Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
"Autostart" von Programmen beim Systemstart

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
cxb



Anmeldungsdatum: 03.09.2002
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 07. Feb 2004 14:45   Titel: "Autostart" von Programmen beim Systemstart

Hallo,

ich will Programme automatisch starten lassen, wenn ich meinen Server neu hochfahre.
In meiner /etc/rc.d/rc.local habe ich die Programmaufrufe drin, aber sie werden nicht gestartet. (Warum nicht?)
Ich habe Redhat 7.3, keine graphisches Userinterface, Runlevel 3 wird gestartet (glaube ich vorhin wo gesehen zu haben).

Bye and THX,
Stefan
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

marsem
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Feb 2004 16:16   Titel: Re:

ich weis nicht wie das mit den runleveln bei redhat ist, aber die befehle in der rc.local werden erst sehr spät ausgeführt, ich glaube erst ab runlevel 5
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Feb 2004 17:16   Titel: Re:

Nö, das ist so nicht korrekt. /etc/rc.d/rc.local wird über die normalem ec-Verzeichnisse aufgerufen. Der Name des Links lautet "S99local" und ist so in folgenden Runlevel zu finden (auf einer RH7.3):
./rc2.d/S99local
./rc3.d/S99local
./rc4.d/S99local
./rc5.d/S99local
Also würde ich erst mal prüfen, ob diese Links vorhanden sind. Ansonsten ist der Aufruf vielleicht nicht korrekt: Sind in der /var/log/messages vielleicht Meldungen über falsche Aufrufe zu finden? Oder die Programme liegen nicht im Default-Suchpfad? In solchen Boot-Skripten verwende ich vorzugsweise absolute Pfadnamen, wenn es sich nicht um Standard-Binaries in Standard-Verzeichnissen (/bin, /usr/bin, /sbin, /usr/sbin) handelt.

Jochen
 

ratte
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Feb 2004 17:59   Titel: Re:

Man sollte in Scripten moeglichst absolute Pfade haben, oder die Pfade, die fuer das Script gueltig sind, im Scriptkopf vereinbaren.

Ansonsten kann es dazu kommen, dass ein Befehl nicht gefunden wird. Fuer den Linux-Anfaenger ist das schwer zu debuggen, weil die user oder rootshell eine andere Pfadumgebung hat, als ein Startupscript. So kann es sein, dass ein Script vom User oder root ausgefuehrt, funktioniert, als Startscript aber nicht, wenn Befehle im Script ohne absolute Pfadangabe aufgerufen werden.

ratte
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy