Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
KDE3.2.1
Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Steff
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Apr 2004 8:03   Titel: KDE3.2.1

Hallo zusammen,
ich habe auf meinem System SuSE 9.0 installiert und bin nun auf KDE 3.2.1 "aufgestiegen"...funzt alles, bis auf mein Sound, der will nicht mehr. Meiner Soundkarte ist kein Ton mehr zu entlocken (Karte ist in Ordnung...)
Hat da schon jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
Steff
 

asa
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Apr 2004 13:02   Titel: Re: KDE3.2.1

ich hab kde 3.2.1 über yast mti online update installiert und ich hab keien probleme damit. vielleicht hast du es von hand installiert/compiliert?
 

Steff
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Apr 2004 13:19   Titel: Re: KDE3.2.1

ja, das stimmt.
Da ich zu hause aber nur ein Modem habe, mußte ich mir die Dateien "woanders" runterladen und anschließend von hand installieren.
Watt nu?
 

meleril-probant
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Apr 2004 13:32   Titel: Re: KDE3.2.1

hast du mal im kontrollzentrum unter sound&mulltimedia > sound-system geguckt, wie die einstellungen da aussehen. hast du eine fehlermeldung. dein user wird ja sicher die richtigen gruppenzugehörigkeiten haben audio und voise in /etc/group.

mehr fällt mir nicht ein, aber vielleicht schaust du mal, gerade im kontrollzentrum. ich nehme an das bei suse der soundserver aktiviert sein muß, ich hatte aber schon situationen wo arts (kde-soundserver) ausgeschaltet sein mußte. probier einfach mal.
 

manni
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Apr 2004 15:42   Titel: Re: KDE3.2.1

Bei mir klappt das mit dem Online Update auf 3.2.1 nicht.Ich lade kde Base und sage mit yast
installieren.Nach der Konsistenzprüfung treten Konflikte mit anderen Paketen auf.
Oder muss ich alle Pakete kopieren und dann das Verzeichnis in yast hinzufügen?
 

lotharb



Anmeldungsdatum: 10.02.2002
Beiträge: 411
Wohnort: Heroldsberg (ERH)

BeitragVerfasst am: 01. Apr 2004 16:45   Titel: Re: KDE3.2.1

Ja manni. Erst alle rpm's in ein Verzeichnis stellen, dieses Verzeichnis bei YaST als Installationsquelle hinzufügen und ganz oben in die Liste platzieren, dann die einzelnen Pakete zum Installieren auswählen. So müßte alles konsistent sein (falls nicht doch noch etwas fehlt).
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

manni
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Apr 2004 16:54   Titel: Re: KDE3.2.1

Was bedeutet i386? Meine Plattform ist Athlon 1600 xp.
Ich hatte das Ganze schon mal versucht,doch danach ging nichts mehr.
Dachte schon,es wäre vielleicht für Intel Prozessoren
 

zero
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Apr 2004 17:37   Titel: Re: KDE3.2.1

i386 ist die Prozessor-Architektur (Intel, AMD).

MfG
 

manni
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Apr 2004 17:58   Titel: Re: KDE3.2.1

Ja danke,ich habe jetzt alle RPM's und werde mal einen Versuch starten!

Gruß Manni
 

manni
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Apr 2004 18:36   Titel: Re: KDE3.2.1

Ja leider bekomme ich das nicht gebacken.
Ich habe ein Verzeichnis angelegt,alle Pakete kopiert
und in Yast eine neue Installationsquelle aktiv an erster Stelle
gesetzt.Yast liest bei 'Software installieren/löschen' ein und verabschiedet sich dann.
Genau das gleiche bei'System updaten'.Anderer Weg:RPM Basispaket/installieren mit Yast/
root/automatische Konsistenz und was ist? Einlesen und tschüß! Kann es mit i386 zu tun haben? Ich habe i 586 auf meinen Rechner.Weiß jemand woran das liegt?
 

zero
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Apr 2004 18:52   Titel: Re: KDE3.2.1

i386 ==> laufen auf allen Systemen ab Prozessor 386
i586 ==> laufen auf Systemen ab Prozessor Pentium und Pentium Derivate

Alles klar?
Mein Athlon XP2500+ ist z.B. ein i686.

MfG
 

manni
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Apr 2004 18:58   Titel: Re: KDE3.2.1

Nö,so richtig nich...
 

lotharb



Anmeldungsdatum: 10.02.2002
Beiträge: 411
Wohnort: Heroldsberg (ERH)

BeitragVerfasst am: 01. Apr 2004 19:37   Titel: Re: KDE3.2.1

Hallo manni

1. Wenn du einen Prozessor der i586-Architektur in deiner Maschine hast, dann würde ich an deiner Stelle auch versuchen, die Programmpakete zu nehmen, die genau dafür erstellt wurden - also die mit der Zeichenkette "i586" im Namen.

2. Warum YaST ab und zu bei Installationsversuchen ohne irgendeine Meldung aussteigt, weiß ich leider auch nicht. Ich habe in dieser Hinsicht einzelne Schrecksekunden gehabt, aber keine systematische Versuchsserie gemacht.

Seit einigen Monaten gehe ich nun so vor: Bevor ich YaST selbst in Betrieb nehme, mache ich in der shell einen Test auf Konsistenz. Das läuft so, dass ich in dem Verzeichnis, wo die ganzen rpm-Pakete stehen, als root eingebe

rpm -Uhv --test *.rpm

Und wenn dann _k_e_i_n_e_ Antwort vom System kommt, heißt das, dass _k_e_i_n_e_ Inkonsistenzen gefunden wurden. Alles andere erklärt sich selbst.

Bei der Installation größerer Paketgruppen (z.B. eine neue KDE-Version), werfe ich YaST erst dann an, wenn o.a. Test bestanden wurde. Und damit bin ich immer gut gefahren, konnte also alles sauber installieren.

Ich weiß natürlich nicht, ob dir meine Erfahrungen wirklich helfen. Aber vielleicht schaden sie auch nicht...

Frohes Schaffen
Lothar


Zuletzt bearbeitet von lotharb am 01. Apr 2004 19:37, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

manni
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Apr 2004 19:52   Titel: Re: KDE3.2.1

Nein,schaden wird es nicht,ganz im Gegenteil.Ich kenne diesen Test garnicht und mache es ab jetzt auch so.Dann erspare ich mir wenigstens eine Neuinstallation.Bei Suse habe ich nur die
i386er Pakete gefunden.Gibt es auch die anderen?

Gruß Manni
 

lotharb



Anmeldungsdatum: 10.02.2002
Beiträge: 411
Wohnort: Heroldsberg (ERH)

BeitragVerfasst am: 01. Apr 2004 21:00   Titel: Re: KDE3.2.1

Hallo manni

Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich die KDE-Pakete schon lange nicht mehr bei SuSE selbst hole, obwohl ich hier vor einer SuSE-8.2-Distribution sitze.

Meine übliche Quelle ist KDE-direkt (oder einer der mirrors). Das würde also konkret bedeuten: ftp://ftp.kde.org/pub/kde/stable/3.2.1/SuSE/ix86/8.2

Und in diesen rpm-Dateien steht jeweils "i586" in den Dateinamen mit drin.

Frohes Schaffen
Lothar
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy