Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Partitionieren, gibts was besonderes zu kapieren? :-) ( nur 1 kurze Frage)

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Peter
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Apr 2004 22:08   Titel: Partitionieren, gibts was besonderes zu kapieren? :-) ( nur 1 kurze Frage)

Hallo, sollte ich es lieber lassen eine gerade von meinem System
verwendete Harddisk zu Partitionieren (Datenverlust oder so?) ?
Habe eine Meldung von Yast 2 bekommen,... und überlege gerade von einer CD zu booten um das dann zu erledigen.
Oder ist das egal wenn ich nicht die Partition ändere auf der mein System liegt?

Peter
 

P. Artitionator
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Apr 2004 0:29   Titel: Re: Partitionieren, gibts was besonderes zu kapieren? :-) ( nur 1 kurze Frage)

Es ist in jedem Falle sicherer, evtl. benötigte Partititionen vorher anzulegen und evtl. auch noch zu formatieren. Wenn Du dabei allerdings nicht genau weiszt, was Du tust, ist es vielleich doch besser, Du überlässt das einem Programm (YaST) ... Sicherlich wirst Du ja auch (in Einzelheiten) gefragt, ob es so o.k. wäre. Da Du diese Einzelheiten hier aber nicht verrätst, wird dir wohl auch niemand eine so recht befriedigende Antwort geben können ...
 

Michael
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Apr 2004 13:33   Titel: Re: Partitionieren, gibts was besonderes zu kapieren? :-) ( nur 1 kurze Frage)

Hallo,
wenn die Bereiche, die Du umpartitionieren willst, schon verwendet werden, musst Du die entsprechenden Partitionen vorher unmounten. Dann kannst Du die auch aus einem laufenden System heraus beliebig veraendern (loeschen, neu anlegen usw.). Die Bereiche, die fuer das laufende System lebensnotwendig sind (Root-Partition usw.) koennen natuerlich nicht veraendert werden.

Mit Datenverlust muss man bei so etwas immer rechnen, also vorher Backup machen.
 

Peter
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Apr 2004 16:21   Titel: Re: Partitionieren, gibts was besonderes zu kapieren? :-) ( nur 1 kurze Frage)

Hallo, Danke für die Antworten erstmal!
Die Platte hat 20 GB (2GB für meine Suse Installation)
und ich wusste jetzt nicht ob ich den freien Platz, also die restlichen 18 GB einfach wie folgend aufteile:

2 GB >> wie gehabt die Suse installation welche ich benutze um mit z.B. Yast die anderen Partitionen "einzustellen"
(Die fasse ich dann nicht an - sicherheitshalber)

6 GB >> für Filme (sekundäre Linuxpartition? Ich muss ja nicht von booten können!?)

6 GB >> für Musik (sekundäre Linuxpartition? Ich muss ja nicht von booten können!?)

2 GB >> für Knoppix (zum ausprobieren und eigene CD's mastern) Müsste dann eine primäre Linuxpartition sein,
weil ich davon booten (können) muss??

2 GB >> für weitere Dateien und Programme

2 GB >> evtl. für Windows


Hat jemand vorschläge wie ich den Platz besser nutzen kann?
Ich werde sicherlich noch viel ändern und mit der Zeit immer mehr lernen, habe auch vor z.B. bei Knoppix welches ich auch installieren möchte (vielleicht auch gleich Debian - Knoppix basiert ja darauf) ext3 einzusetzen, ...

Allerdings kann ich (glaube ich) doch keine 3 sekundären Partitionen erstellen? auf einer Festplatte.
Ich habe das schon versucht.
Muss ich da eine Logische Partition erstellen welche so gross ist wie alle meine 3 sekundären Partitionen und in dieser "logischen" Partition dann die 3 sek. erstellen?

Sind jetzt ein bisschen viel Fragen / infos auf einmal ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und seid nicht genervt.

Danke nochmal für die bisherige Hilfe, Peter
 

ikeyaseki



Anmeldungsdatum: 10.04.2004
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 10. Apr 2004 17:55   Titel: Re: Partitionieren, gibts was besonderes zu kapieren? :-) ( nur 1 kurze Frage)

ich würde das so machen:
1. erste primäre partition (C) für windows als dateisystem fat32 oder ntfs 10 GB
2. zweite primäre partition für linux und zwar / (400MB)
3. dritte primäre partition für linux swap (auslagerungsdatei in etwa doppelt so viel wie ram)
4. erweiterte partion der rest der platte
5. in der erweiterten folgende:
6. für linux die /var (da liegen log dateien z.b) 400MB
7. für linux die /usr 2800MB (da liegen die programme)
8. für linux die /opt 800 MB (bei suse liegt da so was wie KDE)
9. für linux die /home 2000MB (da liegen die sachen vom normalen user)
10. rest windows D

du kannst die windwosplatten bei linux einhängen und die mitbenutzen
das kannst du bei der installation machen oder später mit yast
in jedem fall vorher daten sichern auf cd oder so
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy