Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Linux koplett deinstallieren

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Phoenix
Gast





BeitragVerfasst am: 26. Okt 2003 21:34   Titel: Linux koplett deinstallieren

Hallo,
Habe Suse Linux 8.0 auf meinem Laptop.Ich muß es deinstallieren,da ich den Rechner verkaufen will.Habe mich aber nie damit beschäftigt wie ich es wieder vom Rechner entferne.Ich habe auch noch Win 98 auf dem Gerät.Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen.Danke!!!
 

Pawel
Gast





BeitragVerfasst am: 26. Okt 2003 22:16   Titel: Re: Linux koplett deinstallieren

siehe hier:

http://www.pro-linux.de/news/2003/5665.html
 

Steff
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Okt 2003 14:37   Titel: Re: Linux koplett deinstallieren

Partitionierungstool auf WIn
LINUX Partitionen löschen
fertich

Steff
 

Rattengift
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Okt 2003 14:45   Titel: Re: Linux koplett deinstallieren

Hallo

Das ist Leider nicht möglich,, wenn du die Partitionen löscht, dass geht gar nichts mehr !!!!

Ich hab das mal gemacht ----> Computer Startet nicht mehr (Kommt nur noch L99 99 99 99 99......... )
UND der PC bootet keine CD s mehr --------> also vergis es !!!!

Einmal Linux auf der Platte _____________> nie wieder runter grig !!!!


Tut mir Leid für dich !!!


Rattengift
 

Dirk
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Okt 2003 14:57   Titel: Re: Linux koplett deinstallieren

Hi,

@rattengift : Tut mir leid, aber das war Schwachsinn. Wenn man die Linuxpartitionen entfernt, sollte
man auch den MBR der Platte wieder in einen definierten Ausgangszustand bringen . Du hast das vergessen.

@Phoenix :
Am besten geht dies wohl mit einem Partitionierer , der neben den Windows-Dateisystemen auch die
von Linux kann. ( Partition Magic von PowerQuest oder Partition Manager von Paragon )
Ansonsten hilft auch Knoppix -> ein root-shell aufmachen und mit fdisk bzw cfdisk die
Linuxpartitionen löschen.

Anschliessend ( hier den Beitrag von rattengift beachten ) mit dem DOS-Fdisk / der WinXP-Reparaturkonsole
den MBR wiederherstellen ( um lilo oder grub zu entfernen )

mfg Dirk
 

max



Anmeldungsdatum: 14.05.2000
Beiträge: 806
Wohnort: Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 27. Okt 2003 15:19   Titel: Re: Linux koplett deinstallieren

jetzt mal ohne Flax.
Wie sieht die Linux-Alternative für "fdisk /mbr" aus?
Max
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

rattengift
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Okt 2003 15:25   Titel: Re: Linux koplett deinstallieren

> @rattengift : Tut mir leid, aber das war Schwachsinn.

allerdings habe ich das betreffende posting auch nicht verfasst (wie man an den grossbuchstaben und den vielen schreibfehlern unschwer sehen kann).
ich schätze mal, mein alter kumpel Hassan ist da wieder am werk und "leiht" sich wieder mal meinen nick.
jetzt, nachdem ich ihn enttarnt habe, werden sicher noch ne menge blödsinniger postings -- mit meinem namen signiert -- eintreffen. bitte einfach nicht drauf achten, Hassan läuft halt mal wieder amok.
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Okt 2003 17:32   Titel: Re: Linux koplett deinstallieren

Die Alternative zu "fdisk /mbr" unter Linux ist - radikal gesehen - ein "lilo -u", da der lilo beim ersten Installieren eine Kopie des ursprünglichen Inhalts des betreffenden Bootblocks anlegt. Mittels der Option "-u" wird dieser restauriert; mehr verrät die man-Page. Ansonsten gibt es da noch "install-mbr", unter http://packages.debian.org/stable/base/mbr.html zu finden. Wie üblich klarer Overkill an Optionen und Bootmöglichkeiten , lässt sich aber auch so installieren, dass es den tumben "fdisk /mbr"-Bootloader emuliert.

Jochen
 

rattengift
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Okt 2003 22:20   Titel: Re: Linux koplett deinstallieren

ich auch
 

petameta
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.02.2003
Beiträge: 1294

BeitragVerfasst am: 29. Okt 2003 10:25   Titel: Re: Linux koplett deinstallieren

Mein Vorschlag:

- Irgend nen Linux von CD booten (Knoppix, SuSE Rescue System oder so).
- Mit fdisk die Linux-Partionen platt machen
- Ne Win98 CD rein und davon booten: Von CDROM Starten, dann Mit CD-ROM Unterstützung.
- fdisk /mbr

Den Lilo braucht man dann ja eh nicht mehr ...

Hat der Laptop eigentlich ein CD-Laufwerk, und kann er von diesem booten ?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

theadamdy
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Mai 2004 11:52   Titel: fdisk??

habe auch win98SE und linux 9.0. linux soll runter. habe mich auch schon unter fdisk ein wenig mgesehen, aber keine option entdeckt, die was mit diesem "MBR" zu tun hat. kann mir jemand sagen, wie genau ich mit fdisk nach der löschung der linux-artitionen umgehen soll? oder warum ich diese option nicht gefunden habe??
 

Gast






BeitragVerfasst am: 11. Mai 2004 12:58   Titel: SuSE deinstallieren

1. das ist ein alter Thread, der sollte eigentlich als abgeschlossen gelten
2. hat petameta alles geschreiben
3. man kann auch 1. durchführen und einen Rechner von einer Win98 Boot-Diskette starten, ein einfaches sys a: c: schreibt den MBR neu
4. M$ KnowledgeBase, Artikel 315224 und 171611
5. viel Spaß mit Win98

Torsten
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy