Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
hdparm

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
roland
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Nov 2003 13:25   Titel: hdparm

hallo zusammen!

mit ./sbin/hdparm -d1 -X11 /dev/dvd lässt sich unter redhat der dma modus eines laufwerks einstellen. wie kann ich das machen, dass diese einstellung jedesmal beim booten automatisch vorgenommen wird.

vielen dank

mfg

roland
 

ratte
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Nov 2003 17:18   Titel: Re: hdparm

nimm die Zeile mit absoluten Pfadangaben in das fuer solche Faelle vorgesehene rc-script auf.
Muesste wegen FHSTD in /etc/init.d/ zu finden sein. Name boot.local oder so...

ratte
 

roland
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Nov 2003 21:03   Titel: Re: hdparm

hm,...ich kann etwas mit boot.local oder ähnliches nicht finden.
 

someone
Gast





BeitragVerfasst am: 10. Nov 2003 7:33   Titel: Re: hdparm

Das geht global für alle Platten in /etc/sysconfig/harddisks
Wenn Du jeder Platte eigene Parameter übergeben willst, mußt Du
/etc/sysconfig/harddisks auf z.B. /etc/sysconfig/harddiskhda kopieren
und dort die Parameter für hda einstellen.
Das selbe gilt natürlich auch für hdb, hdc, ...

Viel Erfolg
 

ratte
Gast





BeitragVerfasst am: 10. Nov 2003 10:08   Titel: Re: hdparm

/etc/sysconfig habe ich gar nicht, gehoert das zum Filesystem-Standard?

ratte
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 10. Nov 2003 10:51   Titel: Re: hdparm

Nein, aber spasseshalber habe ich gerade mal in der 2.3beta des FHS nachgeschaut: /etc/init.d ist da auch nicht enthalten. Und die LSB 1.3 verweist nur auf den FHS 2.2. Unter "System Initialization" wird zwar auf /etc/init.d/init.skript verwiesen, aber /etc/init.d nie offiziell als Ablage für Init-Skripte definiert!

/etc/sysconfig ist für RedHat und SuSE (ab 8.0?) der Speicherort für Konfig-Dateien, in denen Systemdaten wie Netzwerkkonfiguration, Internationalisierung usw. usf. abgelegt werden. Der Tipp oben passt zu RedHat; SuSE verwendet zwar das gleiche Verzeichnis, aber andere Dateien...

Wenn man einfach ein paar Kommandos in den Bootvorgang einbauen möchte, bietet sich bei RedHat die Datei /etc/rc.local an (ist ein symbolic link auf /etc/rc.d/rc.local). Unter SuSE wäre das /etc/init.d/boot.local.

Zu meinem Debian habe ich momentan keinen Zugang, da müsste ich noch mal nachgucken.

Jochen
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy