Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Kernel compilieren

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
lanencium
Gast





BeitragVerfasst am: 09. März 2004 20:52   Titel: Kernel compilieren

hi!

ich versuch seit ein paar tagen den neuen 2.6.3 kernel zu installieren!

mein problem ist, das ich führe xconfig aus und stelle ein, das cdrom, floppy und alle anderen ide-geräte automatisch geladen werden...und hab auch alle filesysteme eingestellt die es bei mir so gibt!
wenn ich aber nun auf dem neuen kernel boote, sind die platten und laufwerke nicht da(bis auf linux) und wenn ich dann in die .config gehe...sind die ide-sachen wieder als modul einegestellt und nicht wie ich es eigentlich gemacht hatte, mi einem haken versehen! automount habe ich auch eingestellt!

wenn ich die platten dann von hand mounten will, sagt er mir das das file incorrect ist, oder zu viele dateisysteme eingehängt sind!

habe ich im kernel was vergessen...oder woran kann das liegen!

für hilfe wär ich sehr dankbar!

grüße!
 

Hein
Gast





BeitragVerfasst am: 09. März 2004 22:07   Titel: Re: Kernel compilieren

Kopier mal deine .config irgendwohin. Mach mal ein
ls -la /usr/src damit du siehst ob das Verzeichnis "linux" auch wirklich auf den richtigen
Kernel gelinkt ist.
linux -> kernel2.6.3bla-sowieso
Ist das nicht der Fall dann ändere das.
Dann
code:
cd /usr/src/linux
cp /pfad-deiner/.config /usr/src/linux
make clean
make mrproper
make menuconfig


make xconfig in deinem Fall ......
nochma testen ... ansonsten schauen ob die config in Ordnung ist.
Filesysteme die unmittelbar gebraucht werden nicht als Modul. Wenn die / reiser ist dann reiser fest in den Kernel.
(gehe davon aus das ohne initrd)
Ansonsten ... wird der richtige Kernel gebootet? ist der bootmanager richtig eingestellt? stimmt die .config wirklich?
HowTo-s gibt es auch auf ProLinux aber auch zuhauf im Netz. Gegebenfalls bei deinem Distributor mal schauen, die erklären
das bestimmt irgendwo.
MfG
 

beta-test
Gast





BeitragVerfasst am: 09. März 2004 22:08   Titel: Re: Kernel compilieren

> habe ich im kernel was vergessen...oder woran kann das liegen!

wie würdest du diese frage beantworten, nachdem du mit diesen angaben versorgt worden bist.

mein auto ist kaputt, ich hab den vergaser richtig eingestellt, die zündkerzen überprüft und der tank ist auch voll.
hab ich was vergessen? oder woran kann das liegen?
 

lanencium
Gast





BeitragVerfasst am: 10. März 2004 20:38   Titel: Re: Kernel compilieren

also, der linux zeigt auf den richtigen kernel!

sorry, aber ich wußte halt nich was ich da posten sollte!

ich versuchs nochmal:
damit ich die platten und laufwerke angezeigt bekomme, muss ich in "block devices" die ide einstellen, damit sie beim start geladen werden, weiterhin müssn im "filesystem" noch die entsprechenden systeme eingestellt werden...in meinem fall, fat, ext2 und 3 und ntfs! meine frage dazu war jetz, ob ich da noch etwas im kernel übersehen habe, damit mir die platten und laufwerke angezeigt werden...also etwas was damit zusammenhängt und ohne das die anderen optionen nicht funktionieren können! (hoffe das sind ausreichende infos zu meinem prob -ohne sarkasmus)

mfg
 

beta-test
Gast





BeitragVerfasst am: 11. März 2004 9:16   Titel: Re: Kernel compilieren

ich habe in blockdevices:
Normal floppy disk support fest drin
Network block device support als modul

vielleicht hast du hier was vergessen
ATA/ATAPI/MFM/RLL support
bzw. wenn du scsi geräte hast hier (oder auf die alte art brennen willst.
SCSI device support

und dann mußt du die teile natürlich auch noch in der /etc/fstab mounten.

bis denn
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy