Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
von RAID1 booten?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
deepc
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Feb 2004 13:13   Titel: von RAID1 booten?

Hi,
ich hab ein Fedora Core2 test1 auf nem SCSI SoftwareRaid installiert und habe jetzt bootprobleme das ganze zu booten.
Die 2 SCSI Platten sind Platte 2 und 3.
Davor liegen noch zwei IDE Platte 0 und 1, allerdings an eingenem IDE Raid Controller (nicht Onboard).
Eine Bootdiskette konnte nicht erstellt werden, weil angeblich nicht genug Platz war.
Wenn ich den Rechner starte, bleibt das ganze nach dem PCI Device listing mit Verifying DMI Pool Data .... hängen.
Es wird anscheinend kein Bootblock erkannt.
Zum SCSI Raid:
/dev/md0 ist /boot (Raid1) /dev/sda1 + sdb1
/dev/md1 ist swap (Raid0) /dev/sda2 + sdb2
/dev/md2 ist / (Raid0) /dev/sda3 + sdb3

Hat jemand eine Idee wie ich das zu, laufen bekommen

Danke, Deepc
 

pab
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Feb 2004 18:25   Titel: Re: von RAID1 booten?

> Hat jemand eine Idee wie ich das zu, laufen bekommen

..ja.. dokumentation lesen..

Dann wüsstest du auch, dass swap auf raid0 das dämlichste ist, was man machen kann
 

Windoofer
Gast





BeitragVerfasst am: 03. März 2004 16:16   Titel: Re: von RAID1 booten?

Das ist aber eine nette Antwort. So habe ich mir eine Hilfreiche Community immer vorgestellt.
Frage : Warum ist es das dämlichste, was man machen kann ? Ich weiss es nämlich auch nicht. Krieg ich jetzt auch so eine nette Antwort ?

Thx & Greetz Windoofer
 

ratte
Gast





BeitragVerfasst am: 04. März 2004 9:52   Titel: Re: von RAID1 booten?

Hui!

Na, ich fand' die Antwort von pab jedenfalls lustig

ratte
 

pab
Gast





BeitragVerfasst am: 04. März 2004 15:51   Titel: Re: von RAID1 booten?

@Windoofer:

Steht in der Dokumentation:

Fall1:
- Swap auf Raid1 / 5
Dies ist der 'besser als nichts' fall:
Kackt dir eine der Platten im Raid ab, welches auch swap war/ist und der kernel war gerade am Swapen, crasht deine
Kiste eventuell. Manchmal geht's gut, manchmal eben nicht. Hab ich selber auch schon gesehen, die Dokumentation hat recht.

Gut, wenn es geht, hast du glück gehabt und es hat sich gelohnt. Jedoch sind im Raid die chancen grösser,
dass eine der platten, welche Swap spielt, abraucht und somit relativiert sich die gewonnene Uptime wieder:

- Swap auf Raid0 (Was der poster wollte)
Dies ist nun wirklich SAUDUMM:
Der kernel kann das selber.. Einfach 2x swap partitionen definieren... Dazu braucht man sicher kein raid!
 

Soulfly



Anmeldungsdatum: 16.04.2003
Beiträge: 137
Wohnort: Buchholz idN

BeitragVerfasst am: 06. März 2004 14:48   Titel: Re: von RAID1 booten?

Kannst du mal den ganzen log eines bootes posten, falls du da rankommst?

Bist du sicher, das der Kernel den Treiber für die SCSI Karte hat? Bzw das module laden kann?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy