Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Drucker unter Linux+Windows nutzen
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Christian
Gast





BeitragVerfasst am: 06. März 2004 1:15   Titel: Drucker unter Linux+Windows nutzen

Hallo,

Folgendes Problem:
Ich habe unter Suse Linux 9.0 einen Drucker installiert (LexmarkE210).
Samba-Server ist installiert und ich kann auch von Linux auf Windows zugreifen (von Windows auf Linux aber nicht).

Nun möchte ich von WindowsME aus drucken können.
Ich gehe also auf "Neuer Drucker"=>"Netzwerkdrucker"
Nun muss ich den "Netzwerkpfad oder Warteschlangennamen" eingeben.

Frage: Was muss ich dort eingeben?
Oder muss ich vorher noch in Linux was einstellen?


Ich habe leider weder in Google noch in der Suchfunktion was passendes gefunden, entweder alles bezieht sich auf z.B. irgendeine alte Linux-Distribution oder auf z.B. Windows2000...


mfg
Christian
 

Christian
Gast





BeitragVerfasst am: 06. März 2004 1:48   Titel: Re: Drucker unter Linux+Windows nutzen

Ich vermute ich muss den Drucker noch irgendwie freigeben?

Ähnlich wie die Freigabe für Verzeichnisse (ich habs jetzt hinbekommen)
Ich hab auch irgendwo gelesen das man das Windows Passwort in die samba-Config-Datei schreiben soll?!? Dort steht:
write list = @ntadmin root
force group = ntadmin
Ich nehme an diese beiden Einträge muss ich verändern?!? Wenn ja, wo kommt der Bentuzername und wo das Kennwort hin?
Oder hat das damit nix zu tun, ich verwende ja WindowsME und nicht NT/2000/XP...


Vielen Dank im Vorraus für eure Antworten!
 

Christian
Gast





BeitragVerfasst am: 06. März 2004 1:54   Titel: Re: Drucker unter Linux+Windows nutzen

Hab nochwas vergessen:
An Windows oder dem Netzwerk kann es eigentlich nicht liegen, denn ich kann den anderen Drucker am 2.Windows PC (Netzwerk besteh aus 3 PC's, 2x Windows, 1xLinux) problemlos einrichten und auch über Netzwerk drucken!

In der Config_Datei steht natürlich noch viel mehr, aber diese beiden Einträge scheinen mir die entscheidenden zu sein...
 

petameta
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.02.2003
Beiträge: 1294

BeitragVerfasst am: 06. März 2004 9:53   Titel: Re: Drucker unter Linux+Windows nutzen

Kann Dir empfehlen, nicht Samba, sonder Cups zu verwenden. Dann druckst Du nicht über Freigaben, sondern über das Internet Printing Protocol (IPP).

Bin mir nicht sicher, ob WinME von sich aus das IPP beherrscht. Windows 2000 tut es, Windows 98 noch nicht (gibt es von M$ zum nachrüsten). Du gibst dann als Druckeranschluß z. B. "http://192.168.0.x:631/printers/ljet4" an.

Gleich ein Tip am Rande: Windows 2000 (bei ME bin ich mir nicht sicher) kann nicht direkt auf den Drucker drucken, man muß unter Cups eine Klasse erstellen und dann auf die Klasse drucken, z. B. "http://192.168.0.x:631/classes/ljet4class".
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Christian
Gast





BeitragVerfasst am: 06. März 2004 12:32   Titel: Re: Drucker unter Linux+Windows nutzen

Hallo,

Da gibts aber leider ein paar Probleme:
1.unterstützt Windows ME laut Administrationshandbuch kein IPP
2.kann ich Cups nicht korrekt einstellen da ich dazu ein passwort benötige...
Ich habe nirgendwo ein Passwort für CUPS vergben und das root Passwort funktioniert nicht!


Ich denke es ist einfacher über Samba, sonst muss ich an beiden Windows-PC's IPP nachinstallieren (wenn es denn funktioniert...) und nach jeder Neuinstallation (kommt ja häufiger vor bei Windows) nochmal alles einrichten...

Ist die Freigabe denn so kompliziert?
Oder funktioniert es genauso wie die Freigabe von Verzeichnissen? Dann müsste ich nur wissen wo ich den Drucker freigeben kann...



mfg
Christian
 

petameta
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.02.2003
Beiträge: 1294

BeitragVerfasst am: 06. März 2004 12:55   Titel: Re: Drucker unter Linux+Windows nutzen

Wie gesagt gibt es einen Patch von Microsoft. Denke mal, den wird es auch für ME geben, wenn's den auch für 98 gibt.

An welcher Stelle wirst Du nach einem Paßwort gefragt ? Im Web-Interface. Dort müßte eigentlich das root-Paßwort funktionieren (also root als Benutzername, und Paßwort dazu). Wäre komisch wenn das nicht geht.

Habe es auch erst ewig mit Samba rumprobiert, bin dann aber eben auf CUPS gekommen. Spart ne Menge nerven, und ist außerdem das aktueller.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

petameta
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.02.2003
Beiträge: 1294

BeitragVerfasst am: 06. März 2004 12:57   Titel: Re: Drucker unter Linux+Windows nutzen

P.S.: http://www.microsoft.com/windows98/downloads/contents/WUPreviews/IPP/
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Christian
Gast





BeitragVerfasst am: 06. März 2004 13:12   Titel: Re: Drucker unter Linux+Windows nutzen

Ja, im Web-Interface werde ich nach Benutzername und Passwort gefragt.

Unter Benutzername gebe ich "root" ein und unter Passwort das dazugehörige Passwort.

Dann kommt eine Meldung dass Benutzername/Kennwort falsch wären...
 

petameta
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.02.2003
Beiträge: 1294

BeitragVerfasst am: 06. März 2004 15:28   Titel: Re: Drucker unter Linux+Windows nutzen

Hmmm komisch. Evtl ist der Localhost nicht freigegeben (wäre aber eigentlich komisch). Guck mal in die cupsd.conf, normalerweise in /etc/cups/cupsd.conf.

Dort müßte es einen Eintrag wie "<Location /admin>" geben. Hier muß etwas rein wie:

Order Deny,Allow
Deny From All
Allow From 127.0.0.1

Das muß noch vor das "</Location>". Benutzt SuSE 9.0 eigentlich standardmäßig cups ? Wenn ja kann man das alles evtl. auch über yast einstellen.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Christian
Gast





BeitragVerfasst am: 07. März 2004 14:14   Titel: Re: Drucker unter Linux+Windows nutzen

Ja, steht alles in der Datei drin.

Ich kann aus KMail übrigens als Drucksystem CUPS auswählen und das drucken funktioniert!
Dort steht dann auch "verbunden mit localhost:631"!
Also CUPS scheint zu funktionieren, nur kann ich von keinem anderen Rechner aus zugreifen!


Noch ein Problem das vielleicht auch damit zusammenhängt:
Wenn ich den Drucker ausschalte und dann wieder anschalte funktioniert er danach nicht mehr "angehalten (nimmt Druckaufträge an)".
Erst wenn ich den Drucker deinstalliere und neu installiere geht es wieder!
Ist natürlich super nervig, ich will den Drucker auch mal ausschalten können...
 

Christian
Gast





BeitragVerfasst am: 07. März 2004 14:44   Titel: Re: Drucker unter Linux+Windows nutzen

Ich habe noch etwas rumprobiert und nachgelsen.

-CUPS ist das Standard-Drucksystem von Suse Linux 9.0
-Man kann es in YAST einstellen, ist aber sehr versteckt (Hardware=>Drucker=>ändern=>erweitert=>CUPS Servereinstellungen)


Folgendes ist eingestellt:
-CUPS vollständige Server-Installation

-Zugriffseinstellungen: /(root)
Erlauben von 127.0.0.1
Erlauben von 127.0.0.2
Erlauben von @Loacal
Verweigern von All

-Einstellungen für das Browsen:
Browsen: EIN
Adressen browsen: (kein Eintrag)



Muss ich dort etwas ändern und wenn ja was?
 

Christian
Gast





BeitragVerfasst am: 07. März 2004 14:57   Titel: Re: Drucker unter Linux+Windows nutzen

Ncoh ein Frage:
Muss ich eigentlich auf dem Windows Rechner auch den Treiber für den Drucker installieren?
Oder darf ich das gar nicht?!?
 

petameta
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.02.2003
Beiträge: 1294

BeitragVerfasst am: 07. März 2004 15:25   Titel: Re: Drucker unter Linux+Windows nutzen

Um von anderen Rechnern drucken zu können, mußt Du diese freischalten. Wie Du rausgefunden hast geht das wohl mit yast. Du mußt zu dem Eintrag 127.0.0.1 noch die IP des Windows-Rechners hunzufügen (also sowas wie 192.168.0.x).

Unter Windows den ganz normalen Druckertreiber verwenden (klappt jedenfalls bei mir so mit HP Laserjet 4).
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Christian
Gast





BeitragVerfasst am: 07. März 2004 16:52   Titel: Re: Drucker unter Linux+Windows nutzen

Danke, habe ich gemacht.

Aber wie ist der Netzwerkpfad den ich bei Windows angeben muss um den Drucker ansprechen zu können?
 

Christian
Gast





BeitragVerfasst am: 07. März 2004 18:54   Titel: Re: Drucker unter Linux+Windows nutzen

Sorry, du hattest ja geschrieben das ich eine Klasse einrichten muss.
Das ging ja nicht, weil ich mich nicht einloggen konnte.

Hier die Lösung falls jemand das selbe Problem hat:
Als root gibst du folgenden Befehl auf der Konsole ein.: lppasswd -g sys -a root
Damit legt man das Passwort für CUPS fest (bei älteren Versionen war es das root-passwort, wurde irgendwann geändert)


Ich habe die Klasse jetzt eingerichtet.
Name: lexmark
Standort: /dev/usb/lp0
Beschreibung: Lexmark E210 Klasse

Dann habe ich IPP installiert auf dem Windows-PC.

Dann habe ich unter Windows den Treiber für den Drucker installiert und als Netzwerkpfad http://192.168.2.103:631/classes/lexmark eingegeben.
Aber drucken geht leider nicht, es kommt aber auch keine Fehlermeldung...
(192.168.2.103 ist die Adresse des Linux-PCs)


Ich habe irgendwo gelesen das man bei CUPS noch einstellen muss das die Druckaufträge nicht erneut durch den Linux-Druckertreiber geschickt werden weil diese ja bereits durch den Windows-Treiber gelaufen sind?
Stimmt das und wenn ja wo kann ich das umstellen?

Ich bin natürlich für jeden Tipp dankbar.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy