Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
symlinks nicht auflösen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Udo+B.
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Nov 2003 16:42   Titel: symlinks nicht auflösen

Hallo!

Wie kann man alle möglichen Applikationen dazu bringen, symbolische Links nicht aufzulösen?
Anders: `/var/Entwickler/ATeam' -> `/mnt/md2/projectXYZ' soll in irgendwelch ini- und history-Dateien, File-Dialog-Boxen usw. eben nur als `/var/Entwickler/ATeam' erscheinen und nicht in seiner Auflösung `/mnt/md2/projectXYZ'. Das stellt ja auch zum Teil den Sinn eines Symlinks in Frage!
Immer, wenn ich etwas Platz schaffe (und dazu auch etwas verlagern muß) bekomme ich riesigen Ärger mit meinen Kollegen Usern.

## Selbst ein
user123@host:~> mc
## zeigt dann `/mnt/hdc3/home/user123' als Paneltitel und nach dem verlassen promptet
user123@host:/mnt/hdc3/home/user123>
## cd ohne Argumente bringt wieder
user123@host:~>

Danke.
 

ratte
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Nov 2003 19:10   Titel: Re: symlinks nicht auflösen

Solange das Ziel des symbolischen Links auf der gleichen Partition liegt, kannst du die symbolischen Links durch harte Links ersetzen.

Ansonsten solltest du ueberlegen, die symbolischen Links zu entfernen und das Ziel auf ein gleichnamiges Verzeichnis zu mounten. - Das bricht zwar die FSH, aber wenn du's unbedingt brauchst...

ratte
 

ratte
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Nov 2003 10:36   Titel: Re: symlinks nicht auflösen

Hi nochmal,

harte Links koennen nur Dateien sein, mit Verzeichnissen klappt das nicht.

Und weil harte Links kaum bekannt sind, hier kurz was dazu:

Harte Links sind, im Gegensatz zu soft Links keine Dateien, die zusaetzlich beim Anlegen erzeugt werden.
Vielmehr wird nur ein weiterer Eintrag im Dateisystem angelegt, der das gleiche Ziel hat. Somit wird gar kein Speicherplatz verbraucht. So kann man dieselbe Datei an verschiedenen Orten und unter anderem Namen anbieten.
Wenn man weiss, wie ein hard link erzeugt wird, versteht man auch, wieso er nur innerhalb einer Partition funktioniert und nicht, wie symbolische Links ueber Partitionsgrenzen hinaus.
Witzigerweise kann man, nachdem man auf eine Datei hard links gesetzt hat, nicht mehr unterscheiden, welche Datei die Orignaldatei ist, und welche Dateien die hard links sind. Deshalb koennte man sagen, dass die Orignaldatei ebenfalls zum hard link wird. Beim ls -l wird die Anzahl der Hardlinks, die auf eine Datei zeigen nach den Dateirechten aufgelistet.
Die Dateien, die hard links sind, koennen durch die Option -i fuer ls indentifiziert werden. Das bewirkt, das die Indexnummer mit aufgelistet wird. Dateien, die dieselbe Indexnummern haben, sind solche Dateien.

ratte
 

Udo B.
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Dez 2003 1:09   Titel: Re: symlinks nicht auflösen

Danke für die Mühe.
Ja, direkt einhängen, das widerstrebt mir aber irgendwie, zumal ich dann auf's eingehängte irgendwo noch etwas einhängen müsste.
Es sind eben die bösen Programme (bzw. benutzte Bibliotheken), die da nicht so recht mit spielen. Leider werden es davon immer mehr und ordentliche Unix-Programme werden immer rarer.
Es wird halt immer DOS-ähnlicher, ganz sanft und leise von Bill assimiliert ...
Vielleicht sollte man auch mal überlegen, ob es nicht sinnvoll ist, die Auflösung von Rechten abhängig zu machen.

Udo B.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy