Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Was ist auf mienem Streamer Tape?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
chriss



Anmeldungsdatum: 11.02.2003
Beiträge: 143

BeitragVerfasst am: 02. Nov 2003 3:15   Titel: Was ist auf mienem Streamer Tape?

Hallo,

wie kann ich lesen, was auf dem Tape in méinem Streamer ist?

ich habe dort mit tar theoretisch das home verzeichnis geschrieben,
jedch würde ich mich auch mal gerne davon überzeugen können,
da ich noch keinerlei ahnung von Streamern habe, sondern nur in
manuals gelesenes zeugs ausprobiere.

mt offline gibt ausserdem mein Tape aus, ist ja korrekt aber
mt tell sagt mir nur Input / Output Error?????

Kann mir jemand zu wenigstens einer der drei Fragen helfen,


Vielen Dank im Vorraus

Christian
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Nov 2003 14:40   Titel: Re: Was ist auf mienem Streamer Tape?

Meine man-page zu mt sagt zu tell:

tell (SCSI tapes) Tell the current block on tape. This
operation is available on some Tandberg and Wangtek
streamers and some SCSI-2 tape drives.
Dein Drive scheint "tell" also nicht zu unterstützen.

Auf das Band schaust Du mit fast den gleichen Optionen wie beim erstellen des Tapes, normalerweise ist nur "c" (create) durch "t" (table of content) zu ersetzen. Probier einfach mal
tar tvf /dev/tape
Wenn Du Komprimieroptionen wie "z" oder "j" verwendest, musst Du die natürlich auch mit angeben. Die Option "W" macht nach dem Backup ein echtes Verify; dann erst bist Du wirklich sicher, dass die Daten korrekt auf Band sind.

Jochen
 

chriss



Anmeldungsdatum: 11.02.2003
Beiträge: 143

BeitragVerfasst am: 02. Nov 2003 16:01   Titel: Re: Was ist auf mienem Streamer Tape?

Klasse, danke für deine Hilfe...
Hatte auch woanders immernoch keinen Erfolg beim Suchen.

und das mit der Verify option wusste ich noch überhauptnicht...

ich habe tar bisher immernur zum standartmäßigen packen von tar.gz benutzt und
wusste garnicht, dass soviel mit dem GNU Tar möglich ist.


Wenn nochjemand was interessantes zum Thema Backup mit tar und mt für mich hat,
z.b eine Idee für ein Bashscript - ich kann alles gebrauchen. Als Backup no0b

Also, Dank an Jochen und alle die noch was beitragen und sich die Zeit nehmen zum Lesen

Gruss Christian
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy