Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Fehlermeldung beim Starten von Linux

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ChrisJumper
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Feb 2004 12:58   Titel: Fehlermeldung beim Starten von Linux

Gute Tag,

wie kann ich diese Fehler Beheben? Kann er zu Datenverlust führen!?

********************
Partition check:
hda: hda1
hdb: hdb1 hdb2
hdd: hdd1 hdd2 hdd3 <hdd: dma_intr: status=0x51 { DriveReady SeekComplete Error }
hdd: dma_intr: error=0x84 { DriveStatusError BadCRC }
hdd: dma_intr: status=0x51 { DriveReady SeekComplete Error }
hdd: dma_intr: error=0x84 { DriveStatusError BadCRC }
hdd: dma_intr: status=0x51 { DriveReady SeekComplete Error }
hdd: dma_intr: error=0x84 { DriveStatusError BadCRC }
hdd: dma_intr: status=0x51 { DriveReady SeekComplete Error }
hdd: dma_intr: error=0x84 { DriveStatusError BadCRC }
********************

LG

Chris
 

Michael
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Feb 2004 14:11   Titel: Re: Fehlermeldung beim Starten von Linux

Vielleicht einfach die DMA-Unterstützung für diese Drive dekativieren.

Welche Distributiun nutzt Du?

code:
hdparm -d0 /dev/hdb


Cheers

Michael
 

ChrisJumper
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Feb 2004 14:48   Titel: Re: Fehlermeldung beim Starten von Linux

Ich benutzte Suse 8.2


noch ne andere Frage... ich hab mir automake und autoconf runtergeladen und entpackt. Es war eine Tar Datei. Muss ich den Inhalt in ein bestimmtes Verzeichnis kopieren? Aus dem Install werde ich noch nicht so ganz schlau.. ich denke vielleicht noch zu "windows-technisch".
 

Michael
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Feb 2004 15:01   Titel: Re: Fehlermeldung beim Starten von Linux

der übliche Weg ist bei suse
code:

tar xvfz name.tar.gz
cd programmname-version
./configure --prefix=/usr
make
su -c "make install"



das heißt, die bist als normaler User eingeloggt und führst nur
die Installation als root aus.

Cheers

Michael
 

Michael
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Feb 2004 15:07   Titel: Re: Fehlermeldung beim Starten von Linux

Das Script, daß den DMA anwirft steht in

/etc/init.d/idedma

guck einfach mal kurz rein, welche Konfigurations-
datei es bei 8.2 importiert und stell dann die
Variable von "yes" auf "no". Der Massenspeicherzu-
griff wird dann natürlich deutlicher langsamer und
CPU-lastiger.

Cheers

Michael
 

nufap
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Feb 2004 11:17   Titel: Re: Fehlermeldung beim Starten von Linux

Hallo Chris,

was hast du denn mit autoconf und automake vor? Willst du dir irgend ein Programm selbst kompilieren? Was brauchst du, was bei der SuSE nicht dabei ist?

Gruesse, nufap
 

ChrisJumper
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Feb 2004 19:48   Titel: Re: Fehlermeldung beim Starten von Linux

Hi nufap,

ich möchte einfach mehr über Programmieren und Linux erfahren wiel es noch totales neuland ist. Ich habe unter Windows angefangen mit C ein bisschen was auszuprobieren... doch mein komischer kostenloser Miracle C - Compiler macht manchmal Anstallten bei denne ich vermute das der Compiler schuld ist. Nun ja und eigentlich wollte ich sowiso zu Linx wechseln..
Ich denke hier kann man nicht nur eine Menge übers Programmieren lernen.

Oh ich schweife aus.. sorry also ich will halt K-Development 3 nutzen.. und hab dies jetzt auch schon so gut wie am laufen Surprised). Autoconf und Automaike brauchte ich halt auch dafür. Es ist einfach nur ein wenig aufwendig immer alle aktuellen "Programmpakete" zu suchen runterzuladen und zu installieren.

Weißt du zufällig was ich runterladen muss um den "tiny-nvidia-installer" auf meiner Festplatte zu haben? ich benötige noch das "glut" Programm um das Programm "qt3-devel-tools" zum laufen zu bringen. Achja.. und dann fällt mir noch ein das "glut" auch noch OpenGL braucht.. doch das so hoffe ich einfach, ist beim Nvidia Treiber dabei.

LG Chris
 

ghost
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Feb 2004 21:58   Titel: Re: Fehlermeldung beim Starten von Linux

Last dich nicht verarchen die ratten nur müll!

Dein Problem liegt gans wo anderst! Wenn du noch ein alten Kernel bei Linux verwendest so kann es vorkommen das der Treiber für den Cipset auf deinen MainBoard nicht gans Komartiebel ist. So kann er mit den Platten die eine geringen DMA Level haben werden dabei erkannt. Sie werden dann nicht mit dem DMA Level betrieben wie das Board kann.
Das sind Fehlerausgaben der Festplatte die in dem Momment des Hochfahrens getestet wird.

Sorry für die RSF

Gruß Ghost
 

nufap
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Feb 2004 19:42   Titel: Re: Fehlermeldung beim Starten von Linux

Hallo ChrisJumper,


sorry also ich will halt K-Development 3 nutzen.. und hab dies jetzt auch schon so gut wie am laufen Surprised). Autoconf und Automaike brauchte ich halt auch dafür.


brauchtest du fuer KDevelopment wirklich so ein superaktuelles autoconf und automake? Also zumindest bei der Kompilierung von KDE 3.2 hat er bei mir nicht gemeckert (autoconf-2.59-i386-1 ist aktuell, aber automake-1.5-i386-1 ist schon aelter).


Es ist einfach nur ein wenig aufwendig immer alle aktuellen "Programmpakete" zu suchen runterzuladen und zu installieren.


Jo, hatte mit KDE 3.2 auf 'ner 8.1er Slackware (oder dem was davon noch uebrig ist ;o) ) am Wochenende auch gut Spass.

Mit dem anderen Kram kenn ich mich jetzt nicht besonders aus, wuensche dir aber dennoch viel Spass. Surprised)

Gruesse, nufap
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy