Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Routing unter Fedora

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tim&struppi
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Dez 2003 22:20   Titel: Routing unter Fedora

Routing unter Fedora

Hallo Leute,
habe schon gegoogelt und verschieden Foren durchwühlt. Auch eine sehr gute Beschreibung gefunden : http://www.linux-piewie.de.tf/
Leider bin ich jedoch überhaupt nicht weitergekommen.
Folgendes möchte ich realisieren:

- Einen Linux Server mit Fedora, der per DSL ins Internet geht
- Einen zweiten Rechner, mit dem ich ebenfalls mit Fedora oder XP ins Internet gehe ( Rechner hat Wechselplatte ).

Folgendes habe ich schon eingestellt und läuft auch so weit:

- Server-Rechner mit zwei Netzwerkkarten:
eth0 -> IP 192.168.20.1, 255.255.255.0 über ppp0 ans DSL-Modem
eth1 -> IP 192.168.20.5, 255.255.255.0 geht zum zweiten Rechner

- Client
eth0 -> IP 192.168.22.2, 255.255.255.0

Pingen funktioniert auf beiden Rechnern


Zur Zeit kann ich mich mit dem Server-Rechner ins Internet ohne Problem einwählen. Auf beiden Rechnern habe ich zur Zeit keine Firewall, die irgentwie stören könnte.
Auf beiden Rechnern befindet sich das neuste Webmin, bei dem ich aber nicht weiß, was ich wo eintragen soll.

Kann mir einer mal genau erklären, wie ich über Webmin die beiden Rechner einstellen muß ?

Die Erklärung auf der piewie Seite habe ich genau nachgemacht, klappte aber leider nicht. Kabel stimmen, weil ich schon über NFS-Export die Rechner mal verbunden habe.

Vielleicht ist jemand dabei, der mir weiterhelfen könnte.

Sag schon mal Danke

Gruß Michael
 

marco
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Dez 2003 15:27   Titel: Re: Routing unter Fedora

hi
- Server-Rechner mit zwei Netzwerkkarten:
eth0 -> IP 192.168.20.1, 255.255.255.0 über ppp0 ans DSL-Modem
eth1 -> IP 192.168.20.5, 255.255.255.0 geht zum zweiten Rechner

- Client
eth0 -> IP 192.168.22.2, 255.255.255.0

du solltest mit deinen IP Adressen in einem subnetz bleiben !
192.168.20.x bei allen rechnern im intranet

Um eine Firewall kommst du aber nicht drumherum (man will sich ja auch schützen!)

FWBuilder benutz ich zur Zeit
http://www.fwbuilder.org/
und hier ne gute anleitung zum benutzen:
http://www.tecchannel.de/betriebssysteme/751/index.html

Wenn du es von hand ohne konfig-tool einstellen willst ist das viel schwieriger
aktivier mal squid und:
echo "1" > /proc/sys/net/ipv4/ip_forward#

mit webmin kenn ich mich leider nicht aus, sorry
 

Pepezo
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Dez 2003 17:15   Titel: Re: Routing unter Fedora

Was Du machen willst, ist ein Router oder Gateway. Dafür gibt es eine ganze Menge Anleitungen. Vielleicht weißt Du das auch schon.

Jedefalls mußt Du dich, wie schon gesagt nicht zuletzt auch um die Firewall kümmern. Wenn es Dir nur um ein gutes Gateway/Router mit Firewall geht, deas diese Aufgabe erledigt, würde ich Dir http://www.fli4l.de/ empfehlen. Das ist ein kleines Linux nur für diese Aufgabe,
Wenn Du das Fedora machen willst verstehe ich das sicher auch, Du mußt dann sehen das Du es auch sicher (iptables/Firewall) baust.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy