatische ein- und abwahl

BTW, warum nicht einfach als Modul kompilieren? Macht vieles einfacher ...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

tom
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Okt 2003 13:23   Titel: Re: isdn automatische ein- und abwahl

Erstmal ein Zwischenstand:

Automatisches auflegen funzt. -->Stichwort: isdnctrl hangup ippp0 60; hatte es die ganze Zeit vor Augen... naja die Konzentration lässt eben langsam nach.
Zu isdnctrl aber eine Frage an alle ISDN-Spezialisten.
In welche Datei wird diese Änderung übernommen, doch nicht in /etc/isdn/device.ippp0!?!
Dort ist zwar ein Eintrag isdnctrl hangup ippp 60 vorhanden, wird aber nicht verändert wenn ich den Befehl in der Commandline eingebe.

@Gunnar
Verbindungen werden in /var/lib/isdn/calls mitgelogt und in /etc/isdn/isdn.conf konfiguriert, wie Du schon gesagt hattest. Die Angaben in der Logdatei sind aber ganz anders formatiert als die auf dem Bildschirm...
Besteht eine Möglichkeit solche Meldungen auf eine andere Konsole, von mir aus tty12, umzuleiten? Die Meldungen werden zunehmend belastend bei der Arbei, sie platzen praktisch immer dann rein wenn ich etwas schreibe.

@?
Naja, im Grunde funktioniert ja alles. Außerdem interessiert es mich jetzt schon wo das Problem liegt.
Aber denn noch, was meinst Du mit BTW?

dertom
 

petameta
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.02.2003
Beiträge: 1294

BeitragVerfasst am: 16. Okt 2003 21:01   Titel: Re: isdn automatische ein- und abwahl

by the way Smile
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy