Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Programmaufruf im Kernel

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Feuerglatze
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Okt 2003 19:23   Titel: Programmaufruf im Kernel

Hi,

ich habe bis jetzt nur in der Schule mit Sun Rechner gearbeitet.
Nun habe ich mir zu Hause Suse 9.0 zugelegt und bin soweit gut damit zu frieden.
Allerdings gelingt es mir nicht im Kernel mein compiliertes C-Programm aufzurufen. Auf den Sun Rechner ging das mit der Eingabe des Programmnamens z.B. einfach "a.out". Aber im Suse Kernel kommt falscher Befehl!
Wahrscheinlich ist es total einfach, nur ich krieg das echt nicht hin! Was muß ich tun?

Danke für Eure Hilfe
 

Oliver Hohlfeld
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Okt 2003 19:39   Titel: Re: Programmaufruf im Kernel

Vielleicht solltest du noch erwähnen, was du genau gemacht hast. Dank Posix sollten ja die von dir verwendeten Kernel Befehle gleich geblieben sein. Hast du ./a.out versucht bzw. hast du überhaupt das Programm zu Hause neu compiliert? Wahrscheinlich haperts an letzterem...
 

Feuerglatze
Gast





BeitragVerfasst am: 29. Okt 2003 7:31   Titel: Re: Programmaufruf im Kernel

Super,
nun klappt es einwandfrei! Compiliert hatte ich es schon auf meinem Rechner, allerdings war mir das mit "./"
vor a.out neu...!

Dankeschön!
 

jim
Gast





BeitragVerfasst am: 29. Okt 2003 7:45   Titel: Re: Programmaufruf im Kernel

das ./ benutzt man um programme auszuführen von einem verzeichnis aus das nicht in der path steht. in der path-variable wird definiert von welchen verzeichnissen aus programme gestartet werden können, z.b. nur mit der eingabe des dateinamens so wie das üblich ist. wenn du ein programm ausführst das nicht in so einem verzeichniss steht dann sagst du das dem kernel mit ./
 

Feuerglatze
Gast





BeitragVerfasst am: 31. Okt 2003 10:02   Titel: Re: Programmaufruf im Kernel

Wenn das so wäre, dann müsste ich das Programm ohne "./" gestartet werden können, da ich mich def. in dem selben pfad befinde! Aber dem ist nicht so!
Ist letztendlich auch egal, denn ich bin jetzt total zufrieden, daß ich meine geschriebenen Programme starten kann! Wie ist mir echt ziemlich egal...

Trotzdem danke für die Antwort!

Gruß
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy