Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
kernel startmelodie
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
beta-iso-donna
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Jan 2004 20:21   Titel: kernel startmelodie

ich wollte mal fragen wie ich das hinkriege das mein 2.6er kernel die startmelodie (oder wie das heißt?) abspielt? hier startet der bislang noch immer ohne.
bitte genau erklären, ich bin neu hier.
 

Kernel Master
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Jan 2004 22:07   Titel: Re: kernel startmelodie

Musst Du einfach mit "make withsound=</path/to/Deine Lieblingsmelodie.mp3>" compilen - Kommt echt geil wenn die Kiste morgens crongetimed booted und Dich mit Bachs Triosonaten aus der Kiste holt...
 

fettsäure!
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Jan 2004 22:22   Titel: Re: kernel startmelodie

make withsound
Ich habe das mal geteste - so funktioniert das leider nicht. Und - Bach mag genial sein aber bittttteeeeee nö.

Spaß beiseite, oder her ich will auch gerne wissen wo man das neue Feature einstellen kann.
 

BLUTBAD
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Jan 2004 1:24   Titel: Re: kernel startmelodie

Versuch es mit einem Splash-Screen das muß reichen an überflüßigem SchnickSchnack.
 

arno
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Jan 2004 9:42   Titel: Re: kernel startmelodie

@kernel master
hi
kurze frage wie lasst du den rechner cron getimet booten?

danke
mfg
arno
 

Hummel
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Jan 2004 11:20   Titel: Re: kernel startmelodie

Stimmt, das würde mich auch interessieren... Wenn der Rechner aus ist ist doch kein OS geladen
(tut mir leid falls das ne noobmäßige frage war...)
 

kernel.exe
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Jan 2004 16:00   Titel: Re: kernel startmelodie

das geht mit apm (anarchy-power-anagment) im kernel, da kann man die power(energie) vom rechner dosieren, der rechner kriegt dann noch soviel saft das es für die cronjobs reicht.
ist hier aber eigentlich offtopic, und man nennt sowas thread-hijacking! das wird erst nach der revolution erlaubt.
 

hartmut
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Jan 2004 16:40   Titel: Re: kernel startmelodie

Ich finde Das bei meinem 9.0 nicht - wo muß ich das denn eintragen, mein Kontrollzentrum stellt das nicht zur Verfügung. Alles nicht, keine Musik, keinen Splash und APM cronjobs auch nicht. Scheiße!
 

Kernel Master
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Jan 2004 21:49   Titel: Re: kernel startmelodie

>Stimmt, das würde mich auch interessieren... Wenn der Rechner aus ist ist doch kein OS geladen
>(tut mir leid falls das ne noobmäßige frage war...)

Das ist geheimes Kernelhacker-Wissen. Das darf ich hier nicht erzählen. Tut mir Leid, Noob Sad.
 

piSa
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Jan 2004 0:01   Titel: Re: kernel startmelodie

Kennste Hummel nicht mehr? oder haste doch keinen Plan?
 

Hummel
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Jan 2004 0:04   Titel: Re: kernel startmelodie

also, ich dachte, das unter Open-Source Leuten solche Geheimnisse nicht gibt? Ist das auch geheimes Kernehacker-wissen das ihr doch nicht alles offen legt, in eurer tollen Open-Source Welt.
 

spaci76



Anmeldungsdatum: 05.07.2001
Beiträge: 191
Wohnort: Heidesheim

BeitragVerfasst am: 23. Jan 2004 10:35   Titel: Re: kernel startmelodie

klare Fall,

Kernel Master ist ein Schwätzer.. ein kernel der im zustand AUS nochgeladen bw betrieben werden soll ist unmöglich, enine zeitgesteuerte inbetriebnahme ist nur von aussen möglich .. nic, tastatur.. usw..

aber nun gut davon ..

ich schließe mich auch den vorsprechnern an und möchte doch ganz gern wissen wie das mit dem sound geht..

thx all

cu spaci76
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 23. Jan 2004 12:07   Titel: Re: kernel startmelodie

Hi!

Inzwischen sind mit LILO und GRUB ja schon Grafiken möglich. Es wäre also nur ein kleiner Schritt, auch noch Sound einzubinden. Mir ist aber nicht bekannt, daß es schon jemand implementiert hat.

Ein Grund dafür könnte sein, daß es im Gegensatz zur Grafik keine Standard-Soundkarte gibt. Man müßte also viele (und komplizierte) Treiber in den Bootloader integrieren. Oder wollt ihr euch mit dem PC-Speaker begnügen?

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

ratte
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Jan 2004 21:08   Titel: Re: kernel startmelodie

Hi,

amuesiert ob des Topics habe ich diesen Thread verfolgt. Ich persoenlich halte eine Kernel-Startmelodie (tm) zwar fuer einen Witz, jedoch entbehrt es nicht einer gewissen Logik.

Da das Nicht-standartisierte-Soundkarten-Problem nicht geloest werden kann, bleibt natuerlich nur der PC-Speaker zur Soundausgabe uebrig. Da man aber wohl kaum Musik in CD-Qualitaet fuer dieses Feature erwartet/erwarten kann, ist der PC-Speaker IMHO durchaus ausreichend.

Projekte, Sound auf dem PC-Speaker auszugeben, gibt es ja nun mal, wie sich das anhoert habe ich aufgrund des Vorhandenseins von Soundkarten in allen meinen Rechnern jedoch noch nicht geniessen koennen, kann mir diesbezueglich also kein Urteil erlauben.

Jedoch halte ich den PC-Speaker fuer ausreichend, wenn man mal bedenkt, das z.B. Glueckwunschkarten mit Piezo-Lautsprechern, die Happy-Birtday piepsen, einen Markt haben. Und aus alten Zeiten, als mein Sharp-PC-1251, der nur "beep" konnte, durch Maschinenprogramme, die diesen Ton zerhackt haben, zum polyphonen "Klavier" wurde, weiss ich, dass man Musik aus einem einzigen Ton machen kann - die Qualitaet bewegt sich natuerlich im gegebenen Rahmen.

Und (manche?) UNIX-Maschinen sowie Apple-Computer _haben_ einen Startsound!

Was spricht also gegen eine solche Routine im Kernel? Nun, IMHO das Prinzip, dass den Kernel ausmacht. Der Kernel ist das Master-Control-Programm ueber die Hardware und erlaubt Userland-Programmen, diese zu nutzen. Da Linux nur z.T. von Usern betrieben wird, zum viel groesseren Teil aber von roots (tm), ist dieses Feature einfach nicht angemessen. Und vor allem aus folgendem Grund:

Ja, mein Linux-Router spielt bei Erreichen des Runlevels 3 ein voc-Soundfile mittels bplay ab, alleine fuer mein Amuesement und als Info, dass das Booten geschafft worden ist, in einer mir persoenlichen angenehmen Art und zwar auf der installierten und unterstuetzten Soundkarte durch ein start-up Script zu einem Zeitpunkt, der genau richtig ist, mit Mitteln, die der Kernel bereitstellt, aber nicht von sich aus macht:
Wenn das System bereit ist.
Einen Kernel, der Sound spielt, nur weil er geladen ist, und noch nicht sichergestellt ist, dass der Bootvorgang erfolgreich ist, wuerde ich das Krachmachen austreiben!

ratte

PS: Doctor Who lives!
 

ratte
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Jan 2004 21:24   Titel: Re: kernel startmelodie

...sorry, bei Kopieren des Links zum voc file ist wohl was schief gelaufen, hier also richti:
ftp://nitro9.earth.uni.edu/pub/doctor/sounds/voc/sontaran.voc

ratte
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy